produkttfälschungen chanel

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil die Menschen, die es sich leisten können Hochpreismode von Chanel zu kaufen, sich ganz sicher nicht auf Webseiten mit merkbefreiter Namensgebung nach Billigfälschungen umschauen. ;-)

Ggf. besuchst Du mal einen Flagshipstore von Chanel, wenn Dich das Thema sooo beschäftigt.

Die Klientel der Markenfälscher ist eine andere Zielgruppe. Markenfälschungen sind fester Bestandteil des organisierten Verbrechens und mit den Kreisen möchten viele Leute keine Geschäfte machen und denen dann auch noch die eigenen Realdaten beim Kauf im Internet abliefern.

Und da ist ja auch noch die (berechtigte) Angst vor anderen möglichen Folgen... hilft oft mangelndem Unrechtsbewußtsein auf die Sprünge...

http://markenrecht.abmahnung.net/2014/03/07/grenzbeschlagnahme-und-aufforderung-zur-vernichtung-wegen-markenrechtsverletzung-an-der-marke-chanel-durch-die-chanel-s-a-s-vertreten-durch-die-fps-rechtsanwaelte-und-notare/

man merkt ganz bestimmt schon das es fälschungen sind ich vermute der stoff wird anders sein und die verarbeitung der fälschungen schlechter?

Mit so einem überteuerten, echten Teil kauft man sich ein Stück Luxus. Das verstehst du, wenn du es dir mal geleistet hast.

Ja, weil es verboten ist und wenn jeder so denken würde auch Du bald arbeitslos wärest.

Was möchtest Du wissen?