Probleme mit Pro Car Garantie / will nicht zahlen

13 Antworten

Es ist leider so. Die ProCar "Versicherung" hält sich nicht an die Verpflichtungen. Bei mir haben die einen Schaden trotz Kostenübernahmezusage bis heute nicht bezahlt. Tausend mal da angerufen, von den *"Mitarbeitern" fühlt sich keiner zuständig, man wird nur abgewimmelt, versprochene Rückrufe erfolgen nicht etc. Totaler Betrügerladen offenbar...Hände weg!

Nun, auch ich habe das problem, dass diese zwielichtige Firma nicht zahlt. Allerdings wurde mir von dem Anwalt der ausführenden Werkstatt nun die Rechnung präsentiert, inkl. Anwaltskosten etc., und sogar Verzugszahlungen. V.a. letzeres kam daher, da die Firma Pro Car, nach nunmehr einem Jahr ohne irgendeine Rückmeldung auf meine Anfragen hin, mir nun schrieb, dass die Summe an die Werkstatt überwiesen wird und " ... diese Angelegenheit für Sie nun erledigt ist." Dennoch passierte nichts!! Ich soll nun sowohl die Reparatur, als nun auch noch ca. 100 EUR an den Anwalt zahlen. Wie ungerecht ist das denn? Ich zahle für eine Versicherung, die mir zusagt, aber nicht zahlt, weil sie schon lange pleite ist, nur noch die Versicherungsbeiträge beim Kauf eines Fahrzeuges einheimst, aber gar nichts mehr leisten kann. Und dafür werde ich bestraft. Gruß Nostra

Hallo alle zusammen, ich hab mir einein Opel vectra Bj 2006 gekauft, und dabei eine ProCar Garantie abgeschlossen (ich glaub das waren damals 50 €?) ca. halbes Jahr später ist die Lichtmaschine defekt gegangen. Nach einem Werkstattbesuch wusste ich es wird ca . 900 euro kosten und Pro Car würde laut Garantievertrag die Hälfte der Kosten übernehmen. Ich hatte meine Hälfte bezahlt, Pro Car nicht. Nach zahlreichen Anrufen und Mahnbriefen von der Opel Werkstatt an ProCar, hat sich die Werkstatt das Geld bei mir eingefordert. Ich habe ProCars Rechnung beglichen und versuche jetzt (schon mit Anwalt) das Geld von Pro Car zurückzufordern. Bei Anfragen was den los sei sagen die Pro Car Mitarbeiter es sei grad niemand da oder sie hätten was verwechselt, aber die Ausreden ziehn sich jetzt schon über Wochen... Also ich würde jedem von der ProCar Garantie abraten ich hoffe ich konnte jemandem helfen Gruß Sajez

Hallo Sajez 87 ,

ich kann Ihnen in der Sache Pro Car Garantie helfen .

Hatten Sie oder die Werkstatt eine schriftliche Reparaturfreigabe der Pro Car ?

0

IPad Pro: Laptopersatz?

Hallo, ich möchte Biologie/Medizin studieren und wollte fragen ob das IPad Pro sich als ein Laptopersatz eignet (mit Apple Pencil und Tastatur). Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht? Reicht das iPad Pro aus, oder benötige ich trotzdem einen Laptop?

...zur Frage

Was spricht für eine offene Beziehung, was spricht dagegen?

Hast Du damit Erfahrung und kannst mir davon berichten?

Vielen Dank für Deine Antwort! :-)

...zur Frage

Wer zahlt schaden am Gebrauchtwagen?

Ich habe vor 4 Monaten vom Händler einen Gebrauchtwagen gekauft. Damals 94.500 km gelaufen und ich bin bis heute 2000 km gefahren,also 96.500 km.
Bei 54.000 km hat das Fahrzeug einen neuen Rumpfmotor mit neuer Steuerkette usw. bekommen.
Damals ist die Kette übergesprungen und hat einen Motorschaden verursacht.
Jetzt hat die Steuerkette bzw. Kettenspanner wieder einen Schaden aber ist wohl nicht übergesprungen. Kosten betragen laut VW 2300 Euro. KVA hab ich heute bekommen, Höhe 570 Euro (die bleiben an mir hängen) und den Rest übernimmt VW auf Kulanz (100% Teile,60% Lohn).
Wer bezahlt die verbleibenden 570 Euro? Der Händler da Beweispflicht ersten 6 Monate oder die Gebrauchtwagengarantie? Soll ich den Schaden bei der Garantie einreichen oder den Händler kontaktieren? Beim Händler hab ich wenig Hoffnung auf ein einlenken...

