Produkt-/ Industriedesign studium?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo NaNoPrinz!

Produkt-Design kannst du auch an der Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar studieren!

Produkt-Design ist in ein Bachelor of Fine Arts (B.F.A.) den du in 8 Semestern studieren kannst. Im Anschluss kannst du einen Master PD / Nachhaltige Produktkulturen aufsetzen. Dieser ist dann 4 Semester lang und bildet den wissenschaftlichen Abschluss. Der nächsthöhere Bildungsabschluss wäre der Ph.D. - also der Doktorgrad. An der Bauhaus-Universität Weimar kann man dann in 6 Semestern promovieren.

Die Tätigkeitsfelder der Produktgestalter sind so vielfältig wie die Welt der Dinge, mit denen wir leben. Produkte entstehen handwerklich, seriell-industriell und, durch die Digitalisierung der Entwurfs-, Planungs- und Produktionsvorgänge, zunehmend auch in Mischformen dieser Prozesse.

Die vier Professoren des Studienganges Produkt-Design vertreten keine Fachgebiete im traditionellen Sinne. Sie formulieren und betreuen Projekte, deren Fokus industrienahes oder handwerkliches Produkt-Design, Interaction Design, Design und Management, Mobilität, Produkt und Umwelt, szenisches Gestalten oder Ausstellungsdesign sein kann.

Einen ausführlichen Überblick bekommst du auf dieser Seite:

http://www.uni-weimar.de/gestaltung/studiengaenge/produkt-design/details/produkt-design-mit-dem-abschluss-bachelor-of-fine-arts-bfa/

Die Gehaltsfrage ist schwer zu beantworten. Letztlich ist es wie in jedem anderen Beruf auch - wenn du Innovationen lieferst, wirst du viel Geld verdienen können, wenn nicht... Grundsätzlich liefern die Gehaltscheckportale im Internet einen guten Überblick.

Bewerben kannst du dich immer zum 31.3. des Jahres für das kommende Wintersemester das im Oktober startet. Die Zulassung wird durch eine Eignungsprüfung vollzogen. Dazu bewirbst du dich formlos und bekommst eine "Hausaufgabe" zugesendet. Nach dieser Vorauswahl wirst du ggf. zu einer Präsentation eingeladen - hier gibt es verschiedene Möglichkeiten von einer praktischen Prüfung bis zur Vorstellung eigener Arbeiten. In Weimar gibt es keine Studiengebühren und die Lebenshaltungskosten sind moderat.

Wenn du weitere Fragen hast, kannst du dich gern an "botschafter (at) uni-weimar.de" wenden - dann beantworte ich dir gern alle deine weitern Fragen!

Viel Glück! Constantin (Bauhaus.Botschafter)

NaNoPrinz 16.03.2012, 20:50

Vielen Dank :):) Ich habe dir eine e-Mail mit einer Frage geschickt Ist dringend !!

0

hey, ich selbst studiere kein produktdesign aber an meiner Hochschule (HS-Coburg) wird Produktdesign angeboten. Die Aufnahme erfolgt über einen Aufnahmetest. Hierbei wird dein mechanisches Verständnis (z.B.: wie funktioniert das Öffnen eines Trittmülleimers etc.) deine Kreativität, dein künstlerisches /zeichnerisches Können usw. getestet. Wie diese Aufnahmetests jedoch in anderen Hochschulen aussehen bzw. ob Bewerbungsmappen etc. benötigt werden kann ich dir leider nicht sagen. Zum Thema Chemie und 2. Fremdsprache...: eine zweite Fremdsprache ist sicherlicht nicht schlecht aber auf keinen Fall ein Muss um Produktdesign zu studieren. An einer Fachhochschule (FH) dürfen ja auch welche studieren, die ein Fachabi haben. Und meistens hat man beim Fachabi ja keine zweite Fremdsprache. Wie es mit Chemie aussieht weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Weitere Infos findest du auf www.hs-coburg.de dann auf Studienangebot , Bauen + Design, Produktdesign..

Falls du dich dafür interessieren solltest: Im April ist Schnupperstudium in Coburg. Das ist eine Art Infotag/e an denen man überall mal reinschauen kann

:)

NaNoPrinz 14.03.2012, 23:16

Vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?