Probleme mit der Gleitsichtbrille

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, ja, das leidliche Problem mit den Gleitsichtgläsern !

Wenn die Gläser bereits mehrfach ausgetauscht wurden, gehe ich mal davon aus, dass die Firma Essilor aufgrund der Unverträglichkeiten der vorherigen Gläser unterschiedliche Varilux-Gläser-Designs geliefert hat. Weiterhin gehe ich davon aus, dass der betreuende Augenoptiker Sitz, Stärke und Einschliff der Brille / Gläser überprüft hat. Nun müsste man wissen, wie abweichend die neuen Refraktionswerte zu den alten sind. Eine Stärkenänderung in der Addition (das wird wohl hauptsächlich vorliegen) lässt die Unschärfen in jedem Gleitsichtglas ansteigen und somit die "Schaukelbewegungen" und Verwölbungen des unteren Gesichts- und Blickfeldes gewöhnungsbedürftiger werden. So kann es tatsächlich passieren, dass eine Gewöhnung an die neuen Stärken in Zusammenhang mit einem Gleitsichtglas nicht mehr vom Gehirn verkraftet werden. Darum bieten die namenhaften Glashersteller für ihre Premiumgläser ja auch die Verträglichkeitsgarantie an.

In einem solchen Fall wie Deinem wäre der vorletzte Versuch, ein Gleitsichtglas vom vorherigen Hersteller mit dem gleichen Glasdesign auszuprobieren. Aber wie oben beschrieben kann es dennoch unverträglich sein. Letzte Alternative wären dann 2 Brillen, eine für die Ferne und eine für die Nähe. Mit Rückgabe der Brille ist beiden Parteien wenig geholfen. Der Kollege muss "bluten" und Du bist keinen Schritt weiter, wirst zu einem anderen Optiker gehen und da wahrscheinlich den gleichen Tanz von vorne beginnen.

Ich wünsch Dir viel Glück, und versuche noch ein Weilchen mit den neuen Gläsern zurecht zu kommen (Eingewöhnungszeit kann schon bis zu 8 Wochen dauern)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chinatsu
08.10.2010, 10:10

danke erstmal für die ausführliche antwort. ich werde mich jetzt durch deine ermutigung noch etwas gedulden. die probleme habe ich "nur " beim laufen. weit und nah sehe ich perfekt. ich bin total unsicher unterwegs. liebe grüße

0

hallo,

also ich habe nichts ähnliches erlebt, aber ich habe nun schon von zwei personen ähnliches über diese gläser gehört. die technik ist vermutlich noch nicht allzu ausgefeilt...

jedenfalls viel noch viel geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chinatsu
08.10.2010, 00:53

danke für die antwort. nur bei der ersten hat es aber geklappt. noch mehr geduld? ja, noch eine woche,ok

0
Kommentar von Janni1979
08.10.2010, 08:53

weil du von zwei Personen gehört hast das sie Probleme haben meinst du die Technuk ist nnicht ausgegreift ? Es gibt seit 1959 Gleitsichtgläser und das erste war ein Varilux ;)

0

Wenn die fertig ist, geht man nochmal zum Augenarzt und lässt die kontrollieren.

Ist die OK, dann kann der Optiker die noch etwas anpassen.

Winkel, Sitz usw.

Aber es gibt Leute, die kommen definitiv nicht damit klar.

Meine zweite hatte so ungefähr 10 Tage, bis ich mich dran gewöhnt hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du vorher ausreichend "anprobiert"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chinatsu
08.10.2010, 00:56

wie meinst du das, mit ausreichend anprobiert? die sehstärkte hat sich nicht verändert. die brille trage ich den ganzen tag bis zum "erbrechen"

0

Was möchtest Du wissen?