Was gibt es für Argumente gegen die Börse oder den Kapitalismus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klassisch ist mal die Ausbeutung zu nennen. Da es in einem kapitalistischen System zu einer ungerechten Umverteilung kommt, leben einige in extremem Reichtum, während andere in Armut leben.

Kleine Firmen gehen unter, da nur derjenigen mit den größten Marktanteilen überleben können.

Ein weiteres Problem ist die Umweltzerstörung. Da es den Firmen und
Unternehmen darum geht, möglichst noch reicher zu werden, müssen die für
ein Unternehmen kostenlosen Ressourcen leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konsticraft
01.04.2016, 18:17

hast du eventuell auch noch etwas das für den Kapitalismus spricht?

0

Hallo,

im Kapitalismus ist eine Tendenz dazu da, dass Vermögen wachsen. Wer also keines hat tut sich schwer eines aufzubauen (sofern man die Reinform des Kapitalismus ansieht).

Gegen Börsen spricht erst einmal gar nichts. Diese sind lediglich Marktplätze an denen etwas gehandelt wird und damit als "neutral" anzusehen. Es gab auch in der DDR Märkte.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem mit der Börse ist dass diese Kapital anonymisiert und Kapital aus dem ursprünglichen sozialen Kontext nimmt, d.h. dass die Interessen von Aktionären (schnelle Profite) und der Belegschaft/ Arbeiterschaft in einem Betrieb (langfristige Lebensgestaltung und Zukunftsperspektive) sich zum Teil widersprechen. Für die Betriebsführung bringt ein Börsengang erst einmal viel Kapital, ebenso wenn eine börsennotierte Firma von einem grösseren Konzern übernommen wird. Hier stellt sich ebenso die Frage wer am Ende primär und nicht nur sekundär von einerm Börsengang profitiert. Auf gesellschaftlicher Ebene haben börsennotierte Unternehmen mehr politische und wirtschaftliche Macht, zum Beispiel durch Lobbyarbeit. Das kann Demokratien schwächen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ganze Idee des Kommunismuses/Sozialismuses sind Gegenargumente. Diese sind allerdings mit 3 Argumenten zu entkräften: 1. Im Kapitalismus hat man mehr Freiheit (zu kaufen/verkaufen oder arbeiten was man will) 2. Wettbewerb fördert Forschung und Innovation 3. Auch wenn der Kommunismus theoretisch perfekt ist, so wird er doch niemals funktionieren solange Menschen Menschen (und damit egoistisch) sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?