Probleme mit der Kaution?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne deine anderen Fragen wie du weißt, und mehr als dort geantwortet wurde, kann nicht mehr gesagt werden zu dem Fall. Weißt du, egal was wir dir für einen Rat geben, das was wir hier schreiben wird die Haltung der Hausverwaltung nicht ändern.

Du scheinst mit der Klärung der Sache überfordert zu sein, oder aber, die Hausverwaltung ist so stur, dass ihnen nicht anders zu helfen ist als per Gericht. Daher nützt dir eine weitere Diskussion um die Sache nicht weiter.

Daher geh endlich zu einem Anwalt. Nicht zum Mieterschutzverein. Mach dir um die Kosten keine Gedanken. Der Anwalt kann für dich Prozesskostenhilfe beantragen wenn du entsprechend wenig verdienst.

bin leider wirklich überfordert und ratlos ... verdienen tue ich gut, aber es bleibt am Monatsende nicht viel über, ob das berücksichtigt wird? Und viele wollen ja selbst für eine Erstberatung schon immer etwas

0
@Daniel123x

Das entscheidet dann das Gericht, wenn die Einkommensnachweise eingereicht werden. Aber wenn du Prozesskostenhilfe beantragst, dann wird auch die Erstberatung bezahlt. Frage den Anwalt gleich zu beginn wegen der Prozesskostenhilfe. Oder frag schon danach, wenn du einen Termin machst, dass man dir sagt, was du mitbringen sollst an Unterlagen.

Lass dir helfen. Wir können es hier nicht, weil das würde dann in die Rechtsberatung gehen, was nur Anwälte dürfen.

2
@Renick

Mir gings auch eher darum, dass man den "Fehler" bei der Hausverwaltung suchen könnte, bzw da noch was machen kann.

Aber anscheinend führt seit gestern, nachdem ich eine längere Diskussion am Telefon hatte, alles zu einem Anwalt.

Danke für die Antworten und Tipps :)

0
@Daniel123x

Danke für den erneuten Stern. Es ist wirklich gut wenn das ein Anwalt macht. Im Allgemeinen ist es zwar tatsächlich so, dass sich die Hausverwaltung um die Aufteilung der Kaution nicht kümmern muss, das ist Sache der WG. Aber im speziellen Fall mit der Versicherung kann es vielleicht anders sein. Ist ne individuelle Betrachtung.

Schreib mir hier gern wieder, wie die Sache aus gegangen ist, würde mich interessieren.

0

Diese Frage habe ich schon in mindestens 3 anderen Mietrechtsforen gelesen.

Der VM muß nicht auseinanderklabüsern welche Person wie viel Kaution zusteht.

Für ihn gibt es nur einen Vertragspartner, das ist der Mieter. Besteht die Partei Mieter aus mehreren Personen ist die Aufteilung allein deren Angelegenheit und hat mit Mietrecht nichts zu tun.

Ich kenne Deine andere Frage nicht, ich sehe aber du bist mit einer Lösung hierfür Überfordert.

Erst mal Anwalt kann man immer noch einschalten und es wird Dir erst mal nicht weiter helfen. Denn er will Geld verdienen.

Mieterschutzverein schon eher. Denn hier sind sind Menschen bemüht Dir zu helfen. Sie haben schon Geld verdient.

Ich denke mal die Abrechnung ist nicht richtig. Der Mieterschutzverein prüft erst mal hattet ihr je einen Mietvertrag abgeschlossen oder nur Du. Dann hätten sie an ihn eh nichts Zahlen dürfen.

Was warscheinlich rauskommt ist jeder von euch hat zu gleichen Teilen die Kaution bezahlt, also muss sie auch für jeden zur Hälfte abgerechnet werden.

Mir wurde von Mieterschutzbund auch ein Anwalt benannt, der nicht nur seine Kosten sondern der Verwaltungsgesellschaft auch gleich gesagt hat was passieren wird wenn meine Abrechnung der Wohnung mir nicht zum 11.11.1111 vorliegt. Meine Abrechnung kam und ich brauchte nichts zu bezahlen.

Was kostet eine Wurzelbehandlung ohne Versicherung?

Ich hab leider eine Wartezeit von meiner Versicherung und muss aber dringend wegen Schmerzen zum Zahnarzt.

Nun muss eine Zahnwurzel behandelt werden (ohne Krone oder so).

Was könnte die mich ungefähr kosten, wenn ich die komplett selbst bezahle (inkl örtlicher Betäubung)?

Ich lese von Preisen zwischen 80 EUR und 1200 EUR, aber was ist realistisch, tendenziell?

