profi special effects tool?

2 Antworten

Hi, die Männlein und Weiblein in Hollywood, benutzen ganz unterschiedliche Programme um die Filme zu bearbeiten. Um z.B. Ice Age zu erstellen, benötigt man ein gutes 3D Animations Programm wie 3D Max oder Maya, welches Kompatibel mit Pixars Renderengine "Renderman" ist. Andere Filme wie der von dir angeführte "Harry Potter" wird erst mal geschnitten mit einem Programm wie Premiere Pro, einzelne Szenen wo Effekte rein sollen, werden noch mal seperat in einen Compositions Programm rein geladen, und mit Effekten versehen. Dabei ist die Auswahl groß, und ist eine Geschmack Sache. Am populärsten ist wohl die Software "Nuke(X)" von the Foundry, aber auch andere wie Fusion von BlackMagic ehemals Eyeon. Oder für den Heimanwender After Effects oder Smoke, Flame. Heute zu Tage kommt aber kaum noch ein Blockbuster ohne 3D aus, womit man auch bei solchen Filmen mit 3D Software, wie der zu Beginn genannten arbeitet. Dann gibt es noch weitere Abspaltungs Programme, wie Motion Tracking Software wie Boujour, oder für Farbkorrektur Davinci Resolve. Es kommt halt ganz drauf an, was man gerade benötigt. Ich persönlich arbeite mit Premiere Pro, After Effects & NukeX sowie Blender als Open Source 3D Software. Fragen kann ich gerne noch weiter in den Kommentaren beantworten. MfG. Niklas

danke viel mals wen noch fragen auftauchen werde ich sie dir noch stellen und wirst sicher noch nen stern bekommen

0

weisst du zufällig wie teuer solche programme sind(also premier pro und after effects habe ich bereits blender auch)

0
@BOSS5102

also Nuke kostet je nach ausführung zwischen 2500€ - 4000€ Fusion ca. 1000 Maya ca. 3000€ sowie auch 3D Max / Davince Reaolve ca. 900€ wenn du dir eine blackmagic Filmkamera kaufst, bekommst du eine gratis Lizens.

Boujour: 10.000€ (gibt ne kleinere Version für ca.1000€ auf Anfrage ist, sind meiner Meinung nach aber überteuert)

Tipp: Fusion und Nuke gibt es als uneingeschränkte Vollversionen für den nicht Kommerziellen Gebrauch, falls man sich einarbeiten möchte, sollte man diese mal testen ;)

auch lustig die Software "Massive" wurde von Peter Jackson für die Massenschlachtwn beim Herrn der Ringe verwendet, um die Käpfe realistisch aussehen zu lassen, kostet 17.000€ zzg. 2500€ Jährlich für Service :)

Fazit: ich persönlich würde jedem zu Premiere pro und Nuke raten, der sich ernsthaft mit filmen beschäftigt, vorausgesetzt er verfügt über eine hochwertige Kameraausrüstung. Blender finde ich ist super zu bedinen, und kann mit anderen 3D Programmen locker mithalten.

Farkorrektur und Motion-tracking mache ich aber immer mit Nuke oder After Effects, je nachdem welche Art von Effekten sinst noch rein kommen. Daher würde ich von Farbkorrektur Software und Motion-tracking Software abraten, wenn man nicht in Hollywood sitzt.

1

danke viel mal👝

0

Unter anderem AfterEffects

Was möchtest Du wissen?