Produzieren Amano-Garnelen viele Keime und Bakterien in eine 30l Nano Cube?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo SchnelleHilfe23,

Aber ich habe da auch nix für wenn mich die Verkäuferin derart so belügt!

Da haben sie Dir ja übel mitgespielt, doch nun solltest Du das beste daraus machen!

Richte für Deine Buntbarsche das 54 Literbecken ein und achte auf gute Wasserhygiene, füttere nicht zuviel und vor allem lies den Link gut durch!

http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/perciformes/labroidei/apistogramma_cacatuoides.htm

Doch für die Zukunft solltest Du Dir merken, niemals einem/r Verkäufer/in glauben, sondern sich immer selbst vorher informieren!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchnelleHilfe23
01.04.2016, 18:00

Danke für deinen Antwort! =D

Ich werde schauen das ich ihnen ein 54l AQ einrichten kann! :)

Eines ist sicher!: So schnell werde ich mich nicht über täuschen lassen!

0
Kommentar von SchnelleHilfe23
01.04.2016, 20:11

Hallo Norina1603 :)

Du und auch alle sagen, das man Kakadu-Zwergbuntbarsche wenig Füttern soll...

Wie viel genau? Ich schätze mal 1 x in 3 Tagen, ist das richtig so?

Und noch was: Ich habe ihnen gestern feines TertaMin Futter-Granulat (natürlich ganz wenig) gegeben, aber sie haben es nicht angerührt... Müssen sie sich noch daran gewöhnen oder liegt das daran das sie Boden-Fische sind? =D

0

Hallo,

Amanogarnelen sollten auf KEINEN FALL in einem 30 Liter Aquarium Wohnen. Die Tiere werden Locker 6cm Groß und brauchen mindestens eine Grundfläche von 60x30cm.

Amanos Produzieren keine Keime und/oder Bakterien. Die sollten aber nichts desto trotz in einem Gesunden Aquarium vorhanden sein. 

Amanos sind Algenfresser die trotzdem Proteinreich gefüttert werden sollten. Algen und Fleischliche kost ist muss in einem Amanobecken.

Garnelen Produzieren generell weniger dreck als so manche Fische.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn deine Frage darauf abzielt, ob du die Kakadus doch in dieser 30 l Pfütze halten kannst:

NEIN, das geht nicht, das wäre totale Tierquälerei und völlig verantwortungslos.

Kannst du deinen Fischen nicht das erforderliche notwendige Lebensumfeld bieten - dann gib sie ab!

Es kommt nicht darauf an, was DU möchtest, es kommt darauf an, was die Fische brauchen, um gesund leben zu können.

Ein 30 l Cube hat eine Kantenlänge von 30 cm!! Darin kann man höchstens Fische pflegen, die ausgewachsen nicht größer als 3 cm werden - Kakadus überschreiten diese Größe um ein Vielfaches. Der Platz ist viel zu klein, damit sie sich aus dem Weg gehen könnten - und so wird es zu permanentem Stress kommen - Stress macht Fische sehr schnell krank und lässt das Immunsystem schnell zusammenbrechen.

Selbst für die Amanos ist der Cube zu klein! Selbst die bräuchten ein 60 cm AQ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchnelleHilfe23
31.03.2016, 23:19

Hallo...

Ich finde es echt fair wie ich jetzt also quasi als Tierquäler und verantwortungslos beschimpft werde!!! :'(

Ich habe echt alles getan das es ihnen doch gut geht und das sie sich wohlfühlen!

Aber ich habe da auch nix für wenn mich die Verkäuferin derart so belügt!

Also:

Vor ungefähr 5 Tagen gingen wir mal in eine grösseres Zoofachgeschäft,  das nicht gerade um die Ecke liegt.

Wir wollten da Tropftests kaufen und anderen Dinge für unseren Meerschweinchen, da hat uns die Verkäuferin auf die neuen Fische (den Kakadus) aufmerksam gemacht und hat uns erzählt das die in 20l AQs Leben können und das unsere Wasserwerte super sind und so weiter...

Schliesslich haben wir die Kakadus gekauft und waren sehr zefrienden über unseren neuen Bewohner...

Zuhause angekommen wollte ich nochmal im Internet nachschauen ob es noch weitere Infos gab.

Ich habe dann bemerkt das sie alles andere als geeignet sind für unserem AQ!

Ich habe dann alles versucht um sie zu retten!

Ich habe mein 30l Pflanzen-AQ dann zu einem Barschbecken umfunktioniert. Höhlen rein getan die richtigen Wasserwerte mit destillierteswasser hingebastelt usw.

Ich wollte sie schon rein tun als du mir geschrieben hast das sie Keim und Bakterienanfällig sind. (Ich habe die Amanos in meinem 54l AQ gehabt, aber ich habe sie umgesetzt das den Boden putzen) Da kam dann meine Frage mit den Keimen und den Bakterien.

Und jetzt beschimpft ihr mich alle als Tierquäler, obwohl ich alles getan habe um den Tieren doch ihren Optimalenlebensraum bitten zu können!

Ich kann sie auch nicht abgeben, da niemand sein Wasser "verändern" will...

Weiss du, andere Menschen hätten GAR nichts gemacht und sie da drinnen einfach Sterben lassen!!!

Ich hoffe stark das ihr eure Meinung über mich geändert habt!

0

Was möchtest Du wissen?