Probleme mit Wlan und der Internetverbindung.

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Als ersten Schritt der Fehleranalyse wuerde ich mal per Kabel am Router in port 1 online gehen und ein MTR ( http://winmtr.net/ ) auf google.de mal ne Weile laufen lassen.

Dann weisst du in ein paar Stunden wenigstens ob es am Router/Modem oder am WLAN liegt...

Illuminatus17 04.09.2013, 12:53

Also das Programm installieren. Starten und dann einfach auf Google.de gehen und dann ein paar Minuten/Stunden laufen lassen?

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 13:07
@Illuminatus17

Das Archiv vom gegebenen Link herunterladen, entpacken, WinMTR.exe starten, bei "Host: " in das Feld "google.de" eintragen und "Start" klicken.

Vereinfacht gesagt befinden sich verschiedene hosts (und deren IP/DNS) auf der Strecke von deinem Modem (eigene IP) zu google.de. WinMTR geht diese Strecke von verschiedenen Knotenpunkten ab, und fuehrt im regelmaessigen Abstand pings ("hallo?" "ja, bin noch da") zu all diesen Knoten aus.

Im Feld Loss % kannst du dann sehen, wie viele dieser "Hallo"-Pakete prozentual verloren gegangen sind und vor allem wo auf der Strecke sie verloren gegangen sind.

0
Illuminatus17 04.09.2013, 13:11
@UlrikeGabi

ok aber muss ich den laptop am Wlan testen oder am router.. sry für die vielen Fragen aber ich kenne mich 0 aus damit :(

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 13:17
@Illuminatus17

Nimm ein normales Cat-5-, Cat-6- oder Cat-7- Kabel (sprich: ein ganz normales Netzwerk-Kabel), das kein Cross-over ist. RJ-45 Stecker http://img.tomshardware.com/de/2005/11/16/das_grosse_thg_stecker_kompendium/rj_45_cables.jpg

Ein Cross-over Kabel erkennst Du so: Nimm die beiden RJ-45 Stecker (Endstecker des Netzwerkkabels) in die Hand und halte sie genau gleich (gleiche Richtung, beide Halte-Pins nach oben). Wenn die Farb-Kodierung auf den inneren Mini-Adern genau gleich ist bei beiden RJ-45 Steckern, dann haelst Du ein stinknormales Netzwerk-Kabel in der Hand. Stecke es mit dem einen Ende in die RJ-45 Buchse an deinem Laptop, mit dem anderen Ende in Client-Port 1 am Router / Router-Modem-Kombo.

Also nicht in die RJ-45 Buchse wo das Kabel zum Splitter geht (falls router-modem-kombo) sondern tatsaechlich in die freie Buchse, in die die Benutzer-PCs sollten. Dann auf dem Laptop MTR nach google.de ne Weile laufen lassen und gucken, ob was verloren geht...

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 13:21
@Illuminatus17

Ach ja, guck dir bevor du mit dem MTR loslegst die Netzwerk-Eigenschaften auf dem Laptop genau an und stelle sicher, dass du mit der Kabel-Verbindung online bist und nicht ueber WLAN... das WLAN kannste dann einfach trennen

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 13:50
@Illuminatus17

Noch etwas: Fuer den Fall, dass die tatsaechliche Modem-Verbindung zum Internet nur unter Last abbricht, kannst du mal mit einem anderen PC oder dem anderen Laptop (oder smartphone etc) ein bischen rumsurfen, eventuell mal einen download starten, waehrend der MTR laeuft. Im optimalfall die Reaktion des MTR auf dem einen Bildschirm (Kabel) beobachten, waehrend du den Download nebendran am anderen Laptop (zB WLAN) ne Weile laufen laesst...

0
Illuminatus17 04.09.2013, 14:32
@UlrikeGabi

So hier mal die Tabellen: Über Wlan probiert:

Horstname |NR| Loss%|Sent|Recv|Best|Avrg|Worst|Last |

horstbox | 1 | 0 | 1151| 1151 | 0 | 3 | 173 | 1|


217.0.118.60| 2| 0 | 1151| 1151| 6| 11 | 390 | 8


87.186.241.250| 3| 1 | 1148| 1147| 7| 11 | 386 | 9


b-ea6-i.B.DE.NET.DTAG.DE| 4| 1 | 1144| 1142| 14| 23 | 387 | 16


194.25.211.30| 5| 1 | 1140| 1137| 13| 36 | 398 | 74


209.85.249.184| 6| 1 | 1148| 1147| 13| 19 | 396 | 16


66.249.95.175| 7| 0 | 1151| 1151| 14| 21 | 394 | 19


216.239.48.53| 8| 1 | 1144| 1142| 14| 20 | 389 | 18


No response from host| 9| 100 | 233| 0| 0| 0 | 0 | 0


bk-in-f94.1e100.net| 10| 1 | 1148| 1147| 14| 18 | 392 | 15


Das habe ich per Lankabel erhalten hier:

