Probleme mit meiner Mutter. Sie lässt sich nicht helfen.

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Mutter braucht ein paar andere Erfolgserlebnisse und Ablenkung. Es klingt so, als wäre der Haushalt das einzige mit dem Sie sich selbst beweisen kann das sie gut ist! An deiner Stelle würde ich auf sie zugehen und ihr sagen das du darauf bestehst ihr wenigstens bei unangenehmen Dingen zu helfen die ihr keinen Spaß machen und sie stattdessen was richtig schönes kochen kann, und wenn du fertig bist dann hilfst du ihr beim kochen. Während du ihr hilfst muss sie Spaß haben. Sonst lässt sie die Hilfe nicht zu weil du ihr einen Teil "wegnimmst" auf den sie sehr stolz ist. Lach mit ihr, unterhalte dich mit ihr. Wenn Sie merkt das es lustig und cool ist mit dir zusammenzuarbeiten, dann ist sie vielleicht auch bereit dir etwas Arbeit abgezugeben. Sie sagt das sie die Haussklavin ist weil sie eure Aufmerksamkeit möchte. Sie weiß nicht das sie euch damit irgendwie verletzt, vielleicht weiß sie es unterbewusst aber sie nimmt es in Kauf. Das ist menschlich.

Beschäftige dich mit deiner Mum. Tue Dinge die ihr Freude machen. Nimm ihr nichts Weg sondern zeige ihr einen Weg auf bei dem sie gewinnt. Und sie gewinnt wenn sie Spaß hat und Aufmerksamkeit bekommt. Dann geht es ihr besser, und dir auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 54321Domi
01.07.2014, 23:18

okay, danke ;)

1

Ab und zu einfach im Haushalt helfen. Schickt doch eure Mutter mal Schoppen oder in den Wellness Club für paar Stunden und in der zeit macht ihr den Haushalt oder greift ihr mal so unter die arme. Sie wird dadurch nicht wieder krank aber ab und zu Pausen sind gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 54321Domi
01.07.2014, 23:12

sie st leider auch sehr stur und bisher hatte sie immer etwas wichtige zu tun, warum sie sowas nicht machen kann.

0

Mit dem ersten Abschnitt könntest du mich beschrieben haben, als meine Kinder noch Kinder waren. Sie konnten mir nichts Recht machen.

Versuche es doch doch mal sinngemäß mit: "Ich weiß ja, dass du dich ärgern willst! Da sind wir machtlos! Du willst alles allein machen und beschwerst dich gleichzeitig, dass dir keiner hilft!" Es besteht eine 50%ige Chance, dass deine Mutter dann sich selbst gegenüber zugeben kann, dass ihr Handeln und ihr Jammern nicht auf einen Nenner zu bringen sind.. Klarheit und liebevolle Abgrenzung ist wichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach ihr mal eine Freude! Geh mal mit ihr raus! Irgendwohin, wo es schön ist, oder zum shoppen. Sie muss mal was anderes machen, als putzen. Oder mach ihr mal ein kleines Geschenk. Vieleicht freut sie sich sogar? Evtl. will sie auch keine Hilfe, weil es ihr einziger Lebensinhalt ist. Da muss man sie mal von ihrem "Leid" ablenken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 54321Domi
01.07.2014, 23:11

Wenn man sie ablenken will, kommt dann leider immer, dass sie keine Zeit hat, weil sie noch einkaufen muss. Geschenke nimmt sie außer am Geburtstag leider auch nicht an oder findet eine Ausrede, warum sie es nciht braucht und man es zurückbringen soll.

Aber ich versuchs einfach mal weiter...

0

Mach ihr klar dass sie mehr wie nur der haussklave ist

Bring ihr zum Beispiel frühstück ans Bett und mach einen tag die Hausarbeit damit sie mal eine pause hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?