Probleme mit iPad Pro im Studium?

2 Antworten

Kommt darauf an was du damit willst. Das iPad eignet sich dafür im Skript mitzulesen, Notizen zu machen etc. Wenn das alles ist was du brauchst reicht das aus.

Wahrscheinlich brauchst du aber auch noch einen Laptop oer Desktop um z.B. Arbeiten zu schreiben und je nach Studium noch diverse andere Dinge zu tun (CAD, Programmierung, Bildbearbeitung, etc.)...

Klar gibts Probleme, weil es kaum sinnvolle Software gibt. Das iPad ist kein sinnvolles Arbeitsgerät.

Ein MacBook (Air/Pro) ist wesentlich flexibler und besser. Entwicklungsumgebungen, CAD, wissenschaftliche/mathematische Software, Open Source Programme, die Möglichkeit Windows und Linux zu nutzen usw. - das alles hast du mit nem MacBook.

Was möchtest Du wissen?