Profilfachwahl: NWT oder Latein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich lebe für Latein und hasse NWT. Ohne Latein wäre ich ein anderer Mensch mit anderen Interessen. Latein ist die erste Stufe der alten Sprachen, ein Einblick in die europäische Kultur, vermittelt ein tieferes Verständnis der Deutschen Sprache. Du wirst Vergil, Ovid und Horaz, Seneca, Cicero und Augustinus lesen. So etwas himmlisches kann man sich nicht entgehen lassen.

In NWT baut man Papierflieger. (So viel zum Thema Bildung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Latein und bin vollends zufrieden damit. Deshalb habe ich es auch in der Oberstufe weiterhin belegt.

Wenn man halbwegs seine Vokabeln lernt (ok, mittlerweile dürfen wir Wörterbücher verwenden) und von Anfang an bei der Grammatik aufpasst, kann Latein gar nicht schief gehen.

Ohne der Grammatik wird man aber auch keine sinnvolle Übersetzung zustande bringen.

Ich persönlich finde Latein auch noch interessant, weil man etwas über die Römer lernt und ich mich für Geschichte interessiere.

Naturwissenschaften fand ich immer langweilig und habe bis auf Bio alle abgewählt.

Du kannst zwei Sprachen, da würde ich mir nicht antun, noch eine zu lernen. Wenn du Spaß daran hast, mach die Naturwissenschaften. 

Mich würde ein Medizinstudium eigentlich auch interessieren, aber man braucht da sehr viel Chemie und da kann ich mich nicht für begeistern.

Wenn du in Richtung Medizin oder auch Pharmazie gehen willst, solltest du auf jeden Fall in die naturwissenschaftliche Richtung gehen wegen Bio und Chemie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte Latein, kein NWT! Ich rate dir, wähle das Fach, bei dem du ein besseres Gefühl hast! Und Latein kann man übrigens an der Uni immer noch nachholen falls du dann tatsächlich Medizin studierst! Also keine Sorge.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab beides, also Naturwissenschaft (seit 4 Jahren) und Latein (seit 5 Jahren) und ich kann dir nur zu was Naturwissenschaftlichem raten, weil man da eigentlich immer was spannendes macht, was echt nützlich im späteren Leben sein kann. Und Latein...naja...das ist immer dasselbe....Texte übersetzen, am Anfang noch viel Vokabeln lernen. Das ist nicht wirklich schwer, aber es ist halt meeega langweilig und man hat auch keinen echten Bezug dazu. Aber letztendlich ist es deine Sache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?