Probleme mit Vermieter - Darf der Vermieter nachträglich bei den Nachmietern die Miete erhöhen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ihr müsst trotzdem die Oktobermiete zahlen. Der Vermieter ist nicht verpflichtet, irgendwelche Nachmieter zu akzeptieren - und euer Vertrag endet nunmal erst zu Ende Oktober.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, tatsächlich gilt: Neue Mieter > neuer Vertrag > neue Miete. Zu beachten ist bei der neuen Miete die Mietpreisbremse, insofern für das Bundesland und die Kommune verbindlich. Demnach darf die neue Miete max. 10% über der vorherigen Miete liegen (natürlich auf die Nettomiete bezogen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Ihr seit weiterhin an den Mietvertrag gebunden, genauso wie der Vermieter auch. Ihr müsst natürlich zahlen bis Oktober.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Vermieter ist nicht verpflichtet einen Nachmieter in Kauf zu nehmen. Und einem Vermieter steht es frei, die Vertragsoptionen bei neu Vermietung zu ändern.
Was ergo bedeutet, das ihr die Kündigungsfrist einhalten müsst, auch wenn ihr dann doppelt Miete zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
26.08.2016, 09:53

Wenn Euch der Vermieter schriftlich gegeben hat, dass er passende Nachmieter zu gleichen Konditionen akzeptieren wird, kann er nicht einfach die Miete erhöhen und damit die Nachmieter verprellen. Aber ich vermute mal, ihr habt es nicht schriftlich.

4

Hi,

du hast einen Vertrag mit Zahlungsverpflichtungen bist Ende Oktober. Es gibt keine Verpflichtung, einen neuen Nachmieter zu stellen und für den Vermieter auch diese zu akzeptieren. Daher wirst du wohl zahlen müssen und der Vermieter muss sich seine neuen Mieter selbst suchen müssen.

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neue Mieter - Neuer Vertrag - Neue Miete

Das ist keine Mieterhöhung.

Aus dem Schneider seid Ihr am 1. November.

Oder hat Euch der Vermieter schriftlich gegeben das die bisherigen Konditionen, vor allem die Miete, so bleiben?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr das schriftlich habe das es nur bis September geht dann seit ihr raus wenn ich es nicht schriftlich hat müsst ihr bis Oktober

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein du hast recht, haben es nicht schriftlich. allerdings haben wir beide gleichzeitig mit ihm telefoniert (haben ihn zu unserem telefonat zugeschalten), also wir das besprochen haben.

Auch das wird wohl keine Aussicht auf Erfolg haben.

Wenn Du klagen würdest und verlierst, dann kostet Dich das noch viel mehr. Bei der Prozesskostenrechnung wird dann die Jahresmiete zugrunde gelegt.

Vereinbarungen sollte man immer schriftlich festhalten.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?