Probleme wegen meiner morgigen Fahrprüfung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo VeraLu,

ich kenne eine Person, die hat ihren Schein erst im sechsten Anlauf geschafft. Einen zweiten Anlauf hat fast die Mehrheit der Deutschen gebraucht. Mach Dir keine Gedanken. Bei einer Bremsung denke daran, dass Du erst leicht bremst und notfalls dann noch etwas nachlegst.

Wünsche Dir viel Erfolg und hab keine Panik. Du packst das schon.

einfach locker bleiben, wer nur an der Ergebnis denkt der verkrampft einfach nur.

Versuch so entspannt wie möglich in die Prüfung zu gehen.
Wenn du dir zu großen Stress machst, dann wirst du Fehler machen. 
Geh dir Sache langsam an und konzentriere dich so gut es geht.

Dann wird es auch glatt gehen.

und so viele versuche gibts in der prüfung nunmal nicht

Und später im Ernstfall sicherlich auch nicht. So lange du das nicht beherrschst, bist du halt noch nicht fit für eine Fahrerlaubnis.

Kommentar von VeraLu
26.07.2016, 12:59

das stimmt prinzipiell natürlich aber die situation ist nicht die selbe. meiner meinung nach ist es anders wenn man zeit dazu hat sich kurz davor gedanken darüber zu machen wie man am besten bremst usw. ich hatte zudem auch in den fahrstunden schon situationen bei der ich die "gefahrenbremsung " anwenden musste. das verlief um einiges besser. mir geht es nur um diesen druck den man sich da macht. 

ausserdem klappt es selbst bei erfahrenen motorradfahrern nicht immer gut

0

Einfach locker bleiben und bei der Bremsung den Lenker aufjedenfall gerade halten sonst legt es dich wieder hin.

Was möchtest Du wissen?