Probleme mit meiner Mutter =((Schimpft)

6 Antworten

Ich sehe deine Situation ja von ganz draußen: wollen wird doch einmal die ganzen Emotionen weglassen, und ganz sachlich bleiben:

Alle Eltern der Welt haben Verantwortung für die Entwicklung und auch die Zukunftsaussichten ihrer Kinder. Deine Eltern möchten für dich und deine persönliche Zukunft deshalb auch das maximal beste für dich erreichen. Eine gute Schulbildung ist für deine Zukunft das optimale, denn damit kommst du im Leben weiter. Gute Schulausbildung, anständigen Beruf erlernen, künftig einen guten Job haben, viel Geld verdienen, eine gesicherte Zukunft.

Für die erste Etappe schicken sie dich nun in die für dich bestmögliche Schule, geben dir Bücher, motivieren dich, machen und tun, schubsen dich vielleicht auch mal an. Weil sie nur Menschen sind, selbst auch Probleme haben können, machen sie manchmal Fehler, du ja auch, oder? Kannst du immer freundlich, nett, hilfsbereit, ... sein. Hast du noch niemals jemand anderes ungerecht behandelt?

Stell dir vor, du hast gerade Stress mit Lehrern, Mitschülern, Freunden... das wühlt dich dann auf. Dann bist du wütend, traurig oder fühlst dich ungerecht behandelt, bist nicht gut drauf. Deine Mutter hat auch ein Leben. Vielleicht hat sie Stress mit ihrem Chef, Kollegen, Bekannten oder deinem Vater. Du weißt wahrscheinlich gar nicht, wie sie sich gerade fühlt.

Weißt du, wenn man selbst gerade Probleme hat, dann sieht man die Dinge oft nicht so, wie sie wirklich sind. Dann ist man aufgewühlt, empfindlicher und versteht den Anderen oft falsch. Leider ist man dann auch nicht so vernünftig und fragt nach und klärt das. Auch Erwachsenen geht das so.

Das kann man wohl nur mit einem Beispiel erklären. Also ich spinn hier nur, aber so etwas gibt es:

Kind bald ist Vokabeltest - Mutter sagt immer wieder Vokabeln-üben - das nervt das Kind, meint es täte nicht nötig - schreibt Test - meint, das könnte eine gute Note geben - Note ist doch schlecht - im Zeugnis wird das dann auch schlecht. Das ist der totale Stress!

Mutter Brief mit Stromrechnung da, dicke Nachzahlung - Kind braucht auch neues Zeug, da passt bald gar nichts mehr - Wie mach ich das bloß mit dem Geld - wenn das so weiter geht, muss ich noch einen zweiten Job annehmen - wie soll ich bloß machen? Das ist der totale Stress!

Kind kommt nach Hause, "Hallo, wie war dein Englischtest?" - "Lass mich in Ruhe!" - stürzt in sein Zimmer und knallt die Tür zu.

Mutter Da mach ich und tue, und dann benimmt sich das Kind auch noch so - Die Arbeit ist wohl verhauen - aber so benimmt man sich nicht! - ob es sich bis zum Zeugnis noch verbessert? - wenn mein Kind zu Lehrern auch so ist - das kann es sich gar nicht erlauben

Kind hätte ich mich bloß noch mal hingesetzt zum üben - jetzt ist es zu spät - aber wieso denn gleich so eine schlechte Note - etwas habe ich doch richtig gehabt - Mama wird sagen, du hättest üben müssen - ja, hätte, hätte! Was weiß die den schon

Telefon klingelt Mutter schildert dem Anrufer ihre Sorgen und Nöte, und wie das so ist, übertreibt sie dabei auch, weil sie so aufgewühlt und im Stress ist. Kind bekommt davon nur mit: Wenn ich sage, streng dich mehr an, dann bekomme ich freche Antworten - das geht die ganze Zeit so - und in der Schule ist es auch schlecht - gerade eben wurde ich auch wieder angemotzt...

Merkst du was? Genau. Erwachsene sind nicht immer so cool, wie sie gerne möchten. Da sind sie wie Kinder. Auch Eltern haben Emotionen und sind nicht immer gut drauf.

Hast du auch gemerkt, dass jeder die Tatsachen hier ganz anders sieht? Deshalb denken und reden sie oft völlig aneinander vorbei. Man kann kaum glauben, dass diese zwei Menschen unter einem Dach leben.

Ob die Mutter in dieser Geschichte ihr Kind wohl hasst?

Wüsste das Kind von den Sorgen und Nöten der Mutter, wäre es vielleicht "artiger", "fleißiger in der Schule"... um ihr wenigstens diese Sorgen zu nehmen. Wüsste die Mutter von den Sorgen und Nöten des Kindes, hätte sie die Chance, hier und da zu mit Rat und Tat zu helfen. Hätte, hätte!

Es wird mit den beiden hier nicht besser werden. Was sollen sie machen, sie sind ja im Krieg. Welche Seite soll die Weiße Fahne hochhalten, damit man Friedensverhandlungen führen kann. Aber nein, Krieg haben die zwei nicht. Es weiß nur noch keiner der beiden, dass sie Missverständnisse haben.

Also rede mit deiner Mutter. Vielleicht fängst du mit einer Entschuldigung oder irgend etwas anderem an. Mit Müttern kann man übrigens über alles reden. Als ich in deinem Alter war, habe ich das erst nicht geglaubt, aber es ist wahr. Ich muss es wissen, ich bin Mutter.

