Probleme mit Steuerberater was tun?

1 Antwort

Er braucht eben alles, was mit dem Einkommen zusammenhängt. Kopie von Heiratsurkunde ist klar, wegen dem Datum. Mietverträge über von euch vermietete Wohnungen braucht er auch, wegen Einnahmen aus Vermietung. Das mit dieser Grenze von 14.400 ist klar, wenn man von weniger lebt macht man sich verdächtig, irgendwo von Schwarzgeld zu leben.

Er haftet ja auch für die Richtigkeit der Steuererklärung, die er abgibt.

Gib ihm alle Dokumente, die er möchte (nur in Kopie!!) und dann soll er die Steuererklärung machen und gut. Dafür wird er bezahlt. Gib ihm den letzten Steuerbescheid und die Steuererklärung von 2011 (vom alten Steuerberater) in Kopie und er weiß über das Vorjahr Bescheid.

Wenn du menschlich nicht mit ihm klarkommst, such dir für die nächste Steuererklärung einen neuen Berater, aber laß ihn das Jahr 2012 machen, sonst wird das Durcheinander noch größer.

Daß die komisch reden, ist normal, ich bin bei einem unserer früheren Berater in den Gesprächen immer fast eingeschlafen und am Ende hab ich nix kapiert - was aber dem Finanzamt egal ist. Und er darf dich nicht anzeigen, er darf dich nur auf Dinge hinweisen, die haben eine Schweigepflicht.

Was möchtest Du wissen?