Probleme mit meiner Konfirmation!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist DEIN Tag, und den sollten Deine Eltern, wie auch den Rest ihrer ehelichen Probleme, nicht auf Deinem Rücken austragen.

Selbstverständlich solltest Du Deinen Vater einladen, wenn Du ihn dabeihaben möchtest. Er ist schließlich DEIN Vater.Möglicherweise musst Du dann akzeptieren, dass er nicht kommt, was ich schade fände (s.o.).

Einen Tag lang werden sie sich ja Dir zuliebe mal zusammenreissen können.

Einen schönen Tag wünsch ich Dir.

Es ist deine Feier, also solltest du auch entscheiden dürfen, wen du einlädst.

Lade ihn doch ein und dann noch jemanden, mit dem er klar kommt (seine Eltern, Geschwister oder auch einen oder zwei seiner Freunde), dann wird er sich auch nicht ausgegrenzt fühlen.

Sollte es zu Streitigkeiten kommen, sag einfach den Beteiligten, dass sie es lassen oder damit raus gehen sollen, da es ein schöner Tag für dich sein soll. Das werden sie bestimmt verstehen und sich zusammenreißen.

Ich würdde Deinen Vater einladen, schließlich ist es Dein Vater auch wenn er sich mit der Verwandtschaft nicht versteht. Überlasse ihm die Entscheidung, ob er kommen möchte oder nicht.

Von Deiner Mutter würde ich erwarten, dass sie erwachsen und verantwortungsbewusst genug ist, an diesem Tage friedlich zu sein und dazu auch die Verwandten auffordert

Lade ihn ein und wieso sind nur welche deiner Mutter da?

Was möchtest Du wissen?