Das Kind in meiner Geschichte würde vielleicht so anfangen: Also, dass ich mit der Tür geknallt habe, tut mir leid. Aber weißt du, Ich ärgere mich so über die Englischnote. Du hattest auch Recht, ich hätte üben sollen.

Mutter und Tochter kann eine unwahrscheinlich gute Freundschaft werden. Dann geht man miteinander durch Dick und Dünn. Man muss dazu das Dick und Dünn vom anderen kennen. Und jetzt nimm mal Friedensverhandlungen auf.

Schlag Deiner Mutter mal einen Kurs zur Gesprächsführung vor, oder macht einen zusammen. Wirkt Wunder.

Redet mal mit einander. Das kann wirklich helfen. Hat meiner Mom und mir auch geholfen. Sagt was euch stört und findet eine Lösung. Alles Gute = )

Danke

0

Kindergeld auf anderen Elternteil übertragen?

Hallo,

ich bin volljährig und wohnte bis vor kurzem bei meiner Mutter. Meine Eltern haben sich vor mehreren Jahren geschieden und dann hat natürlich meine Mutter das Kindergeld bekommen, weil bei ihr die Kinder wohnen.

Nun ist es so, dass (nur) ich vor kurzem ausgezogen bin. Kontakt habe ich aber nur noch zu meinem Vater, bei dem ich entsprechend nicht gewohnt habe. Mir wäre es dementsprechend am liebsten, dass deshalb mein Vater ab sofort "mein" Kindergeld erhält. Mit meiner Mutter habe ich nichts mehr zu tun und sie bekommt ja noch für die anderen Kinder das Geld. Zumal ich meinen Vater öfters besuche und mit ihr wie gesagt gar nichts mehr zu tun habe.

Ich hoffe, man kann nachvollziehen, dass es eigentlich am fairsten wäre, wenn mein Vater deshalb nun mein Kindergeld erhält. Aber meine Mutter wird das wohl kaum freiwillig abtreten. Kann man denn überhaupt nichts machen? Meine Mutter lebt vom KreisJobCenter, kann man das vielleicht mit denen regeln?

...zur Frage

Warum meckert Mutter wegen guten Noten.

Hallo,

ich bin im Gymnasium 6. Klasse und habe eigentlich recht gute Noten. Aber meine Mutter meckert immer über jede 2 obwohl das doch eine gute note ist. Sie sagt ich könne in dem Fach nichts und lässt mich dann Klasse 8 Aufgaben machen. Das kotzt mich sowas von an. Wenn ich ihr sage, wie sie in ihrer Schulzeit war dann schimpft sie immer das ich mich nicht mit ihr vergleichen soll sondern mit anderen, die in diesem Fach in dem ich nicht so gut bin, vergleichen soll. In dem Fach wo die anderen nicht so gut sind sagt sie immer das das normal ist und so. Bei mir meckert sie aber immer herum. Mein Halbjahresinfo-Durchschnitt war 1,4 und sie sagt dann immer es gibt bestimmt jemanden der besser ist und du musst immer besser sein als alle anderen. Meine Mutter soll einfach mal aufhören mich immer so unfair zu vergleichen. Wie kann ich sie dazu bringen. Wär echt lieb wenn ihr antworten würdet.

eure maikhanh

...zur Frage

Warum regt sich meine Mutter ständig darüber auf?

Ich (15) bin ziehmlich unordentlich ^^ Mein Zimmer ist klein aber auf meinem Tisch herrscht ein ständiges Chaos und auch mein Bücher und Hefte Stapel ist unordentlich. Ich finde es gar nicht schlimm aber meine Mutter. Sie meckert mich ständig an, dass mein Zimmer unordentlich ist. Aber warum eigentlich? Es ist doch mein Zimmer. Ich verstehe das nicht.

LG

...zur Frage

Ich weine den ganzen Tag?

Hey.. ich bin 12 jahre alt und weiblich. Seitdem meine mutter vor 9 Monaten ein Kind bekommen hat ist alles doof. Für jede kleinigkeit schreit sie mich an. Ich mache in ihren augen alles falsch. Die meiste zeit des tages verbringe ich mit weinen. Ich hab das gefühl meine mutter hasst mich und wollte mich gar nicht. Nach der schule mag ich es nicht nach hause zu kommen und ich traue mich auch nicht das irge djemandem zu sagen. Ich glaube ich werde langsam depressiv da ich manchmal daran denke wie es wäre wenn ich einfach nicht mehr da wäre. Ich mag mein leben nicht. Alles läuft falsch und ich kann nichts dagegen tun.

...zur Frage

Meine Mutter meckert Nur noch rum!;(

Hallo seit dem wir ein Baby haben(er ist gerade 1jahr alt geworden) meckert die mich nur noch an. Ich wasche Wäsche und die meckert, ich mache die Küche sauber und sie meckert. Es gibt keinen einzigen Tag das sie mal nicht mecken kann. Was soll ch denn tun. Ich habe sogar schon geweint, weil sie mich kaum beachtet, als wenn sie mich garnicht mehr lieb hat. Und als wäre ich nur Luft! Und ich bin übrigens 12 Jahre bald 13.

...zur Frage

Mutter schimpft mit mir vor Freundin

Es ist mir so peinlich mit ihr! Es passiert nicht selten, das sie mich vor meiner Freundin oder vor meinem Kumpels ausschimpft. Obwohl gar nichts passiert ist. Ich fühle mich dann völlig blamiert. Wie kriege ich sie dazu mal still zu halten, wenn sie da ist? Ist das ein fall fürs Jugendamt??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?