Processing :Int, float, boolean?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Kurze Antwort ist: ja du hast recht und bool ist für das speichern von genau zwei Zuständen "Wahr" und "Falsch".

Grundsätzlich solltest du jedoch wissen, was der Rechner mit Variablen macht und was Datentypen sind. Der Rechner speichert Daten in "Bytes" (8 Bit pro Byte). Ein Bit ist die Information 0 oder 1. 

Bei der Deklaration einer Variable gibst du mit dem Datentypen an, wieviel Platz der Rechner für diese Variable reservieren soll und vor allem, wie er diese Information verstehen soll. Das hängt aber auch von der Programmiersprache ab.

Wie wird aber die gespeicherte Information Interpretiert?

Wenn du in einem Byte die Werte 0 bis 255 speichern willst, wäre die Interpretation des Bytes = Binärwert -> Dezimalwert. Als Beispiel kann das Byte "10001001"  als Dezimal 137 interpretiert werden. Es gibt aber auch z.B. Integer, die eine Zahl mit Vorzeichen interpretieren. dann könnte ein Byte die Werte -128 bis 127 speichern. Das Byte "10001001" würde dann als Dezimal -117 interpretiert werden.

Schau mal auf den folgenden Seiten, da siehst du auch übersichtliche Tabellen mit  z.B. min und max-Werten.

Wie gesagt, es hängt von der Programmiersprache ab, welche Datentypen es gibt. 

Beim Speichern von negativen Zahlen wrid übrigens das Zweierkomplement verwendet:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zweierkomplement

Int(eger) sind Ganzzahlen, korrekt.

float(ing point number) sind Fließkommazahlen, also alles, wo ein Komma gebraucht wird.

Boolesche Variablen nutzt man, wenn nur wahr und falsch (true/false) benötigt wird.

Lukomat99 23.11.2016, 16:26

Ok danke schön

0

Was möchtest Du wissen?