Probleme mit der pille, jetzt lieber die Kupferkette?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Morgen xXSweetPeaXx,

Ich stand auch einmal wie du vor der Entscheidung welche Verhütung für mich persönlich nun die richtige ist. NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich. NFP schließe ich aber für die Zukunft nicht gänzlich aus.

Ich persönlich habe die Pille Anfang letzten Jahres abgesetzt und bin dann auf die Kupferkette umgestiegen. Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt. Hier hat schließlich jeder andere Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen an die eigene Verhütung. Daher ist dies immer eine individuelle Entscheidung.

Die Kupferkette GyneFix® ist ein Intrauterinpessar der neueren Generation, welches zur Schwangerschaftsverhütung in die Gebärmutter der Frau eingesetzt wird. Dort gibt die Kupferkette kontinuierlich Kupferionen ab, welche die verhütunde Wirkung bis zu ihrer Entfernung aufrecht erhalten (die maximale Tragedauer ist 5 Jahre).

Die Kupferkette ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Kupferspirale. In der Wirkungsweise ähneln sich die Kupferkette und die Kupferspirale sehr, ansonsten gibt es jedoch wenige Gemeinsamkeiten. So treten bei der Kupferkette GyneFix die von der Kupferspirale bekannten und beobachteten Nebenwirkungen gar nicht oder nur in geringerem Maße auf.

Q: http://www.kupferkette.info/

Vorteile der Kupferkette (s. Link):

  • Verhütung ohne Hormone
  • Hochsichere Verhütung
  • Keine Anwendungsfehler oder Wechselwirkungen möglich
  • Verhütungsschutz für 5 Jahre
  • Geeignet für fast jede Frau
  • Hohe Verträglichkeit und seltene Nebenwirkungen
  • Im Preisvergleich günstige Verhütungsmethode
  • Macht spontanen und lustvollen Sex jederzeit möglich

Jetzt habe ich an die kupferkette gedacht.. aber die soll sehr teuer sein.

Im Preisvergleich ist es eine günstige Verhütungsmethode. Du musst bedenken das die Kupferkette für bis zu 5 Jahre Verhütungsschutz bietet. Wenn du das dann mit der Pille verrechnest kommst du ungefähr auf selbigen Betrag.

Kommt natürlich auch darauf an was der Arzt für das Einlegen und die Kette verlangt. Bei mir waren es etwa 380 €. Auf einen Schlag sicher viel Geld, aber ich habe das gerne auf mich genommen.

Ich hab bei meiner Krankenkasse nachgefragt, und die soll anscheinend von ihr bezahlt werden bis man 20 ist.

Echt? Das ist doch klasse! Davon habe ich bis dato noch nichts gehört.

Jedoch bin ich mir nicht sicher ob die halt so gut für uns ist .. Wir
sind nicht wirklich ungrob zu einander wenn wir Sex haben und es kann
ganz schön wild werden..

Inwiefern sollte da die Kupferkette stören? Solange ihr nicht am Faden zieht ist alles okay. Und nein ein Penis schafft dies selbstverständlich nicht.. egal wie wild ihr auch seid ;-)

Die ersten 7 Tage nach der Einlage sollte man keinen GV haben, keine Tampons verwenden (hier sollte ich auch die nächste Blutung binden verwenden) und auch sonst nichts in die Scheide einführen. Die Angaben hierzu erhälst du aber dann auch von deinem Gynefix-Arzt.

Manche warten mit dem GV noch die nächste Periode ab. Wenn die Kette diese Blutung übersteht geht sie auch höchstwahrscheinlich nicht mehr ab.

Ich selbst hatte aber nach den 7 Tagen schon wieder GV mit meinem Freund, auch ohne weitere Verhütung mit Kondom. Wenn die Kette flöten gegangen wäre hätte man sie auch wieder einsetzen können. Und dann wirkt sie auch als Notfallverhütungsmaßnahme, also als Alternative zur Pille danach. Daher hielt ich Kondome für unnötig (Krankheiten natürlich ausgeschlossen). Dies bleibt aber jedem selbst überlassen.

Wenn dein Partner den Faden spüren sollte könnt ihr ihn auch kürzen lassen. Du kannst auch gleich einen gekürzten Faden beim FA verlangen. Ich habe meinen Faden etwas aus dem Muttermund ragen lassen (ich habe das nicht so verlangt aber meine FA hat das eben so gehandhabt). So kann ich theoretisch nach ihm tasten wenn ich will. Mit frisch gewaschenen Fingern versteht sich.

Ehrlich gesagt hatte ich das Bedürfnis danach aber nur in den ersten Wochen (nachdem ich auch tasten durfte versteht sich). Nun fühle ich mich aber so sicher mit der Kupferkette das ich dies nicht mehr brauche. Ich denke ich werde den Faden daher auch kürzen lassen. Er wird aber auch mit der Zeit weicher.

Eine Liste der Ärzte, die die Kupferkette in deiner Nähe legen würden findest du übrigens hier: http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinder Dort könntest du dich gleich von einem diesbzgl. geschulten Arzt informieren und feststellen ob die Kupferkette für dich in Frage kommt oder nicht.