Horstname |NR| Loss%|Sent|Recv|Best|Avrg|Worst|Last |

horstbox | 1 | 0 | 1822| 1822| 0 | 1 | 17| 1|


217.0.118.60| 2| 1 | 1815| 1813| 6| 8| 99| 7


87.186.241.250| 3| 0 | 1822| 1822| 7| 10| 94| 7


b-ea6-i.B.DE.NET.DTAG.DE| 4| 0 | 1822| 1822| 13| 20| 173| 14


217.243.218.206| 5| 1 | 1796| 1789| 14| 70| 146| 23


209.85.249.184| 6| 0 | 1822| 1822| 13| 17 | 91| 17


66.249.95.219| 7| 0 | 1822| 1822| 13| 18| 124| 16


216.239.48.53| 8| 0 | 1822| 1822| 14| 18| 102| 16


No response from host| 9| 100 | 369| 0| 0| 0 | 0 | 0


bk-in-f94.1e100.net| 10| 0 | 1822| 1822| 13| 16| 87| 16

so das waren alle. sorry dass die tabelle so doof aus sieht.. aber bilder hochladen geht iwie hier nicht.

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 14:47
@Illuminatus17

Sieht alles normal aus. Den einen toten Knoten in der Kette hat die Telekom immer drin, vermutlich irgendwo ein Stueck Hardware das einfach nicht auf ping reagieren soll.

Annahme: Das Problem liegt an der Signalstaerke in deinem WLAN. Schritt 2 der Problemanalyse:

Die WLAN APs der Nachbarschaft inspizieren. Lade Dir ein Programm wie zB inSSIDer ( http://www.metageek.net/products/inssider/ ) herunter, installiere es und analysiere die Kanaele, die Deine Nachbarschaft so belegt.

Im Optimalfall sollte dein WLAN auf einem Kanal uebertragen werden, der einen Kanal drueber und einen Kanal drunter frei hat. Zum Beispiel sind besetzt durch Nachbarn: 1 2 4 7 11

Dann koenntest Du Dein WLAN mal testweise auf Kanal 9 laufen lassen.

0
Illuminatus17 04.09.2013, 14:59
@UlrikeGabi

sieht lustig aus die kurve. ist so so bei -65 dbm. aber es unterbricht einfach mal für ein paar sec. Kanal bin ich auf 9 und unsere nachbran auf 3 und 5. aber wie kommt es dass ich keine verbindung zum internet bekomme?

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 15:06
@Illuminatus17

Eventuell versetzt inSSIDer die WLAN-Karte in Monitoring-Mode, Du beobachtest also nur Deine Umgebung anstatt Dich mit einem AccessPoint zu verbinden. Diese Software habe ich selbst allerdings nicht getestet, daher kann ich das nicht mit 100%iger Sicherheit sagen. Ich hab mein WLAN schon vor langer Zeit abgeschaltet und bin auf D-LAN (Netzwerk ueber die Steckdose) zugunsten von Zuverlaessigkeit und Geschwindigkeit umgestiegen (falls Interesse, suche nach "devolo").

Versuch mal, ob Du Dich wieder zu einem WLAN verbinden kannst wenn die Software geschlossen wurde...

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 15:34
@Illuminatus17

Insgesamt muss man sagen, dass natuerlich schon viel traffic unterwegs ist, wenn Ihr da mit 3 Laptops und 2 Smartphones gleichzeitig im Internet rumjongliert. Dabei muss man im Hinterkopf behalten, was jeder einzelne davon macht. Ein bischen surfen ist eben etwas anderes als sich mal kurz 200MB am Stueck runterzuladen, ohne gescheites QoS werden die anderen dann natuerlich rum-laggen.

