Probleme mit Vemieter,wer kann helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kann er jetzt einfach den Innenhof in eine Terrasse abwandeln und die anteilgen Quadratmeter uns als Wohnraum anrechnen?

Nö.

Der kann da hinbauen was ihm das Bauamt genehmigt es ändert aber nichts an eurem Mietvertrag. Wenn dort keine Terasse drin ist, ist da keine drin.

Weiß jemand eine Rat, was ist hier Rechtens?

Vermieter auffordern die zu viel gezahlte Miete zu erstatten, sonst rechnet ihr auf mit der übernächsten Miete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er muss schon nachrechnen, wie er die Fläche berechnet hat. Was steht im Mietvertrag ? Terassen und Balkonflächen zählen zur Wohnfläche, werden aber nur zu 25% oder 50% gezählt. Wenn die Berechnung nun nachgereicht wird, ist das nicht automatisch eine Mietvertragsänderung. 

https://www.mieterbund.de/mietrecht/bgh-urteile-mietrecht/bgh-urteil-detailansicht/article/55-terrassen-und-balkonflaechen-zaehlen-zwischen-25-50-mit.html?cHash=4cbaa12bb467e1e6696c7ea6926d34dd

Das scheint auf jedenfall kompliziert zu sein. Wenn man sich nicht einig ist, wird ein teures Gerichtsverfahren wohl klären müssen, wie genau die Fläche zu berechnen ist, ob und auf welcher Fläche die strittige Fläche als Terasse nutzbar ist, man also Gartenmöbel, Pflanzen, Wäscheleinen aufstellen kann, ohne den Zugang zum gewerblich genutzten Grundstücksteil zu behindern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gilt natürlich was im Vertrag steht. Nachträglich kann er selbstverständlich diesen Innenhof nicht als mit vermietete Terrasse ausgeben.

Wendet euch an den Mieterbund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie haben Anspruch auf die Erstattung zuviel berechneter Miete für den gering festgestellten Wohnraum für einen Zeitraum seit Bestehen des Mietverhälltnisses.

Klagen Sie Ihre Forderung erfolgreich bei Gericht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wendet euch an einen Mieterverin, da bekomt ihr für 50-80 Euro jährlich anwaltschaftlichen und fachlich richtigen Rat. Man sagt euch auch, wie ihr vorgehen könnt, um dem Vermieter zu klarer Sicht zu verhelfen. 

Natürlich kann der Hof nicht als Terrasse deklariert werden. Das ist Unsinn. Und natürlich kann er nicht nachtträglich einseitig verbal oder schriftlich den Vertrg ändern. Das ist kindisch.

Der Vertrag gilt so, wie beide Parteien ihn unterschrieben haben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?