Produkte bei Hautproblemen? Angst vor Verschlechterung...

5 Antworten

was die wenigsten vermuten: hautprobleme haben mit der falschen ernährung zu tun, die haut reagiert darauf, z. b. durck pickel. die lösung des problems ist nicht i.welche produkte anzuwenden, diese können die o. g. ursache nicht beseitigen, d. h. für dich, deine hautprobleme werden wieder kommen, trotz deiner behandlung bei der kosmetikerin. sie macht im prinzip eine mechanische äusserliche anwendung (peeling, etc.) diese kann aber den internen, biologischen prozess (hautverschlechterung) nicht beseitigen. fazit: deine ernährung stimmt nicht

Bei mir ist die Ernährung sicher nicht der Auslöser, da ich schon vor einer Weile eine Ernährungsumstellung gemacht habe und mich wirklich sehr gesund enähre. Da ich gerade in der Pubertät bin dürfte die Ursache wohl eher die Hormone sein... Trotzdem danke:)

0

In diesem Fall am besten Mal den Hautarzt aufsuchen und/oder in der Apotheke Hautpflegeprodukte kaufen, die sind natürlich und unparfümiert und eventuell besser verträglich als die allgemeinen Produkte aus der Drogerie. Eventuell würde ich auch immer auf Vichy zurückgreifen, das hat mir mein Hautarzt damals empfohlen :)

ich habe von meiner hautärztin die effaclar-reihe von la roche posay empfohlen bekommen - bin auch sehr zufrieden damit. ich benutze das waschgel, gesichtswasser und die feuchtigkeitscreme davon. gibts in der apotheke. die skinoren-creme hatte ich auch zuerst - hat bei mir nichts gebracht, daraufhin hatte ich nach 2 anderen cremes die epiduo-creme! frag nach der mal beim hautarzt. ich konnte es damals kaum fassen, dass sie mir wirklich hilft, da ich schon am verzweifeln war. einmal die woche mache ich mir noch eine heilerde maske (aber keine fertige, sondern mische sie dir am besten selbst an). mit den produktenhabe ich alles ganz gut in den griff bekommen.

fazit: HAUTARZT! der kennt sich am besten aus. 

Danke für die Antwort:) Das mit der Heilerde mache ich auch einmal pro Woche. Von dla roche posay habe ich auch schon viel Gutes gehört, da werde ich mal nachfragen.

0

Verschlechterung der Haut durch die Benutzung von Heilerde?

Hallo .ich bin so sehr verzweifelt und das zieht mich so stark runter. Ich weiß Reine haut ist nicht alles im leben und es gibt wichtigeres .Ich Trau mich nicht mehr in den Spiegel zu sehen .ich habe die angemischte Heilerde Maske verwendet und meine Haut wurde noch schlimmer .jetzt habe Ih auch pickel an stellen wo ich noch nie welche hatte .ist das normal ? Und wann geht das weg (mit wie vielen Anwendungen der Maske ?) .kennt ihr außerdem andere Produkte die wirklich dagegen helfen (unreine Haut ) .Hat jemand Erfahrungen mit Silver waschcream und sowas ,ist Jan schon recht teuer .oder kann man einfach kolloidale Silberwasser im Gesicht Auftragen ?

...zur Frage

BITTE dringend um Rat. Haut hat sich verschlimmert durch Skinoren/ Akne Was tun?

Liebe Community,

ich bin am Rande der Verzweiflung und bitte deshalb um Rat. Ich möchte mich erstmal kurz vorstellen. Ich bin w 17 sehr schlank und habe seit 2 Jahren leichte bis mittlere Akne. Ich achte sehr auf eine gesunde Ernährung und verzichte stark auf Süßigkeiten und Fast Food. Nicht aus dem Grund weil es ungesund ist, sondern weil ich es generell nicht mag sowas zu mir zunehmen und mir nicht schmeckt. Ich trinke sehr viel natürlichen Tee wie z.B Ingwertee, Kamillentee, Grünertee usw. Ich habe noch nie geraucht oder getrunken.

Nun zu meinem Problem im Bezug auf meine Gesichtshaut. Ich habe wirklich schon alles mögliche versucht von Drogerie bis hin zu teureren Pflegeprodukten und nicht hat geholfen. Ich habe dabei immer auf natürliche und keineswegs auf aggressive Produkte gegriffen, wobei ich großen Wert auf die Inhaltsstoffe legte und mich zuvor im Internet schlau gemacht habe. Auch meine Hausarztbesuche waren immer wieder erfolglos und sind eher schlimmer geworden.

