Kann man ein Produkt als Probe weiterverkaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Okay ich habe ich über die Chia-Samen belesen. Es gibt immer die Möglichkeit, aus etwas großem etwas Kleines und umgekehrt zu machen. Nehmen wir also an, ihr wollt aus 1 kg Chia-Samen für 6,99 Eur pro kg Probierpackungen zu je 5 g machen. Ihr würdet pro Tütchen vielleicht 1 Eur je Tüte verlangen. Pro Tütchen würdet ihr dann 0,96 Eur "Gewinn" machen. Davon zieht ihr dann noch die Betriebskosten ab wie Gehaltsaufwendungen, Porti (Briefmarken); Papier und Toner, Druckerkosten, etc. Diese Kosten zieht ihr dann von dem "Gewinn" ab und erhaltet dann den tatsächlichen Gewinn. Dieser tatsächliche Gewinn ist übrigens beim Finanzamt zu versteuern. Wenn ihr im Jahr nicht mehr als 17.500 Eur (Stand ist schon veraltet) tatsächlichen Gewinn macht, gilt bei euch die Kleinunternehmer-Regelung.Beim Finanzamt müsstet ihr dann eine EÜR, also Einnahmen-Überschuss-Rechnung für 2015 angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
12.11.2015, 09:10

Wenn ihr im Jahr nicht mehr als 17.500 Eur (Stand ist schon veraltet) tatsächlichen Gewinn macht,

Da es sich um eine Regelung aus dem Umsatzsteuerrecht handelt, bezieht sich diese Grenze auf den Umsatz und nicht auf den Gewinn.

http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__19.html

1

Ohne Hersteller ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malakiras
11.11.2015, 23:38

Und wenn ich den Hersteller angebe? Nehmen wir mal an Aldi packt Chia Samen ab. Ich nehme sie, schreib auf die probetüte Chia samen Aldi.

0
Kommentar von DerSchokokeks64
11.11.2015, 23:41

Nein, du verkaufst damit auch die Marke, nicht nur das Produkt. Ich denke aber, bei Aldi wird es nicht ganz schlimm sein.

0
Kommentar von malakiras
11.11.2015, 23:48

Marke ist Marke, nur weil es Aldi ist 😂

0

Was möchtest Du wissen?