Die Kupferkette ist im Übrigen auch für junge Frauen geeignet. Und dies auch mit vorhandenen (späteren) Kinderwunsch.

Für Mädchen und junge Frauen bietet die Kupferkette zur Verhütung den Vorteil, dass die Verhütungssicherheit besteht, ohne dass man aktiv an eine
Verhütungsmethode denken muss. Die Pille ist im Alltag häufig eben doch
nicht so sicher, wie gemeinhin angenommen wird. Laut einer amerikanischen Studie von Trussel über die Anwendungssicherheit bzw. Gebrauchssicherheit der Pille werden 9% der Anwenderinnen der Pille im ersten Jahr der Anwendung ungewollt schwanger. Dies wird auch durch die Ermittlungen der BZgA gestützt, denn im Rahmen einer Studie gaben 27% der ungewollt schwanger gewordenen Teenager an, beim Geschlechtsverkehr der zur Konzeption geführt hat, mit der Pille verhütet zu haben.

Die Gefahr die Pille zu vergessen oder dass die Verhütungswirkung durch Wechselwirkungen oder Einnahmefehler beeinträchtigt wird, besteht bei der Kupferkette GyneFix® nicht. Dadurch ermöglicht die Kupferkette GyneFix ein Höchstmaß an Freiheit und Flexibilität bei hoher Verhütungssicherheit.

Darüber hinaus wurde die Kupferkette in ihrer Form und Größe speziell so entwickelt, dass sie sich auch der schmalsten und kleinsten Gebärmutter perfekt anpassen kann, ohne Reizungen oder Verletzungen hervorzurufen. Daher führt sie nicht, wie von anderen herkömmlichen Spiralen bekannt, zu Schmerzen und starken Blutungen und beeinträchtigt auch den späteren Kinderwunsch nicht.

Desweiteren, befindet sich der jugendliche Hormonhaushalt gerade erst in der Entwicklung und weist noch keinerlei Regelmäßigkeiten auf bzw. ist noch nicht fertig ausgebildet. In diesem Stadion bereits hormonell zu verhüten, würde diese gesamten Prozesse unterbinden und still legen.Die Kupferkette beeinflusst das fein abgestimmte hormonelle Regelwerk nicht und erlaubt es jungen Mädchen ihren Zyklus und ihre Sexualorgane fertig auszubilden.

Mit der Kupferkette besteht generell kein erhöhtes Infektionsrisiko, wichtig ist jedoch der Hinweis, dass bei wechselnden Sexualpartnern zusätzlich ein Kondom zu benutzen ist, denn die Kupferkette schützt ebenso wie die Pille und andere Verhütungsmethoden nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten wie z.B. Chlamydien.

Q: kupferkette.info/kupferkette-fuer-wen

Eine Narbe o.ä. welche einen späteren Kinderwunsch negativ beeinflussen könnte entsteht auch nach dem Entfernen nicht.

[...] Aus diesem Grund ist die Kupferkette sehr schnmal und flexibel, um sich allen Formen und Größen individuell anpassen zu können. Hierfür benötigt die Kupferkette jedoch eine kleine Befestigung an der oberen Muskelwand der Gebärmutter. Ein kleiner vorgefertigter Knoten, am oberen Fadenende der Kupferkette, wird hierfür, mittels einer winzigen Nadel, in den Gebärmuttermuskel geschoben. Verankert wird die Kupferkette dann vom eigenen Muskelgewebe selbst, dass sich um den Knoten herum schließt und verfestigt. Die Verankerung dauert in etwa 5 - 7 Tage. Die Verletzung, die in der Gebärmutter hierdurch entsteht, gleicht der einer Spritze beim Zahnarzt und schließt sich innerhalb weniger Minuten - eine dauerhafte Schädigung oder Vernarbung tritt nicht auf, auch nicht nach Entfernen der Kupferkette.

Q: kupferkette.info/was-ist-die-kupferkette

Es entsteht keine große oder schlimme Verletzung durch das Entfernen der Kupferkette. Anschließende Untersuchungen haben gezeigt, dass sich die 1-2 mm große Verankerungsstelle innerhalb weniger Minuten schließt und keine Narbe zurücklässt.

Q: kupferkette.info/einsetzen-entfernen

Ich hoffe das war nicht zu viel des Guten ;-) Wenn du noch weitere Fragen zu diesem Verhütungsmittel, allgemein der hormonfreien Verhütung o.ä. hast kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden!

Egal wofür du dich letzendlich entscheidest: Ich wünsche dir alles Gute!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, einige Freundinnen haben die Kupferkette Gynefix. Unzufrieden ist damit keine, nur die verlängerte natürliche Blutung wird manchmal als störend erwähnt. Die Krankenkasse zahlt die Kosten von bis zu 400 EUR auch bei Frauen unter 20 Jahren nur anteilig. Du kannst auch Erfahrungsberichte hier auf gutefrage zu Gynefix finden. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigene Erfahrung nicht,nein.

Aber ich denke,du solltest mal im med 1 Forum reinschauen.Dort gibt es einige Frauen,die die Kupferkette haben. 

http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/79800/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?