Probleme mit Eltern - psychisch fertig machen.

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Lass dir den psychischen Druck nicht mehr bitten. 100%
Ich brauche mehr Infos zu deiner Situation 0%
Weiterhin runterschlucken - Familie ist immer das Wichtigste 0%

6 Antworten

Lass dir den psychischen Druck nicht mehr bitten.

Hallo Samskind, es ist immer schade, wenn es mit unsere deine Eltern immer so weit kommen muß. ich verstehe dich gut, was gemeint ist. Ich finde es gibt so oder so eine harte Auseinandersetzung mit deinen Eltern, wo für du aber nicht kannst. Vielleicht ist dein Freund auch nicht unbedingt ein Liebling deiner Eltern! Aber was du machen kannst ist, aber auch nur , wenn du mit deinem Freund auf einer Linie bist, daß du oder ihr beide zusammen deine Eltern bittest zu einem offenem Gespräch. Dabei solltest du alle eure Sachen was du gekauft hast und wie auch immer alles auflisten und in aller Ruhe bei einer Tasse Kaffee oder so den Eltern auf dem Tisch legen und versuchen alles sachlich anzugehen. Sollte es nicht fruchten, dann mußt du dich auch durchsetzen können, den Eltern gegen- über natürlich und die Konsequensen ziehen und Notfalls auch auszuziehen, wenn ein Bruch entstanden ist. Denn du solltest dir eins vor Augen halten, es ist dein Leben.LG.kh.

Danke für deine ehrliche Antwort!

0

sehr gute antwort!

1
Lass dir den psychischen Druck nicht mehr bitten.

Mache deinen Eltern die Türe zu und erkläre das du Erwachsen bist, des weiteren forderst du die Herausgabe deines Eigentums.

Ich bin selbst Eltern, aber man muss auch als gutmeinende Eltern akzeptieren das die Kinder erwachsen werden müssen und das Recht haben ihre eigenen Fehler zu machen.

Also sei nicht mehr das liebe Mädchen und sage Nein!

Lass dir den psychischen Druck nicht mehr bitten.

Lass dir den psychischen Druck nicht mehr bieten.

Kann ich mit 18 für ein paar Tage zu meinem Freund abhauen, ohne Geld?

Ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Ich habe psychisch ein paar Probleme und deswegen das ganze Schuljahr krankgeschrieben. Meine Mutter kommt mit der ganzen Situation überhaupt nicht klar, was ich aber auch verstehen kann. Das Problem ist nur, dass ich sie nicht mehr ertragen kann.

Ich treffe mich öfter mit einem Freund, der 30 Jahre alt ist und das macht sie auch verrückt, aber er tut mir gut und ich bin der Meinung, ich darf mir meine Freunde selbst aussuchen. Sie ist einfach so hilflos und weiß nicht, was sie tun kann, deshalb sperrt sie mich zu hause ein und wir streiten so oft.

Ich könnt noch ewig weitererzählen, aber ich denke, das war das wichtigste. Ich möchte für ein paar Tage abhauen. Zu einem Freund oder so, ich würde auch einen Brief hinterlassen, damit die Polizei nicht denkt, ich wurde entführt oder so.

Ich hab so Angst, das würde alles schlimmer machen (meine Mutter ist sehr sehr anhänglich und seit sie weiß wie krank ich bin, hört sie gar nicht mehr auf zu klammern. Es ist einfach nur schlimm) und meine Eltern ketten mich nachher zu hause an, aber ich hoffe einfach so sehr, dass diese paar Tage meinen Eltern irgendwie ein bisschen die Augen öffnet. Sie müssen verstehen, dass ich 18 bin und leben will und eigene Erfahrungenen und Fehler sammeln muss.

Er hat auch kein Problem damit mich ein paar Tage bei sich aufzunehmen, er würde mich unterstützen und ich weiß es ist dumm ohne Geld/Job abzuhauen, aber ich möchte ja auch wieder zu meinen Eltern zurück. Ich denke nur eine Pause würde uns allen gut tun. 

Was denkt ihr? :(

...zur Frage

Darf mein Vater ihn anzeigen?

Also mal vorweg ein paar infos.

