Probleme mit Steuerberater was tun?

1 Antwort

Er braucht eben alles, was mit dem Einkommen zusammenhängt. Kopie von Heiratsurkunde ist klar, wegen dem Datum. Mietverträge über von euch vermietete Wohnungen braucht er auch, wegen Einnahmen aus Vermietung. Das mit dieser Grenze von 14.400 ist klar, wenn man von weniger lebt macht man sich verdächtig, irgendwo von Schwarzgeld zu leben.

Er haftet ja auch für die Richtigkeit der Steuererklärung, die er abgibt.

Gib ihm alle Dokumente, die er möchte (nur in Kopie!!) und dann soll er die Steuererklärung machen und gut. Dafür wird er bezahlt. Gib ihm den letzten Steuerbescheid und die Steuererklärung von 2011 (vom alten Steuerberater) in Kopie und er weiß über das Vorjahr Bescheid.

Wenn du menschlich nicht mit ihm klarkommst, such dir für die nächste Steuererklärung einen neuen Berater, aber laß ihn das Jahr 2012 machen, sonst wird das Durcheinander noch größer.

Daß die komisch reden, ist normal, ich bin bei einem unserer früheren Berater in den Gesprächen immer fast eingeschlafen und am Ende hab ich nix kapiert - was aber dem Finanzamt egal ist. Und er darf dich nicht anzeigen, er darf dich nur auf Dinge hinweisen, die haben eine Schweigepflicht.

Umsatzsteuer wird auf Ust umgebucht, warum?

Hallo, Ich bin seit Oktober selbstständig im Vertrieb und lasse den anfallenden Papierkram, mit dem Finanzamt, komplett über meinen Steuerberater laufen. Nun habe ich mit einer Abrechnung, rückwirkend ab okt2015, von ungefähr 5.000€ gerechnet (19%ust). Nun verlangt das Finanzamt lediglich 259€. In dem Brief (siehe Bild) werden Forderungen und Guthaben ausgeglichen. Leider verstehe ich nicht, welches Guthaben ich beim Finanzamt haben soll. Meine Vermutung: Mein Steuerberater hat mir meinen täglichen Arbeitsweg, sowie Miete etc anrechnen lassen. Wer kann mir das Schreiben vom Finanzamt erläutern ? Beste Grüße Rick

...zur Frage

Steuerberater meldet mich beim Finanzamt

Darf meine Steuerberaterin, die durch Einsicht in meine Kontoauszüge Kenntnis von einer Nebentätigkeit bekommen hat, mich beim Finanzamt melden, obwohl ich ihr das untersage? Sie sagt, sie würde sich sonst mit strafbar machen.

...zur Frage

kaum geld zum leben gehabt und nun steht das F-amt und möchte die Steuererklärung..und nun?

HalloIch habe seit 2 jahren am existenzminimum gelebt .Ich war selbstständig als hostess/prostuierte und habe den job mentalnicht verkraftet -bin nur arbeiten gegangen wenn ich geld zum leben brauchte .habe monatlich teilweise weniger als 400 euro gehabt -bei freunden gelebt -keine Miete zahlen müssen und schulden bei der KK von über 14000 euro weil sie mich in die höchsstufe eingestuft haben .Ich habe nie einen Steuerberater gehabt weil ich bei den geringen einnahmen überhaubt keinen Anlass gesehen habe jemand zu Rate zu ziehen .Nun habe ich das gewerbe abgemeldet und bin auf Jobsuche ..Natürlich kommt nun das Finanzamt zur steuerlichen Erfassung an . ich habe weder Listen geführt noch Belege über einnahmen und Ausgaben . Ich habe grosse Angst das mir das nun zum Verhägnis wird.Auf die schnelle bekomme ich auch keinen Steuerberater der mir hilft .ich stehe nun da und weiss weder ein noch aus -da ich wie gesagt wie ein Penner gelebt habe und nur für essen und trinken mein Geld gehabt habe . Doch das F-amt will beweise ? Und die KK braucht auch Beweise . was kann ich nun tun .Wer kann mir helfen ? Diese Geschichte hört sich ein wie ein schlechtes märchen von einem Menschen der keine Ahnung hat wie man selbstständig lebt-und so ist es auch . an wen kann ich mich wenden ? oder mache ich mir nun umsonst soviel Gedanken das mir das Finanzamt schlechtes will.Ich habe weder ein Auto noch ein fürerschein-keine wertsachen etc. Naja und die Schulden bei der KK können nur durch ordentliche Beläge das ich zu unrecht in die Höchststufe eingestuft worden bin wieder rückgängig gemacht werden-hoffe ich zumindest . Sitze ziemlich in der Patsche und bin um jeden Rat dankbar -da ich bis zum 30.6. beim finanzamt vorsprechen muss . Bitte helft mir

...zur Frage

Guten Morgen, ist es Rechtens, dass der Steuerberater Geld dafür verlangt, mir eine Kopie der Lohnabrechnung auszuhändigen?

Guten Morgen,

ich hatte letzte Nacht einen Wasserschaden, bei dem auch etliche Dokumente zu Schaden kamen. Unter anderem ein Teil meiner Lohnabrechnungen.

Meine Firma hat die Lohnabrechnungen über einen Steuerberater ausgelagert. nun möchte dieser dafür bezahlt werden, dass er mir Kopien der sieben beschädigten Lohnabrechnungen ausstellt.

ich gehe mal davon aus, da es wohl eine Art von Dienstleistung ist. Aber es erscheint mir doch etwas befremdlich.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Kleingewerbe jahrelang ohne Gewinn kann ich dann Privat weiterverkaufen?

Meine Frage: Ich hatte einen Anruf beim Finanzamt, da ich dieses Jahre meine Steuer wieder selber tätigen möchte (der Steuerberater kommt mir zu teuer). Ich habe seit Mitte 2008 einen Ebay-Shop ohne Gewinn. Ist ein harter Kampf in Ebay. Jetzt versuche ich es einmal dieses Jahr taktisch anders und es scheint zu funktionieren. Somit müsste ich 2012 einen Gewinn erwirtschaften. Der nette Herr beim Finanzamt hat mich aber schon vorgewarnt, so quasi: wenn ich keinen Steuerberater mehr nehme, wäre das so ein großer Aufwand fürs Finanzamt und dann müssten Sie mich genau prüfen. 2011 werde ich aber noch keinen Gewinn erwarten, wie geschrieben erst 2012. Der Steuerberater hat letztes Jahr noch gemeint ich könnte noch Verlust machen. Ich vermute das nun kontrolliert wird und ich mein Kleingewerbe schliessen muss. Jetzt meine Frage: da es jetzt besser in Ebay zu laufen scheint und ich schon die Erfahrungswerte habe möchte ich natürlich weiter verkaufen. Kann ich dann meinen Shop als Privat weiterlaufen lassen? Oder zumindestens die gleiche Ware als Privat verkaufen und ich hätte dann, zur Bestrafung, beim Finanzamt alles nachgezahlt??? Kann das Finanzamt dann nachher nicht mehr kommen, da Sie ja nun somit vorher festgelegt haben: es wäre eine Liebhaberei??? Danke für eine Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?