Produktfotos freigestellt und Beschreibung abschreiben?

1 Antwort

Ich kann die Facebook-Gruppe "wortfilter" empfehlen, da sind lauter Fachleute und Freelancer in dem Gebiet

Neuen Job annehmen, obwohl man einen Urlaub geplant hat? (Probezeit)

Hallo,

ich studiere zur Zeit noch im Master, überlege aber damit auf zu hören weil es einfach nichts für mich ist. Ich habe ja bereits den Bachelor-Abschluss.

Ende September habe ich bereits vor längerer Zeit einen 1-Wöchigen USA Urlaub gebucht.

Angenommen, ich würde jetzt einen Job suchen und finden (richtig mit Probezeit usw.), stellt der Urlaub dann ein Hinderniss da? Wegen der Probezeit die ja meistens 6 Monate dauert. Man könnte die Woche natürlich hinten dran hängen. Stornieren könnte ich nur das Hotel und nicht den Flug und würde dadurch natürlich viel Geld verlieren.

Habt ihr Erfahrungen gemacht, ob sowas ein Hindernis ist, jemanden einzustellen? Wie kulant sind Firmen da?

...zur Frage

Produktfotos als Hobbyfotograf

Wie viel kann ich als hobbyfotograf für produktfotos verlangen?

Danke!

...zur Frage

Online-Bewerbung | Ansprechpartner & Adresszeile

Guten Tag,

ich weiß, es gibt schon viele Fragen zu dem Thema, aber ich finde immer noch nichts, was mich aufklärt. Also: es tut mir leid, wenn ich jetzt jemanden damit nerve. :-D Die Situation ist so, dass ich auf einem Online-Portal, das Ausbildungssuchende und Unternehmen mithilfe eines "Matching-Verfahrens" zusammenführt, angemeldet bin (azubiyo.de) . Dort habe ich ein Stellenangebot gefunden, wofür ich mich gerne bewerben möchte. Dieses Unternehmen bevorzugt es Online-Bewerbungen über deren Job- bzw. Karriereportal zu erhalten. In dem Stellenangebot auf azubiyo.de steht eine direkte Ansprechpartnerin. Gehe ich aber auf dieses besagte Portal, steht kein direkter Ansprechpartner. Soll ich mich trotzdem in dem Anschreiben, was als Anhang beigefügt werden soll, auf die Ansprechpartnerin von dem Stellenangebot von azubiyo.de beziehen? Also, dass ich sowieso erwähne, woher ich dieses Angebot habe, ist ja klar. Aber ich bin irgendwie voll verwirrt, ob ich die Anrede neutral halten soll à la: "Sehr geehrte Damen und Herren" oder, ob ich die Ansprechpartnerin aus dem Stellenangebot in die Anrede einbeziehen soll.

Danke im Voraus und danke fürs Lesen!

...zur Frage

Wegen abschreiben eine 6?

Alsp, die Lehrer drohen ja immer bei einem Test, dass wenn ener abschreibt er eine 6 bekommt.Jedoch bemerken das die lehrer manchmal bei mir in der klasse und geben trotzdem keine6! Und ich frage euch:Kennt ihr jemanden der schonmal ene 6 wegen abschreiben oder Spicken bekommen hat?oder drohen die lehrer nur damit?

...zur Frage

Kamera für Produktfotos?

Ich möchte in Zukunft (hobbymäßig) mit Produktfotografie anfangen und mir in diesem Zuge auch eine eigene Kamera zulegen. Nun möchte ich nicht gleich immense Summen ausgeben und habe mir erstmal ein Budget von 350 € gesetzt, was aber auch Schmerzgrenze ist.  Ich denke mal optimal wäre natürlich eine Spiegelreflexkamera welche aber mit dem Budget nicht zu bekommen ist. Nun meine Frage welche Kamera ist zu empfehlen. Ich habe schon ein bisschen gestöbert und bin auf die Sony DSC-HX60 gestoßen ca. 250€ oder aber auf die Sony DSC-RX100 welche aber ca. 350€ kostet und damit äußerste Schmerzgrenze ist. Was ist eure Meinung zu diesen Kameras oder empfiehlt ihr mir was ganz anderes?

Ich bin gespannt auf eure Antworten!

...zur Frage

Minijob - danach kein befristeter Vertrag möglich?

Hallo!

Ein Bekannter von mir hat seit 1,5 Monaten einen 400€-Job. Er wurde eingestellt mit der Aussicht bald in Vollzeit bei der Firma arbeiten zu können. Nun hat der Bekannte heute die Nachricht erhalten, dass er nicht in Vollzeit übernommen werden kann, da es angeblich eine gesetzliche Regelung gibt, die besagt, dass jemand, der bereits auf 400€ bei einer Firma gearbeitet hat, bei der selben Firma nicht befristet in Vollzeit eingestellt werden darf, sondern nur unbefristet. Die Firma stellt neue Vollzeit-Mitarbeiter aber grundsätzlich nur befristet ein und bevorzugt nun bei der Vergabe der Vollzeitstelle jemanden anderes.

 

Gibt es dieses Gesetz wirklich? Kann mir jemand die entsprechende Vorschrift nennen? Oder ist das ganze nur von der Firma als Grund für die Nichteinstellung erfunden worden?

 

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?