Probleme mit der Santander Bank wegen einer Umschuldung!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, die Santander Bank (mit der ich seit 1,5 Jahren vor Gericht streite) will eine Ablösabfrage per Post und berechnet dafür Gebühren. Die genannte Ablösesumme wurde komplett von der "Neuen" Bank überwiesen (Kontoauszug), jedoch wurde bei der Santander ein Betrag eingebucht, welcher 3000,- Euro weniger betrug. Die Ablösesumme die sie dann in dem Schreiben schriftlich berechnet haben, stimmte aber bei mir auch nicht, sondern ich bekam nochmal 3 Rechnungen (750,-, 275,- und 250,-). Die Beträge hätte ich unverzüglich noch zu begleichen. Auf meine Anfragen, wofür ich das noch zu zahlen hätte reagierte die Bank nur mit einem erneutem Schreiben, in dem mir eine weitere Frist bis zur Einleitung einer Pfändung genannt wurde. Deshalb bin ich dann zu einem Anwalt. Bei der Verhandlung gab die Santander an, es handle sich um einen internen Computerfehler. Also entschied die Richterin (ja, die aus Mönchengladbach wo auch die Bank ist), das die gerichtl. Verhandlung von mir ungerechtfertigt sei, und ich nichts zu erwarten hätte und deshalb auch die Gerichtskosten und die Kosten der Santander Bank zu tragen hätte. Ich streite immer noch.....

Was möchtest Du wissen?