Probleme mit Pachtvertrag - Ab wann ist eine ordentliche Kündigung möglich und ist die Aussage der fehlenden Kautionszahlung als Rücktritt zu werten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Offenbar gibt es von beiden Seiten Probleme mit dem Umgang mit Verträgen.

Wegen der erstmaligen Kündigungsmöglichkeit liegt der Vermieter richtig.

Selbstverständlich kann man aber einen Vertrag nicht als gegenstandslos betrachten, wenn der Partner eine Leistung nicht oder nicht rechtzeitig erbracht hat. Dazu gehören entweder eine Regelung im Vertrag, die hier aber nicht genannt wurde, oder fristlose Kündigung, die den Regeln des §543 BGB konform geht.

Erst mal Danke für deine Auskunft erst mal. Ich habe nun vor, die Schlüssel per Expressbrief zurück zu senden. Weiterhin ihn zuf Zahlung aufzuordern, meiner 320 Euro. Dies habe ich ihm auch angekündigt. 

Kann man seine Aussage, er sei nicht an den Vertrag gebunden und sucht nun Nachmieter als Rücktritt werten?

0
@Wissensdurst84

Warum sollte er Dir 320€ zurückzahlen? Ihr habt einen Vertrag und Dir stand der Garten während sein Vertragsbeginn (nehme ich zumindest an) zur Verfügung.

Weiterhin kann der Vermieter gem. Vertrag nicht zurücktreten, Du kannst kein Verhalten entsprechend interpretieren.

Du willst aus dem Vertrag heraus? Dann nimm das Angebot an und akzeptiere das vorgeschlagene Procedere: Alternativen Mieter finden und Auflösen des Vertrags.

0

 Die Kaution beträgt 150 €. Der Betrag ist bis 15.12.15 zu überweisen. Ohne Kautionszahlung ist der Verpächter nicht an diesen Vertrag gebunden.

denke das ist eindeutig, der Verpächter weist Dich auf einen Vertragsbestandteil hin ... 

zurück kannst Du nichts fordern .. Du bist ihm für die Zeit bis zur korrekten Rückübergabe  eine Nutzungsentschädigung schuldig

Was möchtest Du wissen?