Probleme mit Gemüse?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja klar gibts die.. Bei mir ist es Meerrettich oder honig. Wäh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gurken und Tomaten sind ja auch Extreme für einen Neuesser. Muß es denn unbedingt Rohkost sein ? Fang doch mit eingelegten Gurken aus dem Glas an, und marinierten Tomaten aus dem Antipastiregal.

Oder allgemeiner gehalten, fang mit ein paar gekochten Gemüsesorten an. Ich esse gerne Möhrchen, gut schmeckt auch eine Mischung aus Erbsen und Mais. Wenn es gar nicht geht, hau ein bißchen Kräuterbutter dazwischen.

Und, ist was dabei ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht dass das gut ist, wenn du dich zwingst Lebensmittel zu essen die dir nicht schmecken. Versuche lieber verschiedene Obst und Gemüsesorzen der Reihe nach durchzuprobieren um herauszufinden, welche die davon schmecken. Es gibt noch so viel mehr als Tomate oder Gurke. Hast du schon mal Butterbrot mit aufgeschnittener Kohlrabi darauf gekostet? Oder mit Radieschen? Oder einen Salat aus geriebenen Karotten und Weißkraut mit Sauerrahm? Probiere verschiedenes aus, auch beim Obst. Ich persönlich mag zB sehr gerne Mango, Honigmelone, Wassermelone oder Feigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von handaufswasser
29.09.2016, 13:50

Okay gut. Ich habe gehofft, dass ich wie beim Kaffee z.B irgendwann es doch schaffen könnte. Mittlerweile schmeckt mir Kaffee bspw echt gut.

0

Also ich HASSE Tomaten über alles und ich habe versucht mich daran zu gewöhnen in dem ich einige aß, aber ich habe es nie geschafft mich daran zu gewöhnen. Aber wie du schon sagst, mach solche Lebensmittel z.B. in Sandwiches dann kommt der Geschmack nicht so gut raus. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier mal, ob es was bringt, wenn du dieses Gemüse kochst oder brätst, z.B. Rührei mit Tomate.

Falls das nicht hilft, dann probier es mit anderem Gemüse. Es müssen nicht Gurken und Tomaten sein. Da gibt es noch so viel anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das gibt es. und man muss sich dann auch nicht dran gewöhnen. Sogar Sterneköche mögen bestimmte Sachen einfach nicht.

Vielleicht geht es, wenn Du diese Sorten mal garst, also Schmorgurken probierst, denn Tomatensoße magst Du doch sicher? Magst Du Paprika? Sonst könnte es auch sein, dass Du einfach grundsätzlich Nachtschattengewächse nicht verträgst und Dich instinktiv wehrst. Manche Menschen können das nicht verdauen....man kann aber auch ohne ausgerechnet Gurke und Tomate leben....

Ich mag oder probiere eigentlich fast alles, kann aber weder Wild noch Schaf/Ziege essen, krieg ich einfach nicht runter....nur, wenn es in einem Eintopf drin ist, geht es halbwegs.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von handaufswasser
29.09.2016, 13:35

Ja habe da Alternativen, daher wollte ich meine Frage auf die Sachen legen die mir nicht gefallen, also ob ich es proaktiv in irgendeinerweise ändern kann.

0

meistens ist das reine Kopfsache und irgendwann denkt man sich, boa so eine Tomate währe jetzt richtig geil und dann ist der punkt gekommen! hab bis 16 auch keine Milch getrunken usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe bis ich 13 war auch weder Gurken noch Tomaten essen können ohne Brechreiz zu bekommen. Bin jetzt 25 und esse liebend gern Tomatensalat, oder Griechischen Salat. Habe zuerst eher geschmacklose Tomaten vom Supermarkt gegessen um meine Geschmacksnerven nicht zu überfordern.

Aber wenn der Geschmacksinn sich daran gewöhnt hat, schmecken natürlich frische Tomaten aus dem Garten am besten! :D 

Geschmacksnerven gewöhnen sich an viele Geschmäcker. Beispiele sind u.a Kaffee oder Bier. Das schmeckt beim ersten mal probieren auch den wenigsten,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur von mir selbst sprechen..., ich fand Spargel schon immer riiichtig ekelhaft. Die Konsistenz, der Geschmack,.... fuuurchtbar :D

Jahrelang... als ich dann dieses Jahr noch ca 10Jahren mal von einer Freundin ein Stück Spargel probiert habe, war es gar kein Problem mehr.

Also ich habe mich vollkommen OHNE DRUCK und ZWANG ran gewagt und es hat geklappt. Lass dich also am besten nicht stressen u. versuche stattdessen anderes Obst/Gemüse :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau, es ist reine Kopfsache. Stress oder eine vergrabene Erfahrung auch wenn du dich nicht mehr dran erinnerst...

Ich bin gelernter Koch. Es gibt keine Lebensmittel die ich nicht mag, weil man alles lecker machen kann.

Solange etwas einen natürlichen Eigengeschmack hat, kannst du es auch verfeinern, oder für deine Geschmacksnerven Konsumierbar machen.

ich hatte das Jahrelang mit Spinat, heute weiß ich das meistens einfach nur etwas Knobi, Salz, Muskat und Zwiebel fehlt, oder als Rohkostsalat gegessen Spinat ein tolles Produkt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?