Problemfrage zu Hitler-Stalin Abkommen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Salue

Hitler hatte schon in seinem Buch das Ziel, den Lebensraum nach Osten auszuweiten und den Kommunismus als Hauptfeind genannt.

Stalin wollte den Kommunismus in ganz Europa durchsetzen.

So wären wir bei der Frage: Welche Motive haben die beiden, um ausgerechnet mit dem "Erzfeind" einen Nichtangriffspakt zu schliessen.

Fragen können wir beiden allerdings nicht mehr. Immerhin, man kann es heute vermuten.

Hitler wollte keine Zweifrontenkrieg. Also lieber zuerst für Ruhe im Osten sorgen, damit man zuerst Frankreich besiegen, dann mit eingeschüchterten England ein "Gentleman-Agrement" machen. Als Finale dann mit geübten Kräften Russland erobern.

Stalin sagte sich: Ich warte, bis sich die Deutschen, die Franzosen und die Engländer gegenseitig zerfleischt haben. Egal wer gewinnt, geschwächt sind dann all diese Länder. Es gilt also aufzurüsten und abzuwarten, dann hab ich sie alle.

Dumm gelaufen: Die Nazis hatten nicht mit dem "scharfen Hund" Churchill gerechnet und die Russen waren noch daran, ihre Aufmarschkräfte für den Angriff aufzubauen. Sie wurden auf dem falschen Fuss erwischt.

Edle Motive also !

Es grüsst Dich

Tellensohn  

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?