Pro/Contra .NET

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die meisten Technologien haben ihre Daseinsberechtigung. Die Frage ist eher welche Technologie ist die beste für Dein Problem. Daher muss Du erstmal klären was Du damit erreichen willst.

Lies dir bitte mal meinen Kommentar in der Antwort von EightSix durch! :)

.Net ist wunderbar und ein ganz tolles Werkzeug, aber in deinem Fall einfach ungeeignet!

Alles, was du vor hast, und noch tausend mal mehr, kannst du mit jedem billigsten PHP-MySQL-Shared-Host ebenso tun!

Es sehe keinen Vorteil darin, dass du pro Monat 50€ für einen Server ausgibst, der dir einen Mehrwert von Null liefert. Das gleiche bekommst du für 1€ pro Monat hin, und weder du, noch die Besucher deiner Website oder deines Shops werden etwas davon mitbekommen.

Wenn du nach einem Jahr denkst: "Ach, ich will jetzt doch ne ASP Site" dann kannst du ja immer noch wechseln.

Man sollte Software, Server, Programme, Programmiersprachen, Frameworks, usw. als Werkzeuge betrachten, und abwägen was für die eigene Planung am nützlichsten ist.

Und Kurz- bis Mittelfristig ist in DEINEM speziellen Falle ein Windows-Server einfach unangebracht! ich würde sogar sagen, dass du langfristig mit einem PHP-System auf Linux-Basis besser fährst. Damit kannst du auch locker 10000+ Kunden am Tag bedienen ... du wirst da aber vermutlich nicht mal ansatzweise in die Nähe kommen! :)

Informiere dich mal schön weiter! Auch auf anderen Websites und lass dir alle Argumente durch den Kopf gehen!

Das, was auf den Websites von Strato etc. steht, kannst du als Marketing-Geblubber verbuchen, und lieber bei Google "XYZ hack" oder "XYZ sicherheitslücke" suchen, wobei du XYZ durch den aktuellen Providernamen ersetzt. Anhand der Häufigkeit der Meldungen und deren Alter kannst du dann relativ gut abschätzen, welcher Provider vertrauenswürdig ist!

Ach so, und achte mal darauf, wie leicht, oder schwer es ist, an eine Support-Email-Adresse zu kommen! Einige Provider scheinen sich hier vorm Kunden verstecken zu wollen! (hust ... Strato ... hust)

Naja, wie gesagt, nimm dir die Zeit, und informier dich noch ein paar Tage oder Wochen länger, bevor du dich für einen Provider oder eine Plattform entscheidest.

Einen echten Vorteil von .Net gegenüber PHP & Co sehe ich in deinem Falle ehrlich gesagt überhaupt nicht. Im Gegenteil, Linux-Hosting ist DEUTLICH billiger, und es gibt wesentlich mehr fertige und kostenlose CMS- und Webshop-Systeme aus denen du wählen kannst. (Gibts für ASP auch, aber - wie gesagt - viel viel viel weniger!)

Viel Erfolg bei deinem Projekt! :)

Pro: Wenn eine .NET Sprache bekannt ist kann man sie für ASP.net verwenden.

Contra: Asp.Net Seiten sind teurer da man einen teureren Windows Server braucht statt Linux.

Mehr lässt sich aus deiner ungenauen Frage nicht beantworten.

Sorry, ab mit "teurer" versuchst Du von Anfang an ein negatives Image aufzubauen. Richtig ist, dass die Preise sich aufgrund der Lizenzpolitik unterscheiden. Betrachtet man im Übrigen einmal deutsche Anbieter wie Strato (ich kann mich im Hinblick auf den Support nicht beklagen), so mögen zwar für Schüler/Studenten die Preise für Windows-Angebote im ersten Augenblick zu hoch erscheinen. Gleichwohl unterscheiden sie sich in meinen Augen auch in Deutschland nur marginal und sind durchaus als günstig zu bezeichnen. Dann gibt's auch noch die Möglichkeit .Net unter Mono auf Linux laufen zu lassen (allerdings liest man nach wie vor in diversen Foren immer wieder von Problemen hinsichtlich der Umsetzung; hiervon würde ich gegenwärtig abraten).

Was mich in der Vergangenheit bewegt hat, auf .Net zu setzen war, dass Großteile des Codes, welche ich für die Webanwendungen verwendet habe, für Windows-Desktop-Anwendungen/Excel-AddIns oder auch - mit etwas Abstrichen (gilt nicht für Berechnungslogiken) - für Windows Phone unverändert übernehmen kann.

Im Übrigen werden hinsichtlch von Linux-Angeboten als auch Windows-Server-Angebote bislang von seriösen Autoren keine Unterschiede in der Sicherheit festgestellt. Beide System sind zu warten. Wer sich darin nicht auskennt, hat ein unsicheres System.

