Probleme nach der Wohnungsübergabe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo So wie du das erzählst war euer verhältnis bis anhin sehr gut und jetzt nach dem auszug war nichts mehr i.o. könnte mir gut vorstellen das da jemand von der familie oder vom bekanntenkreis dahintersteckt.ich kenne hier einen fall wo der sohn das haus der eltern gekauft hat und weil er den dachstock nicht ausbauen durfte ein neues haus gebaut und die mutter darf bis ans lebensende darin wohnen. im gleichen haus ist noch eine vermietete wohnung.letztens war eine kollegin von der mutter zu besuch. diese wusste nichts besseres als die mutter gegen ihren sohn aufzuhetzen. sie saqgte ihr der mietzins gehöre ihr und nicht dem sohn und sie sollte sich einen anwald nehmen damit sie recht bekomme.jetzt herscht dicke luft zwischen den beiden obwohl sie kein recht hat glaubt sie ihrer kollegin mehr als ihren eigenen sohn der im recht ist. was ich dir damit sagen möchte vieleicht ist auch hier jemand dahinter. nimm unbedingt jemand neutralen (kollege)mit und versuch mit ihr alleine zu sprechen.frag sie warum sie plötzlich eine andere meihnung hat. bei der abnahme war doch alles i.o und nun nicht mehr.übrigens habt ihr bei der abnahme kein protokoll gemacht und dann gegenseitig unterschrieben.das ist das a&o bei mietverträgen wenn später etwas gefordert wird. du schreibst das ihr ein eigenheim möchtet. auch da gibt es stolpersteine die man vermeiden sollte und sich vorher von a-z überall informieren und bei unsicherheiten einen fachmann hinzuziehen.in deutschland werden so viele hausbesitzer mit versteckten mängeln die ein leihe nicht sieht übers ohr gehauen.es sollte jeder mit einen guten fachmann vorbeigehen und zuerst alles prüfen lassen und dann erst unterschreiben.so sehen dann glückliche hausbesitzer aus. wünsche euch für morgen alles gute und viel glück ich halte euch die daumen wäre gerne selbst dabei.

Die Kaution habe ich übrigends auch noch nicht zurück, aber damit darf Sie sich ja 6 Monate Zeit lassen :-(

Ausserdem hat Sie noch behauptet an einem Fenster wäre Schimmel...der wäre mir bisher aber dann nicht aufgefallen?! Ich bin ja mal gespannt...ich hab echt das Gefühl das endet noch vor Gericht. Sie hat nämlich angedroht, wenn ich nicht freiwillig Geld dazu gebe behält sie meine ganze Kaution!

Am besten machst du dich beim Mieterverein schlau, und falls du weiterhin zur Miete wohnen wirst, solltest du überlegen, da Mitglied zu werden.

Gehe zur Schlichtungsstelle(Mieterverband) deiner Gemeinde. Hier kannst Du Dir deine Fragen beantworten lassen. Nimm den Mietvertrag mit.Bei uns in der Schweiz ist diese Dienstleistung gratis und sehr hilfreich.

Ravenly 02.04.2012, 22:47

Bei uns liegt der Jahresbeitrag um die 85 Euro. Ok, die Kosten sind überschaubar, aber irgendwo seh ich das ja auch nicht ein - wir haben ein Haus gekauft und ich werde den Mieterverein künftig nicht mehr brauchen.

Falls die Vermieterin Morgen aber wieder so ein unverschämtes Theater an den Tag legt, werde ich halt für ein Jahr wieder Mitglied und lasse das über den Mieterverein regeln.

Ich finde es nur Schade, da kommt man über zwei Jahre gut mit jemand aus und dann sowas! Sie war auch öfter bei uns in der Wohnung und hat sich über Ihre (erwachsenen) Kinder ausgelassen...halt von Ihren Problemchen erzählt usw. und nun, wie gesagt, sowas! Finde das alles so unnötig! :-(

0

Zum Mieterschutzbund gehen und die machen lassen.........wenn das, was du beschreibst, tatsächlich so abgelaufen ist, kannst du beruhigt die Füße hochlegen und erstmal abwarten.

Ravenly 02.04.2012, 22:44

Es ist tatsächlich genauso Abgelaufen. Am allerbesten finde ich immer noch die Idee der Urinsteinprobe...tzzz....naja ich bin jetzt einfach mal gespannt.

Finde es einfach nur unmöglich. Das ist meine 4. te Wohnung gewesen, aber sowas habe ich noch nie erlebt!

0
StupidGirl 02.04.2012, 22:49
@Ravenly

die Urinsteinprobe hat mich geradezu amüsiert. Ich glaube, ich hätte losgelacht, wenn mir das jemand gesagt hätte. Irgendwann ists mit meiner Beherrschungt dann vorbei.

0

Was möchtest Du wissen?