Profilwechsel in der Oberstufe

1 Antwort

Ich persönlich fand, dass sowieso immer viel von den Lehrern abhängig war. Ich war auch im Gesellschaftswissenschaftlichen und mein Englisch GK war z.B. schwieriger als der Englisch EA...einfach weil unsere Lehrerin strenger war. Hast du bisher auch Musik als Ergänzungsfach? Und was wären die anderen Fächer die du außer Musik wählen würdest? In welchem Bundesland wohnst du überhaupt? Ich war damals G9 und in Niedersachsen...bei uns waren die Kurse gemischt aus verschiedenen Profilen. Du hättest also auch mit dem musischen Profil durchaus wieder im selben Englisch Kurs landen können. Sofern es kein Wechsel von GK zu LK (oder umgekehrt) ist.

Ich möchte auf das Gymnasium wechseln, und bin jetzt mit der 6. Klasse fertig, aber nicht sicher, meine Lehrerin sagte ich solle bis zur 10. Klasse dort bleibn?

Ich bin war in der 6. Klasse, jetzt sind Sommerferien. Ich möchte auf das Gymnasium wechseln, denn in der 5. Klasse sagte meine Englischlehrerin zu meiner Mutter, ich solle die Realschule beenden und danach auf das Gymnasium wechseln, diesen Vorschlag fande ich ja bis heute noch gut, bis ich erfuhr, dass man nach dem Realschlulabschluss nur ein FACHABITUR machen kann, also kein normales "richtiges" Abitur, stimmt das ? Ich hätte nähmlich sehr gerne ein richtiges Abitur, mein Notendurchschnitt würde ja reichen, ich habe im Jahreszeugnis der 6. Klasse den Gesamtnotendurchschnitt 1, 27 und in Deutsch ca. 1, 34 ; in Englisch 1, 10 und in Mathematik 1, 63 . Das würde doch reichen, oder? Außerdem habe ich mich jetzt für den Französisch - Wahlpflichtfächergruppe entschieden, da man ja für das Abitur ( Fachabitur ) eine zweite Fremdsprache braucht.

Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Fachabitur und einer richtigen Abitur?

Ich bin jetzt 12 und werde im Oktober 13

...zur Frage

Kann man nach der 7. klasse von Realschule auf Gymnasium wechseln?

Ich bin am ende der 7. klasse & möchte auf ein Gymnasium wechseln. Mein durchschnitt ist 2,2. Habe aber bis jetzt nur eine Fremdsprache (englisch) gelernt. Geht das so ohne weiteres ?

...zur Frage

Wie viele 5 darf man auf dem Zeugnis haben?

Hallo und zwar mein Problem ist gerade zurzeit: im nebenfach ethik (was ich aber schon ausgleichen konnte mit einer 2) und im Hauptfach eine 5 (4.6) in Latein, vl.hab ich Glück und kann es noch retten (Grammatik), weil sie noch eine lk schreiben will ... meine frage nun, was ist, wenn ich von englisch vl.noch durch die blf auf 4 rutsche und in deutsch durch die blf auf 4 rutsche (kp.ob ich ne 3 durch die blf halten kann, da die doppelt zählt), habe ich dann, wenn ich die blf bestehe die 10.klasse trotzdem bestanden ? Wie viele fünfen darf ich überhaupt haben ? Und hätte ich dann ne bessere 10.klasse wenn ich die wiederhole und mir mehr Mühe gebe ? Auch klassenklima ist bei uns blöde ... was würdet ihr mir raten? Wäre es besser für mich? thüringen

...zur Frage

Wie viel bringt bilingualer Unterricht?

Hi, Mein kleiner Bruder ist momentan in der 6. Klasse auf einem Gymnasium, mit bili Zweig. d.h. dass er ab nächstem Schuljahr Erdkunde und dann später noch Geschichte, Biologie und Politik auf englisch bekommt.

Jetzt ist es so, dass er eigentlich gar nicht so gut in englisch ist. Momentan machen sie so den Stoff aus der 7. Klasse. Er will gerne den Zweig wechseln. Das ist auch NOCH möglich. Meine Eltern sind allerdings total dagegen, weil sie meinen, dass bilingualer Unterricht später sehr viel bringt. Also selbst wenn er das dann nicht bis zum Abi so durchzieht. Sie meinen auch, dass es viel hilft, wenn er gar nicht gut in Englisch ist.

Daher meine Frage hilft es wirklich viel, wenn jemand ganz viel englischen Unterricht bekommt? ohne, dass man das alles versteht?

...zur Frage

Ich muss Englisch in der Schule lernen, obwohl ich schon fließend Englisch kann. Was kann ich tun?

Ich wohne in Deutschland seit 3 Jahren. Früher habe ich fast 10 Jahren in England gewohnt - Englisch ist für mich wie eine Muttersprache.

Jetzt bin ich in der 7. Klasse im Gymnasium. 4 Mal pro Woche muss ich Englisch lernen, von der Perspektive eines deutschen Muttersprachlers. Und ganz ehrlich, ich habe es satt - die Übungen sind für mich wie auf einem 1. Klasse-Niveau. Das Einzige, was für mich einen Zweck hat, sind die Vokabelteste, weil ich die Wörte dann auf Deutsch lernen muss. Vielleicht hört das sich sehr leicht und entspannend an, aber nach 3 Jahren Tests, Hausaufgaben und Übungen für das, was ich schon längst weiß... es ärgert mich, irgendwie.

Ich würde gerne während des Englisch Unterrichts was Sinnvolles machen: meine Hausaufgaben machen, ein deutsches Buch lesen, etc. Doch meine Englischlehrerin- die weiß schon, das ich fließend Englisch spreche - fördert von mir sowieso, dass ich ständig meine Hausaufgaben mache und mich in jeder Unterrichstunde melde.

Kann ich die Schulleitung irgendwie überzeugen, das außnahmsweise zu ändern? Sollen meine Eltern das mit meinem Klassenlehrer besprechen, und wenn ja, wie/wann?

Danke schön, und bitte sagt mir Bescheid, wenn es in meinem Text irgendeinen Fehler gibt. :)

...zur Frage

Kann ich als Mittelschüler/Hauptschüler auf ein Gymnasium wechseln?

Ich bin nun seit einem halben Jahr auf der Mittelschule (vorher Förderschule) und möchte auf ein Gymnasium wechseln, da aber die Zeit sehr begrenzt ist, möchte ich auf schnellstem Wege mein Abitur machen. Ich bin in der 7. Klasse und wechsele nun in die 8. Klasse. Ich habe den größten Teil des Stoffes auf einem Gymnasium (Durchs Internet) gemeistert. (Bis auf Lateinisch) Ich lebe in Bayern, bin 15 und mein Notendurchschnitt beträgt etwa 3,33 (Bedingt durch Unterforderung)

Was ich schon gelernt habe:

  • Den Stoff aus der Grundschule (In weniger als 1. Tag)
  • Mathematik (Teilweise Oberstufe, Gymnasium)
  • Physik (Gymnasium)
  • Chemie (Noch nicht so viel)
  • Deutsch (Fast perfekt)
  • Englisch (Auf Universitäts-Studenten Level)
  • Latein (Weniger als Chemie)
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?