Ich bin 15 und mein Freund ist 21 und führen eine fernbeziehung. Meine Eltern wissen davon meine Mutter akzeptiert es auch und er sollte an Ostern zu mir kommen. Ich lebe bei meiner Mutter meine Eltern sind geschieden. Mein Vater akzeptiert diese Beziehung nicht. Er zieht mich jedesmal bei einem Streit psychisch mit runter das ich immer mehr angst vor ihm habe da er versucht mich zu kontrollieren, behauptungen aufstellt wie das ich meine Eltern in der Öffentlichkeit als Absxhaum darstellen würde obwohl das alles ganz und gar nicht wahr ist. Ich breche wegen ihm jedes mal psychisch immer mehr zusammen, bekomme kopfschmerzen und will immer mehr keinen kontakt zu ihm. Meine frage ist hetzt: er meinte er würde meinem Freund anzeigen wegen belästigung einer Minderjährigen wenn ich ihm keinen namen, Telefonnummer oder Adresse gebe. Meiner mutter hat er auch gedroht sie anzuzeigen da sie das dulden würde das ich kontakt zu ihm habe. Er meinte auch, da ich in ärztlicher behandlung bin (psychater) internet bekannsxhaften unakzeptabel wären obwohl es die einziegen freunde sind die mir bleiben umd ohne sie ich noch mehr zusammen klappen würde. Er setzt mich psychisch so sehr unterdruck das ich nicht mehr kann. Also meine frage ist jetzt: kann mein vater ihn anzeigen? Ich meine er hat mich nie belästigt und es gibt auch keine Beweise dafür, da mein freund es nie getan hat und ich den kontakt zu ihm will. Kann er ihn anzeigen?

...zur Frage

Bin ich undankbar, selbstsüchtig?

Hallo alle zusammen!

Ich brauche Hilfe und Meinungen von euch. Es geht um meine Eltern und ich. Ich bin 27, alleinerziehende Mutter von einen 5-jährigen Jungen.Als ich mich vom Ex getrennt habe, bin ich mit Kleinen zu meiner Eltern gezogen, damit ich Hilfe bekomme. Sie besitzen einen Gastronomie und seitdem ich arbeite für sie. Ich arbeite jeden Tag so 10 std, manchmal weniger manchmal mehr. Es sind schon 2 Jahre her, dass ich nun so arbeite und keinen Freund habe, weil ich 1. nicht wollte und 2. auch keine Zeit hatte. Seit 2 Monate habe ich aber jemanden gefunden und bin auch glücklich mit ihm zusammen. Ich bin mit Kleinen vor ca 3 Wochen zu ihm gezogen. Nun geschah es, dass genau in der Zeit meine Schwester eine Blinddarmoperation hatte und ein paar Angestellten auf Urlaub bzw. ein paar auch gekündigt haben. Das heißt quasi Familienbetrieb. Es kam noch hinzu, das andere Lokal in dem Bezirk auch auf Urlaub waren bis heute und bei uns eben mehr los als sonst ist. Alles in einem, keine Angstellten + viel los = Stress pur. Da ich aber zu meinem Freund gezogen bin und der Weg zu ihm nach Hause 45 min dauert, muss ich am Abend früher weg, wegen Sohn, weil er sonst übermüdet ist. Ich habe in dieser Zeit vielleicht 2-3 Abende freigenommen, weil ich mit meinem Freund was unternommen habe. Heute war nun der Streit zwischen meiner Eltern. Sie sind der Meinung, dass ich nicht für sie da war in der Zeit. Dass ich immer an ihn denke und nicht an die Familie. Sie haben gesagt, dass ich undankbar bin, dass wenn ich verliebt bin mein Kopf verliere, dass ich gar nicht an die Familie denke. Ich habe ihnen gesagt, wieso sie mir nicht einfach gesagt haben, dass ich länger arbeiten soll bzw nicht freinehmen soll. Darauf war ihr Antwort "Du bist schon 27 und wir können dir nicht immer sagen wann du kommst oder wann du gehst. Du musst schon selber sehen und verstehen was du zu machen hast"
Ich habe alles gemacht, ich habe alles fertig gemacht, alles geputzt usw.

Habe ich wirklich einen Fehle gemacht? Bin ich wirklich so selbstsüchtig? Bin ich undankbar? Ich bin so deprimiert.

...zur Frage

Normal bei Streitigkeiten mit den Eltern handgreiflich zu werden? Was tun gegen solche eltern?

