Programm für Festplattenwiederherstellung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo xJoshyx,

Wie LemyDanger57 sagte, ist es ganz wichtig, ob die Platte überhaupt erkannt wird oder nicht. Wenn sie in der Datenträgerverwaltung auftaucht, aber du die Daten nicht zugreifen könntest, dann könntest du es mit einem Datenrettungstool an die Daten zu kommen. Hier findest du eine Liste solcher Tools:http://www.chip.de/news/Datenrettung-fuer-Windows-Diese-kostenlosen-Tools-sollten-Sie-unbedingt-kennen_99272190.htmll

Schaffst du es auf dieser Weise nicht, dann könntest du mit einer Linux Live-CD versuchen. Hier eine Anleitung dafür: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Wie_Ubuntu_Ihren_PC_retten_kann-Ratgeber_Linux-8703127.html

Wenn die Platte überhaupt nicht erkannt wird, dann könntest du versuchen, diese an anderen Port und mit anderem Kabel anzuschliessen. Aber wenn ich deine Beschreibung lese, denke ich, dass die Platte eher erkannt wird, nur vielleicht die Daten nicht zugegriffen werden könneen oder überhaupt nicht angezeigt werden? 

Als letzte Option bleibt auch ein Datenrettungstunternehmen zu kontaktieren. Wenn die Daten dir sehr wichtig sind könnte das auch das erste Schritt sein, da alle Versuche, alleine die Daten zu retten kann diese noch weiter beschädigen.

lg

Formatieren wäre das komplett Falsche.

Ich würde dir den Bitmart Restorer empfehlen. http://www.restorer-ultimate.com/download.shtml

In der Demo kann der Dateien bis zu 4 MB auf einmal wieder herstellen, in der Vollversion kostet er nur 30 Dollar, also momentan 28€.

Damit musst du nur die Festplatte aussuchen, wo das drauf ist, und dann noch sagen, wo er die Dateien hin speichern soll, den Rest macht er großteils alleine und stellt dir alle Dateien wieder her, die er findet.

Kannst du das mal genauer beschreiben? Heist das, Daten können nicht mehr gelesen werden? 

Wenn überhaupt nicht mehr auf die Festplatte zugegriffen werden kann wird Dir auch kein Programm zur Datenrettung/-wiederherstellung helfen.

Und formatieren wäre auch kontaproduktiv, die Daten werdn zwar in der Regel dabei nicht gelöscht, sondern nur die Verzeichniseinträge, aber Du würdest dann auch ein Programm zur Wiederherstellung benötigen, zum Beisüpiel das kostenlose "RECUVA". 

Aber wahrscheinlich wirst Du sowieso nicht formatieren können, wenn die Platte (oder der Controller) wirklich defekt ist.

Hier zeigt sich wieder, wie wichtig Datensicherung ist.

Was Du auch noch versuchen könntest, wäre, den Rechner mit einem Live-Linux-System wie Knoppix zu starten und die Daten zu retten, aber wie schon erwähnt, wenn ein Hardwaredefekt vorliegt, sieht es auch damit schlecht aus.

Wahrscheinlich reicht es, wenn du mit einem Live-Linux oder ähnlichem bootest und dann die Daten auf einen USB-Stick ziehst.

Ansonsten mal versuchen, die Festplatte an einen anderen Rechner zu hängen. Idealerweise macht man das mit einem externen Festplattengehäuse

Wie genau meinst du abrufen. Sind die Dateien nicht mehr vorhanden, oder kannst du sie nicht mehr öffnen/bekommst du eine Fehlermeldung wenn du darauf zugreifen willst?

Denn beim ersten kann dir nur vielleicht ein Programm helfen, beim zweiten würde ich mich an jemanden wenden, der sich damit auskennt, das ist schwierig übers Internet zu beschreiben

0

Ich war schon bei einem Fachmann der meinte ich sollte das mit einem Programm versuchen

Diese Meldung kommt. - (Computer, Festplatte, Medien)

Wenn er so ein Fachmann ist, hätte er Dir ja auch gleich mal ein oder mehrere Programme nennen können-

Das Problem ist, dass die hier genannten Programme höchstwahrscheinlich (fast) alle nicht funktionieren werden, wenn kein Dateisystem erkannt wird.

Aus dem gleichen Grund wird wahrscheinlich auch ein Versuch mit einem Linux-Live-System scheitern.

Ausprobieren solltest Du es aber auf alle Fälle.

Möglicherweise hast Du aber Erfolg mit "testdisk", allerdings ist das Programm nicht ganz ungefährlich. Du solltest, wenn Du es benutzt, unbedingt nch der von coonicon1 verlinkten Anleitung vorgehen-Am besten liest Du erst mal Alles durch. Und wenn Du etwas nicht verstehst, besser nicht heumprobieren, sondern lieber hier fragen.

0

Die beste Software die ich dafür kenne ist TestDisk.

http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE

Das ist auch die beste Software, um als Laie seine Daten endgültig zu schrotten.

0
@coonicon1

Ich habe auch nicht behauptet, dass etwas geschrottet wird, sondern dass Testdisk diese Gefahr birgt, denn dieses Programm kann weit mehr als nur Daten wieder herzustellen.

Wer lesen kann....

0

Was möchtest Du wissen?