Probleme mit Vater meiner Tochter...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

schick dein kind bloss nicht mehr zu ihm rufe seine exfreundinnen an und suche so viele beweise wie möglich um dem gericht seine aggressionen zu zeigen aber die situation sollte sich beruhigen wenn er in der zeit sein kind sehn darf würde ich zum jugendamt gehen und dort beantragen eine betreuerin bei den treffen zwischen kind und mann zu holen er ist gefährlich und könnte das kind misshandeln falls er einen ausraster bekommt hole dir holfe und zeige den richter aus atikeln was männer wegen ihrer aggresionen ihrern kindern angetan haben ich würde mir eine weibliche anwältin ebsorgen die das wirklich versteht ich hoffe ich konnte dir helfen viel glück und alles gute

lg lina

jodifana 22.06.2011, 18:03

mein neuer anwalt ist ein Mann,kann aber verstehen wie es mir geht...das mit den exfreundinnen ist ein kleines Problem,da ich nur eine kenne,von den anderen weiss ich das nur über freunde von ihm..ich habe dem gericht damals ca.7 zeugen vorgelegt die beiweisen konnten wie aggressiv der kerl ist....und der Richter war eine Frau... Was ich noch sagen sollte wegen meinem Artikel oben....Ich bin keine Mutter die es generell ablehnt die Kinder zum Vater zu geben,da ich als Scheidungskind bestens weiss wie wichtig es ist mit Vater aufzuwachsen..aber ich habe Angst um mein Kind und angst um mich wenn ich ihn bei der Übergabe sehen muss...Bevor die Väter wieder anfangen zu schreien und sich beschweren wie die Böse die Mütter sind..

0
riinasan 22.06.2011, 18:32
@jodifana

ich hatte auch kein vater.wenn dein kind alt genug ist wird es verstehen wieso es so war vill. muss dieser man eine anti aggresions therapie nehmen

0
urlifri 22.06.2011, 18:57

Bis auf den weiblichen Anwalt sehe ich das auch so. Es ist egal ob dr Anwalt weiblich oder männlich ist es kommt auf seine Einstellung an!

0

Du musst schnellstens einen Antrag auf Entzug des Sorge- und Umgangsrechts beim Familiengericht stellen um einem weiteren Ordnungsgeld zu entgehen. Du hast ja jetzt Zeugen für sein agressives Verhalten und diese Aussagen mit deinem Blut...Oojee, sowas geht gar nicht. Gib dein Kind nicht mehr zu diesem Irren, er kommt noch auf die Idee und entführt sie. Was sagt den das Kind? Hat es Angst vor ihm? wie ist er zu dem Kind? Wenn das soist kannst du ein psychiatrisches Gutachten erstellen lassen, das diese treffen nicht dem Kindeswohl dienen, dann muss sie nicht mehr hin.

Das ganze wird jetzt nochmal neu aufgerollt von meinem neuen Anwalt,und dann auch unter anderem beantragt eine Anti aggressions therapie zu machen und den kontakt bis das kind etwas mehr erzählen kann unter aufsicht zu machen.ausser dem wird sich mein neuer anwalt bei gericht und richter beschweren,da er mich fragte ob denn schon die wohnung von ihm überprüft wurde woraufhin ich ihm gesagt habe nein.der anwalt meinte das hätte der richter aber anordnen müssen da erstens das kind noch klein wäre und zweitens aufgrund der gewalt,und es wäre eine sauerei vom JA und Gericht das dass niemanden interressiert hätte.naja ich wusste nicht das man das macht sonst hätte ich das auf jeden Fall beantragt,das wird aber jetzt nachgeholt...

JoeGranato 25.06.2011, 13:45

Was, glaubt dein Anwalt, wird man in der Wohnung finden? Waffen, Folterwerkzeuge?

