Programm löschen statt deinstallieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mit deinstallieren sollten auch Registry-Einträge entfernt werden, während Du durch löschen noch jede Menge Fragmente des Programms auf dem Rechner behälst. Wenn Du die Wahl hast, würde ich Dir immer zum deinstallieren raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja das ist dann immer noch auf deinem Pc und das verbraucht dann halt speicherplatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist im Grunde genau das selbe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helrich
15.10.2011, 14:46

nein, Du irrst

0
Kommentar von DerMuffti
15.10.2011, 14:54

Leider nicht. Einträge in der Registry, DLL's welche vom Programm angelegt wurden und etwaige Ordner und Dateien welche ebenfalls zusätzlich vom Programm angelegt werden, verbleiben auf dem Rechner. Neben dem Effekt, das Speicherplatz auf der Festplatte unnötig belegt bleibt, wird auch die Performance des Rechners langsamer, da er ja beim Hochfahren unnötige Registry Einträge lädt nebenbei noch nach dem Programm sucht und es leider nicht findet. Deinstallieren ist die einzig vernünftige Art, ein Programm zu entfernen. Danach sollte noch mit dem Ccleaner verbliebene Reste entfernt werden.

0

Was möchtest Du wissen?