Wie die Zukunft von Microsoft und deren Technik aussieht, kann Dir heute keine vorhersagen.

@Apo95: Lass Dir Zeit, versuch Dich weiter zu informieren.

0
@Michael339
Sorry, ab mit "teurer" versuchst Du von Anfang an ein negatives Image aufzubauen.

Nun, er hat aber eindeutig recht. Windows Server sind DEUTLICH teurer als Linux-Kisten. Der Faktor liegt hier bei über 50! (siehe weiter unten!) :)

Richtig ist, dass die Preise sich aufgrund der Lizenzpolitik unterscheiden.

Das klingt wie aus einer Marketingabteilung. :)

Betrachtet man im Übrigen einmal deutsche Anbieter wie Strato (ich kann mich im Hinblick auf den Support nicht beklagen), so mögen zwar für Schüler/Studenten die Preise für Windows-Angebote im ersten Augenblick zu hoch erscheinen. Gleichwohl unterscheiden sie sich in meinen Augen auch in Deutschland nur marginal und sind durchaus als günstig zu bezeichnen.

Der Fragensteller möchte eine Website mit eCommerce betreiben. Dafür reicht - um bei Strato zu bleiben - das kleinste PowerWeb Paket für 3,90€ pro Monat aus! (Mal abgesehen von den Lockpreisen der ersten 12 Monate!) :)

Der billigste dedicated Windows Server kostet hingegen 54€ pro Monat! Die V-Server basieren alle auf Linux und Shared-Host gibts auch nur mit Linux.

Dazu muss ich aber noch zwei Punkte anmerken:

  • Ein 54€ ASP.net Server ist für eine Website mit Shop für den Anfang komplett übertrieben und ein absoluter Overkill! Ein Upgrade eines Linux-Systems mit der zehnfachen Leistung ist mit ein paar Klicks erledigt, jeder Zeit möglich, und ohne zusätzliche Kosten verbunden!

  • Strato ist relativ teuer UND unsicher! (sprich, wird ständig gehackt) Das gleiche gilt aber für die meisten großen Webspace-Provider ... Hetzner, 1&1, etc. ... Bei anderen kleineren Anbietern (wie z.B. PixelX) hat man selbst auf dem Shared-Host mehr Sicherheit

Letzten Punkt kann man als Beweis übrigens auch leicht selber überprüfen! Wenn man verschiedene Domains bei verschiedenen Providern hat, kann man ja mal auf entsprechenden Seiten die Domains angucken, die "nebenan" auf dem gleichen Server liegen, sog. Domain-Nachbarn. Und dann guckt man auf anderen einschlägigen Blacklists nach, ob diese Domains dort eingetragen sind.

Und bei mir ist es zumindest so, dass Strato neben meinen Domains, noch viele hundert andere auf dem gleichen Server rumliegen hat, von denen viele als Spamschleudern, Trojaner-Verteiler, oder sonstewas gebrandmarkt sind. Zum Vergleich, bei besagtem PixelX ist nicht eine einzige Domain aus der Nachbarschaft geblacklistet! Nicht EINE! (Und die History geht 5 Jahre zurück!)

Naja, wie schon erwähnt, sollte man für den jeweiligen Anwendungsfall abwägen, auf welches System man setzt. Und im vorliegenden Anwendungsfall (Website + Shop) wäre es zumindest am Anfang absolut abwägig, einen teuren Windows-Server zu mieten, der gerade in diesem Falle GAR keine Vorteile für den Fragensteller bringt, aber fünfzig mal so viel kostet!

Alles was der Fragensteller tun möchte, lässt sich z.B. bei PixelX mit dem kleinsten Paket für 1€ pro Monat (inkl. Domain!) mit PHP anstellen! Dafür gibt es massig Systeme, die auch ein Laie nur zusammenklicken muss.

Sollte der Webshop jetzt bombig einschlagen, dann kann der Fragensteller leicht upgraden, aber auch bei einem steilen Raketenstart, wird er für die nächten Jahre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einfach NICHT mehr benötigen!

Das sind immerhin weit über 600€ pro Jahr für einen Windows-Server, und nur 12€ pro Jahr für einen Linux-Shared-Host, der die gleiche Funktionalität bietet.

Es ist einfach nur unwirtschaftlich und unlogisch, von Anfang an mit Kanonen auf Spatzen zu schießen! :)

Versteh mich nicht falsch, ASP ist durchaus angebracht, aber ALLES und JEDEN Anwendungsfall, auf Teufel komm raus, damit erschlagen zu wollen, zeugt nicht von professionalität. :)

1

Was möchtest Du wissen?