Probleme mit Mirena, welche Verhütung würdet ihr empfehlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hej Urmel, Ich hatte auch mal Haarausfall und Stimmungsschwankungen...... dann bin ich auf den Nuvaring umgestiegen... das kann ich echt sehr empfehlen! ich habe seither keine Nebenwirkungen mehr und beim Sex merkt man ihn auch nicht. Außerdem gibt er nur eine sehr geringe Hormondosis ab und ist trotzdem sehr sicher, nur leider auch sehr teuer. Wenn du einen Kinderwunsch nicht ausschließen kannst würde ich die Spirale nicht mehr empfehlen, da diese einige Komplikationen hervorrufen kann. vg

hmmm, diesen Ring mussich mir mal anschauen. bekommst du den Problemlos rein? stelle mir das eher schwierig vor.

Wird die regelblutung davon beeinflusst?

0
@urmel1981

Nein, der Ring muss nach drei wochen raus und wenn die Periode vorbei ist kommt ein neuer rein.

0

Ein einfacher Pillenwechsel hätte vielleicht geholfen - wieso hast du das denn 5 Jahre lang ausgehalten? Ich hatte unter der Lamuna 20 schlimme Panikattacken und ebenfalls Depressionen. Dachte nicht dass das von der Pille kommt, aber mir geht es wesentlich besser seit ich gewechselt habe (auf asumate 20).

Ich bin trotz Pille schwanger geworden. Die Pille hatte ich vorher bereits 12 Jahre lang genommen. Ich wollte mich 5 Jahre lang mal um nichts sorgen. Ich habe jetzt erst berichte gelesen, dass andere auch diese Nebenwirkungen hatten.

Mein Arzt hatte mir ja gesagt, dass es nicht von der Mirena kommen würde.

0

Kann bei Überempfindlichkeit wohl sein. Ich würde wechseln.

sind soviele zwischenblutungen von der mirena hormonspirale normal?

ich habe seit ca. 10 wochen fast täglich zwischenblutungen. also seit sie gelegt wurde, hattet ihr das auch?

...zur Frage

Von der Mirena auf die Gynefix wechseln?

Ich habe seit 3 Jahren die Hormonspirale Mirena drinnen. Eigentlich war ich immer zufrieden, da ich meine Tage fast gar nicht mehr habe und nicht mehr an die Verhütung denken muss. Jetzt habe ich mich aber durch diverse Foren gelesen und mir ist aufgefallen, dass ich doch einige Nebenwirkungen habe, die aber nur schleichend gekommen sind.

Ich möchte in Zukunft gerne Hormonfrei verhüten. Kondome kommen nicht in Frage, da ich in einer festen Beziehung bin. Kupferspirale kommt auch nicht in Frage, da diese ja die Menstruationsblutung eher stärker macht und ich ohnehin immer schon damit zu kämpfen hatte.

Also bleibt noch die Gynefix. Hat jemand von euch auch diesen oder einen ähnlichen Wechsel gemacht? Und wie fühlt man sich, wenn die künstlichen Hormone weg sind? Ist die Gynefix eine würdige Alternative?

...zur Frage

Kommt Mirena in Frage? Und wenn nein, welche Alternative gibt es dann?

Guten Morgen!
Ich versuche mich kurz zu fassen :)
Ich,36 Jahre, zwei Kinder(5 und 11 jahre), Kinderwunsch abgeschlossen.
Ich nehme seit Jahren die Pille, Ausnahme einmal nach der Geburt der großen , hab ich die Dreimonatsspritze versucht. Abgesetzt wegen starker Gewichtszunahme.
Danach ganz viele Sorten von Pillen ausprobiert.
Resultat, ganz viele Nebenwirkungen.
- Müdigkeit
- Gewichtszunahme
- Kopfschmerzen
- Bartwuchs
- schwitzen

Hängengeblieben bin ich bis jetzt bei der Cerazette, da ich normalerweise starke Monatsblutungen habe mit Unterleibschmerzen. Diese hab ich allerdings nicht bei der Cerazette sondern dafür den Bartwuchs und Kopfschmerzen.

Jetzt soll ich die Spirale bekommen, mein Arzt meint die Mirena würd in frage kommen. Ich bin mir unsicher ....
Was soll ich machen ?

Für die Hormonspirale spricht, das mir geholfen wird bei der Regelblutung und deren Schmerzen. Negativ: alle anderen Nebenwirkungen.

Bei der Kupferspirale spricht dafür das die ohne Hormone ist, ich aber dafür stärkere Regelblutung haben könnte.

...zur Frage

Gewichtszunahme durch Mirena

Nach dem Einsetzen der Hormonspirale Mirena im vergengenen April hab ich ca. 8 kg. zugenommen! Ich habe keine erklärung dafür. Kennt jemand das Problem vielleicht auch?

...zur Frage

Direkt nach Mirena Entfernung wieder schwanger?

Ich hab eine Frage undzwar ist es möglich eine Woche nach Spiralentfernung (Hormonspirale Mirena) wieder schwanger zu werden?

Ich habe am 06.11.2013 meine Mirena unter Narkose ziehen lassen.

Vor 5 Jahren wurde ich trotz pille schwanger. Habe mich dann für einen Abbruch entschieden weil ich wusste das ich mit 16 Jahren einfach zu Jung bin. Ohne Ausbildung kein geld. Das ist keine gute vorraussetzung für ein Kind. Direkt nach dem Abbruch habe ich mir die Hormonspirale Mirena einsetzen lassen um eine wiederholte Schwangerschaft zu vermeiden. Jetzt sind 5 Jahre rum und nach 5 Jahren verfällt sie. Kimderwunsch mit meinem Mann besteht.

Ich hatte 2-3 Tage nach Entfernung leichte Schmierblutung und Unterleibschmerzen. Und auserdem esse ich seitdem viel mehr. 3 Tage vor Entfernung hatte ich aber noch Gv und 3 Tage nach Entfernung auch wieder. Gestern Abend hatte ich nach dem Gv Leichte Unterleibschmerzen und blieb deswegen im Bett liegen nach kurzer zeit hatte ich ein komisches blubbern im unterbauch und eine Heißhunger Attacke nach der anderen.
Ich war fast die ganze nacht wach und habe gegessen.

Ist das einfach nur eine dumme Einbildung oder ist das wirklich so schnell nach einer Hormonellen Behandlung möglich schwanger zu werden? <

Vor 5 Jahren hatte ich genau das selbe. Habe mich aber nicht damit beschäftigt da ich ganz normal meine Periode bekommen habe, ich dachte das gehört zur Men. In der 11. Woche war ich, als ich zum Arzt ging weil mir aufgefallen ist das ich sehr viel gegessen habe.

Für einen Test ist es zu früh. Einen Termin habe ich am 13.12. Dabei bin ich einfach nur neugierig und es interessiert mich ob das möglich ist.

Lg und Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?