Wie packe ich die Probleme mit Depressionen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey (w)
Ich bin auch lange Zeit depressiv gewesenen war auch in Kliniken und da habe ich gelernt sie können mir nur helfen wenn auch ich dazu bereit bin eine Klinik kann einen nur begleiten aber nicht das Problem lösen der Wille weiter zu machen weiter zu leben aus den Depressionen heraus zu kommen musst du wirklich wollen du musst daran glauben das du das schaffst allein schon das du dich im Internet informierst heißt das noch Lebens Wille in dir steckt Stelle dich jeden Tag vor dem Spiegel setz ein Lächeln auf und sage zu dir selbst das du glücklich bist und dann zählst du alles auf was dir im Leben noch was bedeutet glaub mir das hilft,
Glaube fest daran das du es aus den Depressionen raus schaffst .BLEIB STARK!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche an die positiven Sachen zu denken. HAst du freunde die dir helfen könnten? Mach mal nen langen Spaziergang und geniesse die Natur. Geh in die Stadt (mit deinen Eltern, mit freunden oder auch alleine) und unternehmt was. DAs macht den Kopf klar und lenkt dich ab. Ich glaub an dich, du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sligslog1
18.02.2016, 15:11

Das schlimme ist ich wohne in einem kleinen dorf wo sehr selten busse fahren und meine freunde alle etwas weiter weg wohnen.
und zu eltern hab ich keine gute beziehung mehr seitdem ich das habe. Sie verstehen es einfach nicht das ich sowas habe und helfen mir kein bisschen

0

Entzugserscheinungen - sind auch nicht gleich Depressionen.

Also entweder mehr unternehmen, dich deinen Ängsten stellen und Therapie machen.

Oder abwarten bis es so schlimm wird, dass du wieder in die Klinik musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sligslog1
18.02.2016, 15:14

Hm wenn das so einfach wäre.
ich bin seid 5 monaten clean und mir gehts immer beschissener und ich habe schon sehr viel mitgemacht

0

Was möchtest Du wissen?