Probleme nach dem Verabreichen von Frontline

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wo habt ihr das Frontline denn aufgetragen? Ich hoffe am Nacken. Oder? Geht auf jeden Fall, zur Sicherheit, heute noch zum Tierarzt! Ansonsten kann es auch eine einfache Folge von Frontline sein.

Frontline ist nämlich wirklich eine überflüssige und schädliche Chemiezufuhr. Da gibt es echt natürlichere Mittel gegen Zecken wie z.B Knoblauch. Da verabreicht man dem Hund wöchentlich eine dosierte Menge Knoblauchzehe, abhängig vom Gewicht. Dann kann man seinen Hund noch mit Kokosöl einreiben. Eine gesunde Ernährung (BARF) trägt ebenfalls dazu bei.

Sicher kann es dennoch vorkommen, dass der Hund dann mal ne Zecke im Fell hat. Aber das gehört bei einem Hund nun mal dazu, dann entfernt man sie eben mal kurz und gut ist. Da ist solch ein Gift echt nicht nötig. :-/

Du solltest zum Tierarzt gehen. Dein Hund zeigt eine deutliche Unverträglichkeit mit dem Mittel, das kann passieren wenn sie das Mittel durch Ablecken o.Ä aufnehmen.

Von anderen Flohmitteln wie Certifect zB sind schon Hunde gestorben. Das doppelt fiese an Frontline: es hat durch das enthaltene Nervengift bei Deinem Hund diese Wirkung, aber Flöhe sind längst resistent. Warum wird das noch verkauft?

Verschon Deinen Hund mit diesem Chemiezeugs. Kokosöl hilft erwiesenermaßen gegen Flöhe und Zecken. Ansonsten hat zB bogacare Präparate mit Margosa, auch besser für sehr empfindliche Hunde wie Deiner.

Meine bekommt Knoblauch und Thymian ins Futter... hilft. Die Kackviecher krabbeln endlos umher, so dass man sie absuchen kann.. das ist überhaupt das Beste: nach jedem Spaziergang das Fell durchkämmen und auf Zecken absuchen!

Ach sorry. Deine Frage: wenn es nicht besser geworden ist, zum TA. Aber der Hund scheint so drüber hinwegzukommen. Da kann kein Tierarzt groß was tun. Ich würde es dem nur mitteilen!

Ilya16 26.06.2014, 21:35

Danke für die Informationen - ich habe es bereits mit Kokosöl versucht - ohne sichtbaren Erfolg - es waren dennoch 7 Zecken täglich mindestens. Auch die Knoblauchmethode kenne ich - allerdings bekommt mein Hund davon unerträgliche Blähungen - welche entsprechend duften... er ist ein Drinnenhund... den Geruch kann man nicht ständig ertragen. Ich werde es mal mit dem Geraniol - Halsband versuchen. Kämmen tue ich ihn sowieso, da er auch extrem Haarausfall hat von dem Frontline... Aber es geht ihm heute schon viel besser - er zittert nicht mehr und ist etwas munterer. Danke für deinen Rat

0
aotearoa01 26.06.2014, 22:51
@Ilya16

Was bei meiner geholfen hat indirekt, ist die Umstellung von getreidehaltigem TroFu auf Barf vor ca. -äh- zwei Jahren... Seitdem haben wir viel weniger Probleme mit Parasiten allgemein, also zB gar nicht mehr mit Würmern. Ich habe da nicht drüber nachgedacht, ich stelle es nur fest momentan ;)...

Ach. Und von allen Seiten hört man, dass dieses Jahr besonders schlimm ist mit Zecken.. Meine hatte bisher so sechs oder sieben? Der Rest lässt sich noch Stunden nach der nächsten Runde im Fell absammeln...

1

Ich benutze die Hammer-Chmiekeulen garnicht. Weder an meinen Hunden,noch an meinen Katzen. Schonmal auf die Packungsrückseite geschaut?? wenn da schon das "Giftzeichen" abgebildet ist,benutze ich es erstrecht nicht am Tier!!! Ich benutze Halsbänder aus der Apotheke,die ausschliesslich mit dem pflanzlichen Wirkstoff"-GERANIOL " versehen sind. Halten bis zu 5 Monate und sind zudem wassertauglich!. Keines meiner Tiere hatte bisher auch nur eine Zecke!! Die Katzenhalsbänder haben zudem eine Sollbruchstelle und zerreissen beim kleinsten hängenbleiben. An meine Tiere kommt niemals eine Chemiekeule!

Frontline ist absolutes Schwachsinns-Zeug.

Bei meiner damaligen Hundetrainerins ind die Fische im Teich gestorben, weil Hunde, die mit Frontline behandlt wurden, dort schwammen.

Ich habe jetzt Knoblauchpulver und sprühe meine HUnde mit dem neuen Balistol Stichfrei für Haustiere ein. Seitdem ist es erheblich weniger geworden.

Mein Gott das Zeug ist giftig und Du fragst ob ein Tierarzt gebraucht wird.Na Klar am besten sofort,es gibt auch Notärzte,oder hast Du wie ich die Handynummer von Deinem TA ?Wie lange soll das arme Tier den noch leiden? Sorry,verstehe ich nicht....

Urhundtyp 25.06.2014, 23:09

DHDH

1

Oh mann, an Frontline sind schon einige Tiere gestorben. Es kann ein anaphylaktischer Schock sein. Ich hoffe, Du warst gleich beim Tierarzt!

Wie geht es Deinem Hund?

Frontline ist pures Gift!!!! Da könnt Ihr Eure Kinder auch mit Klorex abseifen-ist genauso das Gleiche...!

ich vermute er unterwegs was gefressen,was die Symptome verursachen,geh schnell zum Tierarzt,kann auch Gift sein

Ilya16 25.06.2014, 21:16

Mein Hund hat unterwegs nichts gefressen - ich weiß es sicher, da ich allein mit ihm gegangen bin. Die Symptome, welche ich beschrieb sind auch alle auf der Packungsbeilage beschrieben - allerdings steht dort, nur in seltenen Fällen.

1

du fragst hier allen ernstes ob du zum tierrzt musst? nein musst du nicht.DU HÄTTEST LÄNGST DORT SEIN SOLLEN!!! also schnapp verdammt nochmal sofort den hund und fahr zum tierarzt.JETZT

Was möchtest Du wissen?