Probleme mit der geldgeilen Mutter

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dir steht nicht nur Taschengeld zu, sondern auch Unterhalt - und zwar von jeweils dem Elternteil, bei dem Du nicht lebst. Solltest Du jetzt also auf Dauer bei Deinem Vater bleiben, so muss er für Dich Unterhalt von Deiner Mutter anfordern. Das Kindergeld steht auch jeweils dem Elternteil zu, bei dem Du lebst. Aber ich glaube im Moment ist gar nicht das Geld Dein größtes Problem - sondern das Verhalten Deiner Mutter. Was sagt Dein Vater dazu? Kannst Du mit ihm darüber sprechen? Ansonsten wende Dich an Pro-Familia, das Jugendamt oder sonst eine Stelle, die Dich beraten können. Wünsche Dir viel Glück.

Sanniiy1994 16.06.2012, 15:47

das stimmt, das Geld interessiert mich in keinster weise... da geld heutzutage keinen wirklichen wert mehr für mich hat &nd man liebe &nd interesse nicht kaufen kann. Ich danke dir für deine Antwort !!!

0

Hi Sanniiy , Also ich würde erst mal abstand von deiner Mutter nehmen , und ein neues eigenes Leben anfangen . Ich an deiner Stelle würde aber bei dem Amt anrufen ( oder dein Vater macht dass === ist sogar noch besser !!! ) wo deine Mutter dass Kindergeld für dich herbekommt und Sie unterrichten das Du nicht mehr bei Ihr lebst sondern bei deinem Vater !! Rein Rechtlich steht ihr dass Kindergeld nämlich nicht mehr zu , da du ja nicht mehr bei ihr lebst , das Geld bekommt dann dein Vater und rede mit Ihm ob er dir dann dass Geld gibt !! Bring dein Leben in Ordnung und überleg erst mal wass Du möchtest ," und in einem Jahr wenn sich die Wogen ein bisschen geglättet haben und du immer noch den Wunsch hast dich deiner Mutter zu nähern mach es langsam , wirst dann ja sehen wie sie auf deinen Wunsch reagiert !! Hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen . Liebe Grüsse Radschula.

Ich würde erstmal den Kontakt meiden und mich auf andere, wichtigere Dinge konzentrieren ! Suche dir einen Teilzeitjob oder ziehe vorläufig bei einer Freundin ein. Wenn sich deine Mutter meldet, rede in Ruhe mit ihr oder lade sie zum Essen ein. Versuche die Beziehung stückchenweise wieder aufzubauen ;)

Alles Gute, Ginger

Hast du noch einen Vater?Wenn ja dann geh zu ihm und erzähl ihm alles

Sanniiy1994 16.06.2012, 13:52

Mittlerweile wohne ich seit zwei Monaten bei ihm...

0

Wie alt bist Du? Welches Geld steht Dir Deiner Meinung nach zu?

Sanniiy1994 16.06.2012, 13:51

Ich bin 17 &nd mir steht Kindergeld zu...

0
Pirkko 16.06.2012, 13:54
@Sanniiy1994

Das Kindergeld steht Deiner Mutter für Deine Versorgung zu, nicht Dir. Sie hat ja auch Kosten für Essen und Unterkunft und soviel ist Kindergeld nicht. Alelrdings darf sie Dich als Minderjährige nicht einfach rausschmeißen. Gehst Du noch zur Schule?

0
Pirkko 16.06.2012, 14:01
@melle2

Nein, es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf Taschengeld.

0

Was möchtest Du wissen?