Programm zum konvertieren von *.mov Dateien zu *.mpeg oder *.avi ohne Qualitätsverlust und mit Ton!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

MOV-Videos sind doch Windows-kompatible, man muss lediglich QuickTime installieren, dann lassen sich Mov problemlos abspielen.

Oder man benutzt ein Player der auch MOV-Videos von hause aus abspielt, z. B. den VLC-Player.

ja, stimmt natürlich.. mov dateien sind windows kompatibel.. nur nicht im sinne von "ich möchte eine mov datei mit einem windows standart programm wie dem movie maker bearbeiten". dann sind sie nämlich alles andere als kompatibel..

0

Entweder so wie JanKrohn schon geschrieben hat.

Oder aber du nutzt einfach kompatible Medienspieler (z.b. VLC) oder auch das K-Lite Codec Pack. *.mov Dateien lassen sich damit Problemlos auch unter Windows nutzen, so wie jede andere Datei auch.

Mit den Konverterprogrammen für Filme werden nur die Leute von sinnvolleren Beschäftigungen abgehalten. Persönlich hätte ich z.B. ca. 20 Filme (auf DVD), für die sich dieser Aufwand lohnen würde. Die vielen Youtube-Spaßvideos langweilen nach dem 100. Gag nur noch und müllen eigentlich nur die Festplatte zu.

Im Anschluß an das Konvertieren hat man den Film zweimal auf der Festplatte und sieht ihn dann noch einmal an – danach wird er uninteressant …

Bitte diese Kritik nicht persönlich nehmen – nur einfach mal darüber nachdenken!! Das kann richtig befreiend wirken …

dafür dass du gar nicht weißt was ich vorhabe, hast du dir mit deinem text aber echt mühe gegeben..

0
@veliks

Umso schlimmer, wenn du nicht weißt, was man mit diesen Programmen macht …

0
@veliks

Es ist besser du konvertierst Filme. Nicht dass du aus versehen einen Forschungspreis gewinnst …

0

Bei einer Konvertierung gibt es immer Qualitaetsverlust, da neu kodiert werden muss. Ohne Qualitaetsverlust geht nur durch Remuxen.

*.mov und *.avi sind Containerformate, waehrend *.mpg ein Videoformat ist. Von *.mov nach *.mpg kannst Du also nur remuxen, wenn der Videostream bereits als MPEG vorliegt. Da das in einer *.mov Datei normalerweise nicht der Fall ist, solltest Du besser nach *.avi remuxen.

Dazu empfehle ich das Programm Avidemux, und zwar in der neuesten Version (die alte Version hat auch immer die Tonspur verschoben).

Schon FormatFactory ausprobiert? Ich bin damit sehr zufrieden.

klappt super! danke! =)

0

Was möchtest Du wissen?