Probleme mit der Pille - was tun?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Probleme und Sorgen kann ich gut verstehen.Ich hatte 1997 einen Notkaiserschnitt, zuvor nahm ich ca. 10Jahre die Pille "Diane".Dann hatte ich ca. 10 Jahre lang keinen bedarf, die Pille einzunehmen(hatte ja auch keinen Freund).Als ich dann 2007 wieder mit der Pille anfangen wollte, hatte ich übelst Probleme mit meinem Blutdruck,Kopfschmerzen usw..Muss aber dazu sagen, dass ich Raucherin bin(und da wird einem ab 30 Jahren eh von der Pille abgeraten), dann wollte man mir eine Hormonspirale einsetzen, da aber an dem Tag(vor dem Eingriff, ca. 30 min. davor)mein Blutdruck 190/110, Puls 110 war, war es der Ärztin zu riskant.Dann ging ich zu einem weiteren Frauenarzt, der stellte 4 Schatten in der Gebärmutter fest, er überwies mich ambulant in eine Frauenklinik, dort konnten 3 Ärzte keine Schatten sehen.Mein Blutdruck war jedoch immer sehr hoch, also auf keinen Fall die Pilleneinnahme, oder Spirale usw..Mittlerweile fahre ich sehr gut mit "Patentex oval", da brauchst Du auch kein Kondom zusätzlich, Du umgehst die Medi-Belastung für Deinen Körper durch die Hormon-Präparate, und fühlst Dich in jedem Fall besser!Mal ganz abzusehen von den Spätschäden, die durch diese Hormonpräparate ausgelöst werden!

Hallo ich bin Krankenschwester in der Gynäkologie, wenn du dir z.B ein Stäbchen einsetzen lässt das hat sehr wenig Hormone. Oder ihr benutzt ein Kondom und Verhütungsschaum, das hilft dann auch doppelt und noch zudem kannst du mit Hilfe einer Temperatur Kurve und einem Zykluskalender feststellen, wann du am wenigsten Fruchtbar bist oder eben auch welche paar Tage du am besten meidest. Also aus meiner Erfahrung würde ich sagen, du verträgst die Pille nicht, lass es am besten.

Was ist mit einer Spiralle? Da gibt es gute die man bei gutem einsetzen auch nicht merkt, sonst ist was falsch gemacht worden. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Andere Tabletten gegen Bluthochdruck?

Hallo,
ich habe nun diese Tabletten gegen Bluthochdruck vom Arzt verschrieben bekommen, jedoch vertrage ich die nicht. Davor hatte ich andere rampiril-Tabletten von einem anderen Hersteller eingenommen. Der Arzt und die Apotheke kann mir da aber irgendwie nicht sagen, welche Tabletten das waren.

Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen, der/die auch Tabletten gegen Bluthochdruck einnehmen muss.

Kurze Beschreibung der alten Tabletten:
Rampiril 5mg, 100er Packung, und sehr kleine Tabletten (Mini-Tabletten)!

Ich wäre dankbar für eure Hilfe.

Viele Grüße

...zur Frage

Pillenwechsel von Elyfem 20 zu Valette, wann einnehmen?

Hallo Ich wechsle von der Elyfem 20 zu Valette. Es sind beides sogenannte "Mikropillen". Ich bin mir jetzt nicht sicher wann ich die Valette einnehmen soll (also nach der Einnahmepause oder am ersten Tag der Monatsblutung). In der Verpackung steht: ,,Sie beginnen mit der Einnahme von Valette vorzugsweise am Tag nach der Einnahme der letzen Tablette der bisher eingenommenen Pille (das bedeutet: ohne Einnahme-Pause). Sie können auch später mit der Pilleneinnahme beginnen, spätestens jedoch am Tag nach der üblichen einnahmefreien Pause ihrer verwendeten Pille."

Jedoch hat mein Frauenarzt mir gesagt, ich sollte sie genauso nehmen wie meine alte Pille (d.h nach der Einnahme-Pause beginnen)

Nun bin ich ein bisschen verwirrt.

Tut mir Leid das es so lang wurde... brauche aber Hilfe.

...zur Frage

Valette Bayer ein unterschied zur Valette JenaPharm?

Hallo. Ich habe eine Frage zur der Pille "Valette" Seid 4 Monaten nehme ich die Pille Valette von JenaPharm mit der Frau auf der weißen Verpackung. Bei meinem letzten Frauenartzbesuch bekamm ich jedoch ein Rezept auch von der Valette jedoch von Bayer. Die verpackung sieht ganz anders aus , die Wirkstoffe sind jedoch gleich. Nach der 7 tägigen Pause hab ich mit dieser Pille von Bayer angefangen. Ich bin etwas besorgt was den Verhütungsschutz angeht denn ich hab Angst dass es doch nicht die selbe Pille sein könnte:(. Ich nehme die Pille sehr regelmäsig und habe sie nie vergessen. Könnt ihr mir bitte helfen , ich mache mr grosse Sorgen :( Vielen dank :)

...zur Frage

Ausschlag von pille?

Hallo zusammen :) Ich nehme die pille (valette) nun seit ca 2 - 3 Wochen. Eigtl sollte valette ja eine Hautpille sein, jedoch habe ich seit ein paar Tagen relativ starken ausschlag im Brust & halsbereich, sowie an den armen. (viele rote kleine Punkte, juckt) Kann das von der pille kommen? Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Was sollte ich dagegen machen?(abwarten,pille wechseln,..)

Danke jetzt schon mal für eure antworten :)

Lg, Veyvey

...zur Frage

Ist die Pille Petibelle oder Valette stärker?

Ist die Pille Petibelle oder Valette stärker?

...zur Frage

An alle Mädels/Frauen: Pille Maxim wirklich identisch mit Valette

Hallo, ich habe bisher immer die Pille Valette genommen, ohne negative Nebenwirkungen und mit einer deutlichen Verbesserung meines Hautbildes. Nun sagt die Apothekerin mir aber, dass es die Valette nicht mehr gibt und es stattdessen die Maxim gibt, die jedoch von der gleichen Firma käme und lediglich einen anderen Namen hätte. Nun hab ich aber schon viel schlechtes von der Maxim gehört, sie soll viel unverträglicher sein als die valette und soll mit starken Nebenwirkungen verbunden sein. Nun hab ich Angst, dass mir die maxim nicht gut tut, ich wieder unreine Haut bekomme, zunehme etc. Also an alle Freuen und Mädels die die Valette und Maxim kennen: ist in der Pille wirklich genau das gleiche drin und können somit auch keine Nebenwirkungen auftreten, die nicht auch schon bei der Valette ausgetreten wären?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?