Hallo liebe Leser , ich bin 17 Jahre alt und habe die ganze Zeit Streit mit meinen Pflegeeltern . Meine Leiblichen Eltern sind bei einem Unfall ums leben gekommen ,da war ich 4 :( Es fing alles schon an wo ich klein war und in diese Familie kam als ich 6 war . Sie haben am Anfang am ersten Tag ,wo sie mich mitnahmen nur so getan als wären sie "vorbildliche" Eltern ,und ich habs geglaubt , ich habe mich gefreut wenigstens mit normalen Eltern aufzuwachsen die mich unterstützen werden und alles . Nicht mal eine Woche später fing meine Pflegemutter immer Streit an , sie wurde handgreiflich . Sie suchte ständig nach Fehlern die ich machte um mich dann den ganzen Tag zu hassen zu demütigen , fertig zu machen , zu schlagen ,,,, Mein Pflegevater war jedoch nicht der hellste und hat es mir nie geglaubt das ich geschlagen wurde , ich habe ihm sogar die blauen flecken meiner hand und die andern sachen ihm gezeigt und dann kam meine Pflegemutter und meinte ich hätte mich absichtlich wehgetan . Je älter ich wurde desto mehr hat meine "mutter und mein vater " ihre Wut , Stress an mir ausgelassen . Sie machen mich psychisch fertig . Momentan fühle ich ich mich sehr schlecht , meinen Freund macht es auch schon zu schaffen da er es einfach nicht glauben kann was für eltern ich habe . Ich habe mich schon mal versucht 1mal umzubringen .Ich stand mit geschlossenen augen auf der bahngleise ,doch der zug hat es noch geschaft vor mir stehen zu bleiben . Diese Aktion brachte mir damals 2 Jahre psychatrie (konnte sie aber wegen guter Führung nach einem jahr und 4 monate verlassen ) . Als ich dann 15 war und sie verlassen hatte , war mir echt schon egal das diese Pflegeeltern meine Erziehungsberechtigten sind . Ich habe sie bei Streitigkeiten geschlagen , mit Flaschen nach ihnen geworfen etc. Daraufhin haben sie mich noch härter geschlagen . Manchmal kommen sie einfach so in mein Zimmer und geben mir eine Ohrfeige , weil ich schon wieder für alles verantwortlich gemacht werde . Nach der Psychatrie haben meine Eltern angefangen Nachts immer zu trinken , was sie dann mit mir gemacht haben könnt ihr euch schon vorstellen . Momentan versuch ich den Kontakt zu ihnen zu meiden in dem ich fast jeden Tag bei meinem Freund bin . Doch trotzdem kommt dann meine Pflegemutter bei ihm nach hause und bedroht ihn und wirft ihm vor mich geschwängert zu haben .... Sie versuchen meine Beziehung kaputt zu machen . Ich merke irgendwie je mehr ich mich mit ihnen schlage wie sie immer mehr "respekt" bekommen oder bissl angst . Trotzdem habe ich angst das dann Meine Mutter oder Vater wenn sie getrunken haben mich versuchen ,.... Niemand glaubt mir . Wenn wir besuch bekommen sind sie so plötzlich nett zu mir oder wenn jemand wichtigs kommt geben sie mir viel geld und ich soll mir einen schönen tag machen . Was tun gegen solche eltern ?

...zur Frage

Versprechen gebrochen was tun?

Ich möchte nicht geizig oder verwöhnt klingen, aber... Naja. Ich bin 14/w, aber das ist eigentlich nicht so wichtig. Also: Meine Eltern hatten meinem kleinen Bruder (9/m) versprochen, ihm von SEINEM gesparten Geld eine WiiU kaufen zu lassen. Heute, wo wir sie kaufen wollten, sagten sie sie wollten es doch nicht mehr... Das wäre das Weihnachtsgeschenk für ihn gewesen und er hätte es sogar SELBER kaufen müssen! Er ist jetzt total traurig und weint schon fast - aber wie gesagt ich möchte nicht verwöhnt klingen, es ist nur dass er sich seit 1nem Jahr darauf freut und darauf spart und es jetzt plötzlich einfach nicht mehr darf. Es ist auch nicht so dass unsere Eltern es ihm als Überraschung schenken wollen. Er hat jetzt kein Geschenk mehr und ich wollte ihm dazu eigentlich ein Spiel schenken. Ka was ich machen soll... ich kann ihn nicht so traurig sehen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?