Programm bearbeitet Fotos direkt nach auslösen (Fotografen)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vermutlich handelt es sich um Bildbearbeitungsprgramm, etwa Nikons "Capture NX-D" für die Nachbearbeitung von Fotos im RAW-Format (Foto).

Statt auf einer Speicherkarte werden die Daten per Kabel direkt in die Software geladen, Belichtung, Weißabgleich, Helligkeit, Kontrast und Sättigung können in einer separaten Datei vorgenommen und gespeichert werden.

Macht Sinn, wenn man dem Kunden sofort präsentable Ergebnisse oder Variationen (Sepia) zeigen (und verkaufen) möchte, die er auf dem Kameramonitor so nicht beurteilen könnte.

Auf eine ordentliche EBV wird ein Profi hingegen nie verzichten.

G imager761

Capture NX-D1 - (Computer, Programm, Foto)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein professioneller fotograf würde niemals irgendwelche schauderhaften jpegs und out-of-cam bearbeitungen verwenden. also direkt bearbeitet auf dem notebook macht man nicht.

je nach kamera kannst du mehrere speicherorte wählen, was immer aufgrund von datensicherung empfehleswert ist - zb auf karte und direkt auf lightroom. dafür hat diese software die funktion "automatisch importieren" oder so ähnlich und zieht sich die bilder der angeschlossenen kamera.

der erste ort in der kamerasoftware sollte ein ordner auf dem notebook + die karte sein und bei lightroom stellst du den gleichen ordner als "überwacht" ein. fotografiert man, sendet die kamera das foto auf karte und in den gewählten ordner und lightroom zieht es sofort rein, wenn es "liverüberwachung" hat.

das musst du in der software deines kameraherstellers einstellen. dafür brauchst du nur ein normales verbindungskabel oder ein modell mit wlan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Foto direkt von der Kamera auf einen Rechner geschickt wird nennt man das Tethering.

Das geht mit manchen RAW-Konverteren wie Lightroom und oder spezieller Tethering-Software.

Die Kamera muß diese Übertragungstechnik auch unterstützten können.

Die Bilder werden im RAW oder DNG-Dateiformat aufgenommen und können direkt im RAW-Konverter begutachtet und bearbeitet werden. Für feste Lichtaufbauten haben Fotografen bereits ein Profil für die Grund-Einstellungen hinterlegt. So müßen, wenn überhaupt, nur noch leichte Korrekturen vorgenommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, Tippfehler ;-)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?