Ich wuerde nochmal versuchen den Kanal zu wechseln (11, 7, 8) um zu gucken ob es besser wird. Die andere Geschichte sind natuerlich Eure lokalen Gegebenheiten, vielleicht bietet es sich an einen WLAN Signal-repeater irgendwo zwischen router und Dir aufzustellen, so dass Du einfach besseren Empfang kriegst. Kann was bringen oder auch nicht, je nach dem wie viele Waende/Decken zwischen Dir und dem Router sind. Wenns nur eine ist wird es Dir wahrscheinlich nichts helfen, da Du vom repeater dann die gleiche Signalstaerke bekommst wie vom Router selbst.

Dann gaebe es noch die Option, deinen D-Link wieder zu verscherbeln und auf einen router umzusteigen, bei dem Du mehr Einstellungsmoeglichkeiten hast. Beispielsweise bei einem linksys WRT54gl kannst du mit custom Firmware (tomato oder dd-wrt) die Sendeleistung des WLAN chips hochschrauben. Wenn man das mit separat gekauften Antennen kombiniert, die viel dBi-gain geben, kann man da noch einiges an Sendeleistung rauskitzeln. Soweit ich mich erinnere braeuchtest du beim WRT54gl aber noch ein separates ADSL2+ Modem, das ist naemlich keine router+modem kombo (modem gibts auch von linksys mit gleicher optik, stapelbar).

Oder du sparst Dir den ganzen WLAN murks und gehst ueber die Steckdose. Ist im endeffekt eh das schnellste und sicherste, hilft dem Smartphone Deiner Freundin aber wenig.

0
Illuminatus17 04.09.2013, 15:35
@UlrikeGabi

mmh.. und was hälst du von einem wlan verstärker? also bist du der meinung dass es am router/wlan nicht liegt? also an endgeräten weil dann würde ich mal einen techniker von der telekom kommen lassen

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 15:40
@UlrikeGabi

Du kannst auch versuchen, die WLAN Antenne(n) an Deinem D-Link etwas zu Deinen Gunsten auszurichten.

Egal fuer was Du Dich entscheidest, verschluessele WLAN immer mindestens mit WPA2 !

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 15:47
@Illuminatus17

Wenn es besagte Internet-Probleme nur zu Hoch-Betriebs-Zeiten gibt, dann liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit an deinem WLAN, also der Funk-Schwaeche deiner Endgeraete und deines Routers. Der Telekom Techniker wird Dir dann nicht weiterhelfen koennen, weil er dann einfach feststellt, dass Dein Router+Modem immer online ist, die Leitung somit OK ist. Du solltest bei Verbindungsabbruechen auch mal die Verbindungslaempchen am Router angucken, da ist bestimmt eine LED fuer die ADSL Verbindung. Schau mal ob die abreisst, oder ob der Router dann online bleibt wenn es die Probleme gibt.

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 15:54
@UlrikeGabi

Es gibt noch etwas, das Du testen solltest:

Gehe mit einem anderen Laptop/Smartphone an die Problemstelle und untersuche, ob das Problem dort fuer alle Endgeraete besteht oder nur fuer den einen Laptop.

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 16:14
@UlrikeGabi

Dann gaebe es noch solche Spaesse, die sich das Netzwerk ueber die Steckdose holen aber im Endeffekt ein WLAN senden.

http://www.devolo.de/consumer/106_dlan-500-wifi_starter-kit_vorteile_2.html?l=de

Wenn es sich tatsaechlich herausstellen sollte, dass Dein Problem die Funk-Schwaeche des Routers und der Endgeraete ist, waere das wahrscheinlich die Loesung mit dem besten Resultat.

Dafuer musst Du aber erstmal herausfinden, ob die ADSL-Verbindung deines Routers bestehen bleibt, wenn Eure Verbindungsprobleme auftreten. Bleibt der Router immer online, kann man davon ausgehen, dass zu viel traffic mit zu schwacher Sendeleistung in der Luft ist.

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 16:18
@UlrikeGabi

Das oben gesagte wird selbstverstaendlich hinfaellig, wenn ein Teilnehmer kurz eine riesige Datei mit den vollen 16000 kbit/s herunterlaedt. Dann verbarucht er die gesamte Bandbreite und es ist klar, dass fuer die anderen waehrend des Downloads nichts uebrig ist.

0
UlrikeGabi 04.09.2013, 16:20
@UlrikeGabi

Nur um absolut sicher zu gehen, schalte bevor Du diese ganzen Beobachtungen machst die Verschluesselung auf WPA2 und aendere dein WLAN Passwort.

So schliesst du aus, dass irgendein findiger Nachbar in deinem WLAN rumgeistert und die Ergebnisse verfaelscht.

0

Was möchtest Du wissen?