0
jodifana 26.06.2011, 20:01
@JoeGranato

hat keiner gesagt.....aber wenn man ein kind hat will man doch wissen wo es ist und wie es dort ist...mit wem er dort wohnt,ob er ordnung hält oder etc..... also ich für meinen teil will wissen wo das kind untergebracht ist wenn es denn dazu kommt das es nochmal da hin geht und wo sie in der vergangenheit war... vorallen dingen kenne ich diese wohnung nicht...hab sie nie gesehen weiss also nicht wie es dort zugeht...

0
JoeGranato 26.06.2011, 21:06
@jodifana

"Bis das Kind etwas mehr erzählen kann" - Der Richter kann auch bei einem 2- jährigen Kind herausfinden, ob es vom Vater geschlagen wird. Allerdings hat der Vater sein Kind nicht geschlagen, sonst hättest du das sicher geschrieben.
Höchstwahrscheinlich hat der Richter auch deswegen dem Vater weder das Recht auf Unantastbarkeit der Wohnung noch das Sorgerecht und Umgangsrecht entzogen.

"Ob er Ordnung hält"!! Sag mal, gehts noch? Hoffentlich hat der Vater nen guten Anwalt, der DIR mal die Grenzen zeigt !

0
JoeGranato 27.06.2011, 22:17
@JoeGranato

Falls nichts mehr kommt, ich hab auch große Probleme, und zwar mit Leuten, die hier mit Halbwahrheiten und Über- Untertreibungen gegen Väter hetzen.

Wenn mir jemand den Arm bricht, geh ich als Frau zur Polizei, so einfach ist das. Vor allem interessiert es mich dann nicht, ob seine Wohnung aufgeräumt ist!

0
jodifana 29.06.2011, 16:47
@JoeGranato

DIe Polizei war bei mir,hat die Anzeige aufgenommen.Wurde allerdings,aus mir nicht verständlichen Gründen von der Staatsanwaltschaft nicht verfolgt und eingestellt,trotz ärztlichen Attests.Die Begründung der Staatsanwaltschaft lautete die Öffentlichleit hätte kein Interesse und es wäre normal in Trennungssituationen das es zum Streit käme und dann auch mal die Gemüter erhitzt wären.Mein damaliger Anwalt hat sogar Schadensersatzforderung gestellt und Schmerzensgeld....allerdings muss ich dazu sagen war mein vorheriger Anwalt eine totale Lusche und hat nachdem der Kindsvater zeigte er hätte kein Einkommen,alles fallen lassen... Auch muss ich gestehen,und da bin ich ehrlich,bin ich auch zum Teil selbst schuld an der Miesere,da ich meinen Mund nicht aufgemacht da wo ich ihn hätte aufmachen müssen,weil ich zum Zeitpunkt der Verhandlung zu nichts zu gebrauchen war....Und genau aus diesem Grund wird das jetzt von mir und meinem neuen Anwalt alles neu aufgerollt...

0
JoeGranato 29.06.2011, 21:27
@jodifana

Also gut, es geht um diesen Angriff auf deine Person und um deine Sorge, dass er das Kind auch angreifen könnte. Alle öffentlichen Stellen sind bis jetzt der Meinung, dass er das nicht tut.

Mir gehts nur darum, dass unterschieden wird zwischen Gewalt gegen die Ex und Gewalt gegen das Kind.

übrigens: Man kann 10 mal den Anwalt wechseln, die Beweislage bleibt die gleiche.

0

Die bei der Trennungsberatung haben ja wohl mitgekriegt, wie er sich benimmt. Beantrage beim Jugendamt, das er sein Kind nur noch unter Aufsicht einer neutralen Person sehen darf,die vom JA.gestellt wird.

Einige Lücken in deiner Geschichte fallen mir auf:

WENN er soo aggressiv ist, warum behält er das Sorgerecht und ein ausgedehntes Umgangsrecht - richtig, weil er dem Kind nicht schadet, sondern DIR.

Warum hast DU keinen anderen Übergabeort beantragt. wenn er denn so aggressiv war zu DIR? (Bsp. Umgangspflegschaft, etc.)