80 EUR erscheint mir zu wenig und 1200 EUR zu viel?

...zur Frage

Mietrecht Kaution Schadensregulierung

Hallo :) Es geht um die Abrechnung der Kaution nach Auszug. Ich hatte einen Schaden an der Badewanne verursacht, den ich meiner Versicherung gemeldet habe. Da der Schaden leider nicht mehr reparabel war, musste eine neue Wanne eingesetzt werden (Gesamtkosten 583,00 €). Meine Versicherung trug die Kosten für den Zeitwert der alten Wanne (342,00 €) . Mein Ex-Vermieter stellt mir nun bei der Kautionsabrechnung die Differenz dazu in Rechnung. Ist mein Ex-Vermieter berechtigt, diese 241,00 Differenz von meiner Kaution einzubehalten? Ich bin der Ansicht, die Erstattung des Zeitwertes ist ausreichend, da die Badewanne auch schon 10 Jahre alt war.

Kann mir hier jemand Auskunft über die Rechtslage geben?

LG

...zur Frage

Kautions Dilemma?

Guten Morgen Community

ich bin ratlos ... ich hatte letztes Jahr in einer 3er WG gewohnt und diese hat sich dann d.J. im April aufgelöst ... wir waren alle 3 Hauptmieter, die Kaution wurde aber in einer Summe bezahlt. Nun hatten wir Schäden am Parkett ... mein Schaden wurde von der Versicherung behoben, die anderen beiden haben keine Haftpflichtversicherung ... dennoch hat die Hausverwaltung meinen Versicherungsbeitrag durch 3 aufgeteilt und demnach habe ich auch ein paar hundert EURO zu wenig von meiner Kaution zurück bekommen.

Telefoniert hatte ich mit der Hausverwaltung Mitte letzte Woche, da ich mit der Rechnung so nicht einverstanden war. Und diese Woche (25.09.) habe ich auch ein Brief geschrieben(gefaxt), indem ich schildern sollte, wie man die Kaution aufzuteilen hat ... und gestern (27.09.) habe ich dann schon das Geld erhalten ... aber eben das auf der Rechnung der Hausverwaltung, wo mein Versicherungsbeitrag durch 3 geteilt wurde ... nun sagt die Hausverwaltung, dass sie nichts mehr damit zu tun hat und wir es untereinander klären müssen... das wäre das nächste Problem ... die anderen beiden sehen das gar nicht ein ... obwohl sie im Endeffekt mein Geld eingesackt haben

Zwar wurde mir schon empfohlen zum Mitschutzverein zu gehen, aber ich will jetzt auch keine ~100 EUR einfach so in den Wind blasen dafür, ohne zu wissen, wie hoch die Chancen auf einen Erfolg sind, dass ich mein rechtmäßiges Geld wieder erhalte und am Ende stehe ich mit noch weniger Geld da ... würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte - werde die anderen beiden nochmal kontaktieren, aber sehe da eher wenig Chancen

...zur Frage

Totalschaden am Flugzeug - Halter möchte den Schaden nicht der Versicherung melden!

Hallo liebe Leute, folgendes ist, zu Glück, nicht mir passiert, aber ich habe die Story mitbekommen und mich würde interessieren wie das alles rechtlich aussieht.

Person X hat von Person Y das Flugzeug ausgeliehen (mit Mietvertrag) und danach das Flugzeug unsanft wieder gleandet. Das Flugzeug hat nun einen Totalschaden (Person X ist zum Glück nichts passiert). Nun kommt aber das Problem. Person Y möchte den Schaden nicht seiner Versicherung melden (eig. ist das Flugzeug Vollkasko versichert) sonder möchte den Schaden von ca. 40.000 EUR von Person X persönlich zurückgezahlt haben.

Ist das rechtens?

Danke für Eure Antworten!!! Gruß

...zur Frage

Mehrwertsteuer einbehalten

Ich habe beim letzten Unwetter einen Hagelschaden an meinen Auto erlitten. Die Versicherung hat den Schaden begutachtet und auch den Betrag ausgezahlt. Aber darf die Versicherung die Mehrwertsteuer einbehalten.

...zur Frage

Wie wird ein Rechtsstreit zwischen 2 Mitbewohnern ausgehen, die zusammen in einer Mietwohung gelebt haben, wenn die Kaution nicht zurückgezahlt wird?

Hallo zusammen,

2 Personen haben zusammen in einer Mietwohung gelebt, beide Personen sind im Mietvertrag gleichberechtigt. Die Personen sind nicht verheiratet oder ein Pärchen.

Bei der Wohnungsübergabe wurde festgestellt, dass div. Schlüssel verloren gegangen sind. Der Vermieter friert deshalb einen Teil der Kaution ein.

Person B hat laut Person A den Schlüssel verloren. Person B weigert sich allerdings für den Schaden aufzukommen.

Die gesamte Kaution wurde von Person A vorgestreckt.

Wie würde ein Rechtsstreit, zwischen den beiden Personen wahrscheinlich ausgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?