Programm um die Internetseiten zu kontrollieren.?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Windows bietet von Haus aus schon diverse Einstellungsmöglichkeiten. Einfach mal in der Systemsteuerung unter Benutzerkonten nachschauen. 

http://windows.microsoft.com/en-us/windows/set-parental-controls#1TC=windows-7

Wenn dir das aber als Schutz nicht ausreicht, solltest du dir mal folgende Programme anschauen:

  1. Qustodio Kinderschutz-Software (kostenlos) https://www.qustodio.com/de/
  2. Salfeld Kindersicherung 2015: http://salfeld.de/software/kindersicherung/
  3. KinderGate Parental Control: http://www.entensys.com/de/products/kindergate-parental-control/overview
  4. Viskid Parent Control:  http://www.visikid.com/

LG medmonk 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf Dir Kaspersky Total Security, da ist außer dem Viren- und Spamschutz auch ein Kinderschutz dabei, den man selber konfigurieren kann. Das Programm ist eines der renommiertesten Antiviren- und PC-Schutz-Programme, es ist als Einplatz- oder auch Mehrplatz-Version mit 1-Jahres-Lizenz erhältlich und kostet nicht die Welt (ich hab die 5-Platz-Version, hat glaub ich ca. 50,- € gekostet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Camper3
20.03.2016, 00:59

bei Avira gabs das glaube ich auch

0
Kommentar von Herb3472
20.03.2016, 01:08

@Camper3: ich hab' nix gegen Avira, aber Kaspersky ist halt doch einer der Top-Hersteller von Schutz-Software.

0

Das ist gar nicht so einfach zu bewerktstelligen. Spätestens, wenn die Kinder dahinter kommen, dass man die meisten Ausgangssperren über Proxys umgehen kann, stehst du wieder vor demselben Problem.

Korrigiert mich, wenn ich total daneben liege, aber ich glaube, das ist mit sehr großem Aufwand verbunden, wenn überhaupt richtig machbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kindern sollte man den Zugang nicht verwären da es zum heutigen Dasein dazu gehören und viel eher den Umgang mit ihnen richtig lernen .
Es gibt zB Minderheiten die sicher vor Werbung oder ähnliches ist .
Einfach mal bei Google Minderheiten eingeben oder Kinder Suchmaschine da wird auch den Eltern geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wandermogry
20.03.2016, 00:44

Minderheiten meinte ich nicht sry t9 Kinder Seiten meinte ich

0

Lass es am besten einfach sein. Für ein Kind ist so eine Internet-Sperre der Horror. Ich habe als Kind auch sowas auf meinen Rechner bekommen. Und das fand ich gar nicht nett von denen. Kinder verbinden das mit einer Art Einschränkung bzw. Verbot und das führt unweigerlich zu Stress und schlechter Laune. Außerdem kann man solche "Kindersicherungen" in den aller meisten fällen durch etwas Aufwand und Google umgehen. Zudem gibt es nicht nervigeres als wie wenn man auf eine Seite gehen will, die absolut nichts schlimmes beherbergt, diese "Kindersicherung" den Zugang aber wegen irgend was versperrt.

Fazit: So eine Sperre führt nur zu dem Punkt, dass das Kind sauer auf die Eltern ist und Streitigkeiten entstehen. Mehr nicht.

Und mal ehrlich: Was soll denn bitte im Internet so schlimmes sein? P*rnos etwa? Oh mein Gott! Diese bösen, bösen schmutzigen Videos! Die sind ja soo gefährlich! Mal ernsthaft, welches Kind kommt heutzutage früher oder später nicht mit sexuellen Videomaterial in Verbindung? Das ist inzwischen ganz normaler Bestandteil der Pubertät und kann eigentlich nicht wirklich verhindert werden. Und welchem Kind hat das denn bitte geschadet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dich neben deine Kontodaten nder hin, während sie im Internet sind. Alles andere ist... nicht sehr effektiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das bitte bringen ?

Ehrfahrungsbericht:
Ich damals 11 habe von meiner Mutter ein solches Programm auf den Pc installiert bekommen.
1. Als Ich das merkte, hatte Ich einen wochenlangen hass auf meine eltern.
Es kam zu dem scglimmsten streit den Ich mit meinen eltern hatte.
Der Vertrauensbruch ist bis heute (8 Jahre später) nicht vergessen.
2. Innerhalb von 3 Tagen hatte ich gegoogelt wie sich das programm umgehen lässt.
Ich habe das programm dann auf meinem accaunt deaktiviert und auf dem accaunt meiner mutter aktiviert.
So konnte meine Mutter nichts mehr machen.

Die Wunden sind nie ganz verheilt.

Ich an ihrer stelle würde das lassen.
Auch wenn ihre kinder es ihnen nicht zeigen, Sie werden allein beim anblick des Computers wütend aus sie.

Aber es kommt auch auf das alter des kindes an.
Wenn das Kind nur 6 Jahre alt ist, ist das was anderes.
Wenn das kind ein handy hat, hat es ja eh keine Probleme irgendwelche internetseiten unbemerkt zu besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wandermogry
20.03.2016, 00:42

warum Vertrauensbruch deine Eltern wollten dich nur schützen und da Eltern eine Pflicht erfüllen müssen solltest du ihnen nicht böse sein . es gibt schlimmere Sachen auf Eltern böse zu sein zB wen jemand misshandelt wird

2
Kommentar von anti398
20.03.2016, 00:47

Ich bin ihnen heute nichtmehr böse. Wie bereits gesagt, es ist 8 Jahre her. Und vor was bitte schützen ? Beißt die Tastatur ?

0

mit Programmen wie "Parents Friend" z.B..

Meiner Meinung ist das aber nicht so gut für Kinder, da sich auch lernen müssen sich im netz aufzuhalten und das nur über ******* machen geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NudelHolz69
20.03.2016, 00:32

Aber wenn sie 8 und 10 sind ist das durchaus Angebracht

1

Was möchtest Du wissen?