Ist es nicht verständlich, dass ein Vater sein Blut für sein Kind "opfern" würde, sollte da eine Mutter nicht froh sein? Das sind zwar starke patriarchalische Sprüche, lassen aber auf entweder starke kulturelle, oder (im positiven Fall) starke Emotionen ggb. dem Kind schließen.

Also - ist deine Angst dann nachvollziehbar, dass er auch dem Kind was antut? - Nein, seine Aggression richtet sich nur gegen Dich.

Wie hat der Vater es geschafft, ein Ordnungsgeld gegen dich zu erwirken? Doch nur wegen Umgangsverweigerung, oder?!

Was hat sein Aufenthaltsrecht mit dem Kind zu tun? Willst Du lieber, wie so viele Mütter, nur einen Erzeuger, aber keinen Vater für dein Kind?

Was haben die 10 000 e mit dem Kind zu tun? Soll das nur ein Argument dafür sein, dass er verrückt/ emotional ist?

Was interessiert das Kind, ob der Vater in der Vergangenheit irgendwelche Frauen geschlagen hat ?

Wenn ein Außenstehender Euer Kind angreift, wirst Du froh sein, dass es einen Mann an seiner Seite hat..

jodifana 26.06.2011, 20:11

dann ist es also ok eine mutter zu schlagen vor den augen eines kindes?? na ob das gut für eine kinder seele ist bezweifle ich.... weil ich erstens noch total unter angst stand,das wenn ich den mund falsch aufmache er mir wieder was tut...wenn er "sein"blut opfert für kind ist das schön,aber bitte nicht meins... würdest du die vorgeschichte während unsere beziehung kennen wüsstest du das er nicht immer nur gegen mich aggressiv war sondern auch des öfteren gegen unsere tochter und mein kind,aus anderer BEziehung.... Normalerweise bin ich jemand der sagt vater und mutter gehören zum kind,das klappt zum beispiel super bei meiner ersten tochter ohne schwierigkeiten...allerdings bin ich der überzeugung,das es bei diesem mann besser sei ohne vater bzw. eingeschränkt....wenn das kind alt genug ist,kann es gerne kontakt zum vater haben,allerdings sehe ich es als meinen "job" als mutter an mein kind vor solchen menschen zu beschützen die meiner meinung nach nicht gut fürs kindeswohl sind.... natürlich interessiert es eineTochter ob der Vater gewaltätig zu Frauen ist bzw. war,da meistens solche Töchter die einen gewaltätigen Vater haben,sich auch gewaltätige Männer aussuchen,und dann kommt es zu einem Teufelskreis...genau aus diesem grund bin ich damals weg gegangen als er mich vor den kindern schlug,weil ich nicht möchte das sich meine Töchter einen gewaltätigen Mann aussuchen und dann auch noch bei ihm bleiben weil sie für normal halten,da Papa ja auch so war...... Wenn du von einem "Mann" sprichst,dann muss ich sagen,einen Mann in ihrem leben hat sie,einen Stiefvater.Ich weiss Stiefpap kann Papa nicht ersetzten,und das will hier auch keiner,aber wenn sich jemand an diesem Kind vergreift das ist der Stiefvater meiner Tochter genauso bereit sein "BLut" zu opfern wie der Vater....

0
JoeGranato 26.06.2011, 20:41
@jodifana

Nochmal - Warum hast DU keinen anderen Übergabeort beantragt. wenn er denn so aggressiv war zu DIR oder eine Umgangspflegschaft beantragt? Jetzt stellt sich noch die Frage, warum es keine Anzeige und Verurteilung wegen Körperverletzung gab. Ein gebrochener Arm sollte wohl reichen, um jemand anzuzeigen, vor allem, wenn die Kinder das bezeugen können

Du brauchst mir übrigens die Auswirkungen von Gewalt auf Kinder nicht erklären.

Ich denke, ich hab deine Frage "Muss er mich dabei immer sehen? Denn er will ja das Kind und nicht mich..." beantwortet. Also - mit Beweisen zum Familienrichter und Umgangspflegschaft beantragen. Alles andere sind Gerüchte, die hier bei Gutefrage immer gut ankommen.

0

Was möchtest Du wissen?