...zur Frage

Car Garantie Autokauf

Hallo liebe Menschen da draußen,

ich habe eine Frage. Am 28.04. diesen Jahres habe ich mir in einem Autohaus ein Auto gekauft. Der Autokauf beinhaltete auch den Abschluss einer Car Garantie. Den Wagen habe ich mit ca 75000 km gekauft. Nun bin ich knapp 12.000 km in 7 Monaten gefahren. Letztens ist mir ein Laufgeräusch des Wagens aufgefallen und habe den Wagen zur Werkstatt gebracht, die mit dem Autohaus zusammen arbeitet. Resultat ist der Wechsel des Zahnriemens mit Spannrolle. Nun gab die Werkstatt an, das die Car Garantie (in diesem Fall das Autohaus) diesen Mangel nicht übernehmen würde, weil ich bereits 12000 km gefahren bin und laut Wartungsintervall vom Autohersteller der Zahnriemen bei 90.000 km gewechselt werden muss. Jetzt verstehe ich diesen Einwand nicht ganz. Laut meiner Broschüre, die ich beim Kauf mitbekommen habe steht unter der Kategorie Motor.......... --> Zahnriemen mit Spannrolle. Wieso übernimmt das Autohaus denn nun nicht die Kosten? Vielleicht weil ich schon 12.000 km gefahren bin und der Zahnriemen unter Verschleißteile fällt?? Aber warum steht dies dann in der Broschüre? Ich hoffe das mir hier jemand eine Antwort zu geben kann. In der Zwischenzeit versuche ich mal wieder das Autohaus zu erreichen. Vielen Dank.

...zur Frage

Getriebe macht Geräusche nach Privatkauf

Hallo, vor 5 Tagen habe ich mir einen VW Polo gekauft von Privat. Der Halter war ein anderer. Nun war ich heute in der Werkstatt und mir wurde gesagt, dass Getriebe würde Geräusche machen. Der Vertrag wurde ohne ( keine) Gewährleistung-Garantie, Keine Rücknahme abgeschlossen. Die Km Laufleistung betrug 90.000 Km

Wie stehen meine Chancen ?

...zur Frage

Kostenvoranschlag / Gutachten TÜV

Hallo,

uns ist letzten Monat jemand ins Auto gefahren. Ist das erste Mal das uns sowas passiert ist. Wir haben den Schaden auch gleich der Versicherung der Unfallverursacherin gemeldet und sind dann in die Werkstatt wegen nem KVA. Da der Wagen relativ neu ist wollten wir den auch repariert haben. Den KVA (50 EUR) mussten wir erstmal bezahlen. In der Werkstatt wurde uns gesagt, dass wir die Kosten für den KVA von der Versicherung zurückerstattet bekommen. Also habe ich den Beleg dorthin geschickt.

Wieder zuhause, rief der Typ von der Werkstatt an und meinte, der Schaden wäre relativ hoch (knapp 3.000 EUR) und wir sollten einen unabhängigen Gutachter (in diesem Fall vom TÜV) beauftragen, da die Versicherung mit Sicherheit ein Gutachten verlangen würde.

Ok, haben wir dann auch so gemacht - das Gutachten liegt der Versicherung vor usw. Allerdings habe ich da heute mal wegen dem Geld für den KVA angefragt, und da meinte die Dame, dass sie den KVA nicht bezahlen, da es ja ein Gutachten gibt. Ist das wirklich so? Warum hat uns die Werkstatt darauf nicht hingewiesen? Dann hätten wir ja von Anfang an nur das Gutachten und nicht den KVA genommen.

Falls das wirklich rechtens ist, haben wir die 50 EUR natürlich in den Sand gesetzt...

Würde mich über Antworten freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?