Probleme mit der Blase, 18 Jahre alt, Ständiges Pinkelgefühl aber keine Blasenentzündung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nicht immer ist eine schwache oder kranke Blase schuld, wenn man ständigen Harndrang verspürt. 

Ursache kann auch eine Verstopfung sein. Denn ein voller Darm drückt auf die Blase. Wir erklären, mit welchen Mitteln Sie Darm und Blase wieder entlasten können.

Quelle:  http://www.t-online.de/gesundheit/id_61736016/verstopfung-drueckt-auf-die-blase.html

Wie Sie mit Beckenbodentraining Ihre Blase stärken können

Vermehrter Harndrang? Blase stärken!

Ohne Beckenboden hätten unsere Organe im Bauchraum keinen Halt. Doch Geburten, häufige Unterleibsoperationen, Übergewicht oder körperliche Belastungen können den Beckenboden auf Dauer schwächen. 

Eine Folge: Die Blase kann schlechter kontrolliert werden. Dann spricht man auch von einer Reizblase. Ungewollter Urinabgang, ob beim Niesen, Lachen oder nach dem Baden, wird leider häufiger.

Das Gute ist: Die Muskeln dort lassen sich ebenso trainieren wie die an Armen und Beinen. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit gezielten Beckenbodenübungen Ihre Blase stärken können.

Blase stärken mit einfachen Beckenbodenübungen

Wo sitzt der Beckenbodenmuskel? Sie merken diesen Muskel, wenn Sie so tun, als wollten Sie den Harnstrahl anhalten. So spannen Sie den Beckenboden an. Ebenso kann man den Muskel wieder entspannen. 

1. Übung: Spannung in der Mitte

Sie sitzen auf einem Stuhl. Spannen Sie die Beckenbodenmuskeln so stark wie möglich an – etwa sechs bis acht Sekunden. Dann locker lassen. Wichtig: Alle anderen Muskelpartien in der Nähe, zum Beispiel unterer Bauch oder Oberschenkel, bleiben locker. Atmen Sie normal weiter. Wiederholen Sie das möglichst zehnmal.

2. Übung: Fluss der Energie

Setzen Sie sich auf einem Kissen in den Schneidersitz. Halten Sie den Rücken gerade, legen Sie die Hände auf die Oberschenkel. Heben Sie die Beckenbodenmuskeln langsam nach oben und innen. Zwei bis drei Sekunden die Spannung halten, dann langsam locker lassen. Stellen Sie sich vor, wie die Energie in Ihren Beinen durch den Beckenboden in den Bauch fließt. Achtmal wiederholen.

3. Übung: Kraft sammeln

Stellen Sie sich gerade hin, die Füße gut schulterbreit auseinander. Die Hände liegen auf dem Po. Ziehen Sie die Beckenbodenmuskeln kräftig nach oben und innen – ganz kurz, dann schnell locker lassen. 

Das machen Sie möglichst zehnmal. Die Hände kontrollieren, dass Sie nicht die Pomuskeln nutzen. Sie werden merken, wie leicht Sie Ihre Blase stärken können.

Je öfter man solche recht einfachen Übungen macht, desto schneller gewinnt man die Kontrolle über die Blase zurück und lernt, seine Blase zu stärken.

Quelle: http://www.praxisvita.de/wie-sie-mit-beckenbodentraining-ihre-blase-staerken-koennen

Alles Gute für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Mediziner, aber das hört sich nach einer Reizung der Harnröhre an, verursacht durch Geschlechtsverkehr.

Ja, das gibt's. Bitte gehe zum Gynäkologen, der kann sich das ansehen und dir ggf. was verschreiben, eventuell eine Cortisonsalbe. Kenne ein paar Frauen, die das selbe Problem haben, und immer war es der Sex.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es viele, auch harmlose Möglichkeiten. Am besten mal beim Frauenarzt klären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht immer verläuft eine Blasenentzündung gleich. An deiner Stelle, würde ich mal zum Doc gehen. Bevor du etwas Chronisches bekommst.

Sollte das nicht zu einem Ergebnis führen, kannst du ihn mal fragen ob du evtl. eine REIZBLASE hast.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach Reizblase an. Geh mal zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zu einem Urologen. Der wird dir wahrscheinlich zusätzliches Blasentraining Anraten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch mal so lange wie möglich nicht auf die Toilette zu gehen als "Therapie "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?