Meine Haut ist eigentlich eher trocken bis sehr trocken und meinen Hormonhaushalt hab ich auch schon checken lassen, wobei alles soweit in Ordnung war. Normalerweise schlägt Akne eher bei fettiger Haut an. Doch bei mir ist es leider umgekehrt und schwieriger Akne zu bekämpfen, wenn man eine trockene Haut hat, denn creme ich sie ein habe ich das Gefühl, das ich durch die Zugabe von Feuchtigkeit die Akne verschlimmern kann. Eigentlich habe ich keine Pickel, sondern eher Hautunterlagerungen und so komische Beulen die tief unter der Haut und nicht auf der Haut sitzen. Besonders im Wangenbereich und neulich seit der neuen Hautpflege auf der Stirn und vereinzelt auf Nase und Kinn. Meine Schläfen und unterhalb der Wangenknochen sind super rein!

Meine derzeitige Hautpflege vom Hausarzt: Seit 2 Wochen verwende ich die Dermasence Mousse Reinigungsschaum morgens und abends mit der mattierenden Feuchtigkeitspflege von Cetaphil Dermacontrol mit LSF 30, die ich jeden Morgen verwende. Der Hautarzt hat mir zudem die Skinoren 20% für jeden Abend. Seitdem hat sich meine Haut seeehr verschlechtert. Ich wünschte ich hätte diese Creme niemals aufgetragen, denn zuvor war mein Hautbild viel besser, da ich "nur" Hautunterlagerungen hatte, die jedoch nicht sichtbar waren. Nur wenn man mit den Händen über das Gesicht gefahren ist konnte man diese Hubbel spüren. Jetzt hab ich sehr starke Rötungen und viele Pickel besonders im Stirnbereich bekommen.

Ich weiss wirklich nicht mehr weiter :( Soll ich die Skinoren weiter benutzen oder absetzen? Ich habe Angst, das es durch Absetzen noch schlimmer wird. Insgesamt verstehe ich nicht weshalb ich überhaupt Akne habe. Jeder Blick in den Spiegel ist für mich eine Qual! Wenn ich meine Haut mit der meiner Freundinnen vergleiche, verliere ich von mal zu mal mein selbstbewusstsein. Sie rauchen,trinken was das zeug hält und ernähren sich NUR von McDonalds und haben die REINSTE Haut allerzeiten. Warum? Was mache ich Falsch? BITTE helft mir

...zur Frage

Pickel mit 23 Jahren? (Männlich)

Bin 23 Jahre alt und habe immer noch viele Pickel im Gesicht. Viele Produkte aus der Drogerie habe ich schon über Monate ausprobiert. Ohne Erfolg! Ich übertreibe es nicht mit den Produkten, da man seine Haut auch Zeit geben soll und nicht mehrere Produkte gleichzeitig verwenden soll. Der Hautarzt gab mir Skinoren doch das half auch nicht. (Verwendungszeit 1 Monat) Es ist nun sogar noch schlimmer geworden.

Hat jemmand eine Idee? :(

...zur Frage

Akne, gerrötete Haut

Guten Tag Liebe Community

Ich leide seit circa 2 Jahren an mittelmässiger Akne. Als es begann, nahm ich das noch sehr gelassen. Von Monat zu Monat fand ich es immer schlimmer.. Plötzlich drückte ich mich auch von hellem Licht (z.b. Sonnenstrahlen und weisses helles Lampenlich), dachte immer das man die Akne bei starken Licht noch besser sieht. Mein Selbstwertgefühl wurde dadurch enorm geschwächt.

Durch den Sommer wurde die Haut jetzt wieder ein bisschen besser (Sonne hilft ja gegen Akne).

Jetzt zu meiner Frage:

Meine Stirn war immer total rein, jedoch bei der Nase, Backen und Kinn habe ich extrem gereizte Haut --> es sind keine grossen Pickels mehr, nurnoch grosse sichtbare Poren, vereinzelte Pickel und gereizte Haut. Deshalb ging ich zu einem Hausarzt. Er verschrieb mir den "Gel Eryaknen 4%" für morgens und "Differin 0.1 Creme%" für abends. Habe jetzt jedoch ernorme Angst diese aufzutragen. Ich vermute, dass meine Haut dadurch noch röter wird. Ich dachte mehr an eine Creme, welche gegen Rötungen ankämpft, jedoch verschrieb er mir diese Creme + Gel.

Was meint ihr? Soll ich es probieren?

Oder kennt ihr sonst iwelche Produkte welche gegen gereizte und gerrötete Haut helfen?

Wäre euch sehr dankbar :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?