Probleme mit der Katze Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ihr habt ein kleines Kätzchen für vier ganze Wochen weg gegeben und schreit es auch noch an, wenn es etwas kaputt macht? Besser wäre es, wenn es euren Haushalt verlässt, ihr geht mit dem Tier um wie mit einem Stofftier. Weggeben, dann schon wieder aus der gewohnten Umgebung von den gewohnten Menschen wegreißen und es anschreien, wenn es gar nicht weiß, was es getan hat. Euch ist bewusst, dass Katzen viel besser hören als Menschen? Gebt dem armen Mäuschen eine Chance zu geben zu kommen, die es gut behandeln.

Wenn ich das lese, was Du geschrieben hast, tut mir eure Katze richtig leid. Wenn ich eine kleine Katze habe, muss ich damit rechnen, dass vielleicht was kaputt geht. Das ist ein Lebewesen und kein Stofftier, das man einfach in die Ecke setzen kann. Deine Eltern wollen das Tier anscheinend gar nicht haben. Es wäre wirklich besser, ein Plätzchen für die kleine Katze zu finden, wo sie auch bei allen Familienmitgliedern willkommen ist. Deine Eltern sind alt genug und hätten mit solchen Schwierigkeiten rechnen müssen, wenn sie ein so junges Tier für 4 Wochen in andere Hände geben. Kann die Katze nicht wieder zurück zu Euren Bekannten, da hat sie sich ja offensichtlich wohl gefühlt?

OK, keine guten Voraussetzungen. Eine so kleine Katze sollte man nicht nicht allein lassen … Tipp 1: Die Katze braucht unbedingt viel Beschäftigung. Besorg Dir bitte ein Buch über Katzenspiele. Sie darf auf keinen Fall lernen, mit Händen oder Fingern zu spielen. Andere Spiele sollte sie aber angeboten bekommen – je mehr, desto besser! Tipp 2: Wenn sie etwas tut, was nicht erwünscht ist: Anpusten, mitten auf die Nase, und zwar sofort! Das ist die Maßregelung in Katzensprache. Keine Schläge, kein kaltes Wasser aus der Pistole oder so, anpusten oder Anfauchen ist die Sprache, die auch kleine Kätzchen verstehen. Tipp 3: Vielleicht ist Deine Katze keine Solo-Katze – und ein Katzenkumpel könnte dafür sorgen, dass sie ausgeglichener wird. Dass im Katzenhaushalt mal was kaputtgeht, ist normal. Daher sollten auch, gerade bei kleinen Katzen, alle gefährlichen Gegenstände gesichert werden …

Ich weiß ja das hier einige Leute das 'gewaltfreie' vorziehen, aber ich habe gehört wenn man sie in dem Moment wo sie was 'falsches' machen mit wasser bespritzen soll, damit es unangenehm für die Katze wird.

Eine Katze schreit man NIEMALS an!

Wenn dich eine Katze beißt, besonders in die Nase, ist da normalerweise ein Zeichen, ddass sie dich mag!

Wenn sie kratzt, fehlt ihr ein Kratzbaum.

Wenn sie durch die Wohnung jagt, hat sie Streß, ihr seid, weil sie so jung war als ihr sie bekommen hat, ihre Familie. Jetzt musste sie 4 Wochen ohne euch auskommen. Die arme Mieze ist rappelsfertig! Sie musste nach 6 Wochen von der utter weg, und kaum hatte sie sich an euch gewohnt, wurde sie schon wieder von der Familie weg gebracht!

Sie wird sich schon wieder beruhigen. Katzen sind auch nur Menschen

ABER: Eine Katze braucht GEDULD, und die fehlt deiner Mutter offenbar!

Eine Möglichkeit, einer Katze zu zeigen, wenn sie etwas Falsches tut, ist in ins Gesicht, bzw in die Ohren pusten.

gib sie den bekannten zurück, wo sie während eures urlaubs war!

Was möchtest Du wissen?