Pro&Contra Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kinder die sonst im heim leben würden haben eine Familie

Kein unterschied zwischen gleichgeschlechtlichem Paar als Eltern oder aufwachsen bei "normaler" Familie in der Entwicklung nachweisbar (keine Studie kann Nachteil für Kind belegen)

Dein erstes Argument ist kein verwertbares Argument. "Jeder hat ein Recht auf eine Mutter und einen Vater." Es gibt ja auch kaum Contra Argumente, ich weiß. Aber trotzdem kannst du das nicht nehmen...

Ganz einfach, weil zwei gleichgeschlechtliche Elternteile sich genauso gut um ein Kind kümmern und es erziehen können wie andere Eltern auch. Wie alles hängt das von den Menschen selbst ab und nicht vom Geschlecht.

Ganz einfach, weil zwei gleichgeschlechtliche Eltern

wäre weas neues wenn das plötzlich funktioniert. bisher sind für ei kind immer noch mann und frau notwendig. sonst wird das nix.

klonen würde vllt funktionieren. ist aber auch verboten, sicher mit gutem grund

0
@martinzuhause

Nur, weil sie zusammen kein eigenes produzieren können, dürfen sie also keins haben? Dann dürfen unfruchtbare Leute keine Kinder haben und alleinerziehenden muss das Kind weggenommen werden, hm?

Außerdem darf man nicht zu alt sein, denn dann kann man ja auch selbst keins mehr machen. :3

2
@Tragosso

alleinerziehend ist da was ganz anderes. da ist das biologisch kein problem in den meisten fällen. auch wenn ein "elternteil" unfruchtbar ist kann der andere da eigenen kinder haben.

gleichgeschlechtlichen ist man schon sehr entgegengekommen. da kann einer ein kind adoptieren was alleinerziehenden in den meisten fällen verwehrt wird.

warum soll da nun einer bevorzugt werden? nur weil er aufs gleiche geschlecht steht?

0
@martinzuhause

Zumal...Was ist das bitte für ein Argument? Die Kinder die adoptiert werden wollen, sind da. So oder so. Und haben keine Eltern. Die werden nicht extra für irgendwen 'gezüchtet', sondern die will einfach nur keiner haben.

0
@martinzuhause

Da soll überhaupt keiner 'bevorzugt' werden, es geht um das gleiche Recht auf ein Kind, unabhängig von der eigenen Sexualität.

Es gibt gute und schlechte Eltern, völlig unabhängig vom Geschlecht. Bevor ein Kind zu Leuten kommt die es schlecht behandeln, ist ein homosexuelles Pärchen, das sich und das Kind lieben, zu 100% die bessere Variante.

0
@martinzuhause

Ist es nicht besser nur ein Elternteil zu haben oder zwei mit dem selben Geschlecht als ohne Eltern aufzuwachsen?

0

Was heißt denn "sonst wird das nix"?! Willst du sagen, dass aus allen Kindern, die nur von mutter oder Vater erzogen worden sind, nix geworden ist?! Schwachsinn!

0
@LolasWelten
Was heißt denn "sonst wird das nix"?! Willst du sagen, dass aus allen Kindern, die nur von mutter oder Vater erzogen worden sind, nix geworden ist?! Schwachsinn!

ne ich will sagen das immer noch mutter und vater notwendig sind um ein kind hinzubekommen. das schaffen homosexuelle eben nicht.

sowas war bei dir in der schule sicher auch mal dran. für ein kind sind immer teile von mann und frau notwendig.

0

"Bisher sind für ei kind immer noch mann und frau notwendig. sonst wird das nix." - natürlich ist Alleinerziehende da nicht was ganz anderes?!

0
Jeder sollte ein Recht auf Kinder haben

dann sollte auch der 80-jährige noch adoptieren? es gibt sicher gute natürliche gründe warum es biologisch vater und mutter gibt. da muss der mensch nicht ständig "nachbessern" weil er glaubt alles besser zu wissen.

Ist unglücklich ausgedrückt. Aber andersrum sollte es Funktionieren. Ih bin sicher, die meisten homosexuellen Paare kümmern sich besser um ein Kind, als es ihm in einem Pflegeheim ergeht.

1

Wie kommst du denn auf 5 Elternteile?! :D außerdem nimmst du einem Alleinerziehenden ja auch nicht das Kind Weg?!

0
@LolasWelten
Wie kommst du denn auf 5 Elternteile?

vllt möchten ja einige kommunen dann auch die ersten kinder adoptiren? sollte doch kein problem sein.

warum sollte man alleinerziehenden die kinder wegnehmen? macht man doch bei homosexuellen auch nicht.

bei alleinerziehenden hat das kind vater und mutter - in fast allen fällen.

0

Nein, in vielen Fällen nicht. Ich habe auch keine Mutter, und lebe trotzdem bei meinem Vater. Und jetzt? "Aus mir wird nix", was?

0
@LolasWelten

dann sieh mal auf deine geburtsurkunde. da sollte eine mutter stehen.

auch an deiner zeugung waren mann und frau beteiligt. oder gibts da schon was neues?

0

Aber sie hat mich nicht erzogen?! Und Kinder, die direkt nach der Geburt an ein Kinderheim gegeben werden und dann von einem homosexuellen Paar adoptiert werden, da war dann ja auch schon eine Mutter bei der Geburt dabei. Deine Argumente werden immer schlechter.

1
@LolasWelten
und dann von einem homosexuellen Paar adoptiert werden,

so eine adoption gibt es nicht.

ein homosexueller kann ein kind adoptieren aber bnicht zwei vom gleichen geschlecht gemeinsam.

warum werden meine argumente schlechter??

wenn homosexuelle paare kinder adoptieren dürften müssen es auch alle anderen ohne einschränkung dürfen. egal ob sie eine beziehung haben, single sind oder bereits 80. dann darf keiner mehr "benachteiligt" werden

0

Was? Ich glaube du merkst einfach nicht, was für ein Schwachsinn du da von dir gibst... Außerdem, wieso setzt du denn homosexuelle immer mit 80 jährigen gleich?

1

Was möchtest Du wissen?