Probleme zuhause! Ausziehen als Schüler mit 18! Arbeitslosengeld

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst selber so viel verdienen wie du willst/kannst. Davon zieht dir das Jobcenter auch nichts ab. Nur dein Anteil am Familienunterhalt wird gekürzt. Vertragt euch oder geht arbeiten.

Du kannst dich (auch wenn du schon 18 bist, du gehst ja noch zur Schule), ans Jugendamt wenden und da deine Probleme schildern. Dort wird man dich entsprechend beraten und eine Lösung finden. Allein schaffst du das auch nicht. Aber dafür gibt es die öffentlichen Stellen, die helfen!

hallo,

du kannst natürlich ausziehen wenn du 18 jahre bist aber wo willst du hinziehen. eine eigene bude kostet geld und das hast du nicht oder?

das jobcenter bezahlt zwar dann deine miete aber auch nur bis zu 400 warm. Such dir erstmal eine Arbeit undversuche so schnell wie möglich aus den haushalt deiner eltern auszuziehen.

Erst wenn du einen eigene haushalt hast kannst du ansprüche gegen über dem jobcenter erheben.und ja deinen nebenverdienst rechnen die dir ab.

Meinst du das ist eine gute Idee von zu Hause auszuziehen und vom Staat zu leben ? Denk drüber nach ich glaube damit hast du dir kein gefallen getan und deinen Eltern auch nicht. Wenn du 400 Euro Job machst glaube nicht das deine Eltern dann weniger verdienen werden. Und du kannst dir deine Klamotten kaufen und deinen Eltern ein Bißchen finanziell helfen ;-)

Was möchtest Du wissen?