Probleme mit den vermieter, lebenspartnerin?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kein Vermieter dieser Erde hat Anspruch auf Vorlage eines Führungszeugnisses.

Also verlangen können sie es nicht, wenn es sie selig macht und Du keinerlei Eintragungen hast - hol Dir eines und zeige !! es ihnen, dann kannst Du wieder in Ruhe leben.

Ansonsten sucht Euch eine neue Wohnung, denn so wirst Du vermutlich keine Ruhe vor diesem Vermieter bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Avarosa
02.08.2017, 11:08

hab keine eintragungen aber die 13 euro habe ich zurzeit nicht übrig für so einen “zirkus“ also rauswerfen können sie mich nicht?

0
Kommentar von Avarosa
02.08.2017, 11:23

die vermieter fragen wenn man sonntags mal weg fährt gleich wo wir waren. wenn mein freund urlaub hat soll er ihnen doch bescheid geben. oder wenn er krank ist. ich soll doch endlich arbeiten gehen bekomm ich zu hören. ich würde nun 8 wochen schon daheim rumsitzen. ja die Ausbildung beginnt erst am 1.09....

0
Kommentar von Avarosa
02.08.2017, 18:22

das ist ja klar. aber wir müssen ja nicht bescheid sagen wenn einer krank ist oder urlaub im geschäft hat. das ist für mich schon grenzwertig. und wann ich arbeiten gehe ist meine sache. sie bekommen jeden monat ihr geld. fertig.

0

Du wohnst dort. Wieviel Du zur Miete beisteuerst geht niemand was an. Du bist Lebenspartnerin und somit können Vermieter den Zuzug nur unter ganz bestimmten Umständen (z. B. Überbelegung) verwehren.

Wenn Deine Vermieter wollen, dass Du wieder gehst, weil Du kein Führungszeugnis vorlegst, können sie das lange erfolglos wollen. Nervig ist nur, dass sie keine Ruhe geben.

Untersage ihnen beim nächsten Mal das Sturm-Klingeln und teile ihnen mit, dass Du ansonsten mit Hilfe eines Rechtsanwalts dagegen vorgehen wirst.

Aber: Da sie jeden Tag kommen, könnte es sein, dass ihr als einzige Mieter im Haus der Vermieter lebt und es sonst keine weitere Mietwohnung gibt? Dann allerdings könnte es sein, dass die Vermieter nach §573a BGB ohne Begründung aber mit 3 Monate längerer Kündigungsfrist kündigen und Dein Freund wäre seine Wohnung damit auch los.

Sollte es also so sein, dann besorge um des lieben Friedens willen das Führungszeugnis und zeige es ihnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

über lebendpartner oder nicht kann man sich ja streiten

 

Ich hoffe doch, dass er lebt.

laut dem was ich raus gefunden habe zähle ich als lebenspartnerin und NICHT als unter Mieter.

 

Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun. Wenn Du in der Wohnung lebst, eine anteilige Miete zahlst, dann bist Du eine Untermieterin, egal ob Lebensgefährtin, Mutter oder Internetbekanntschaft.

Wenn Du die Genehmigung des Vermieters hast, ist doch alles in Ordnung. Diese hätten vorher das Führungszeugnis fordern müssen (hierzu hätten sie aber kein Recht gehabt).

Was kann ich dagegen tun?

 

Es kommt darauf an, wie Streitlustig Du bist. Wenn Du das Zeugnis nicht vorlegst, wird der "Terror" vermutlich nicht enden.

Ich würde vielleicht mal darüber nachdenken, dass Zeugnis kurz vorzulegen. Wenn dort keine Eintragungen drin stehen, hast Du doch nichts zu verlieren.

Ich würde aber keine Kopie aushändigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Avarosa
02.08.2017, 11:13

huch war am handy o.o sollte Lebenspartner heisen. ich habe keine Eintragungen aber auch keine 13€ im moment dafür übrig.

0

Der Vermieter kann eine Selbstauskunft verlangen. ABER du muss diesem nicht nachkommen.

Allerdings kann dann der Vermieter auch verlangen, das DU Die vermietete Wohnung wieder verläßt, denn diese ist laut Mietvertrag NUR an deinen freund vermietet worden.

https://anwaltauskunft.de/magazin/wohnen/mieten/1579/partner-in-die-wohnung-aufnehmen-genehmigung-vom-vermieter-pflicht/

Wenn der Vermieter damit nicht einverstanden ist, bleibt euch nur die Möglichkeit eine Neue Wohnung zu suchen oder den Mietvertrag zu ergänzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht Mieter sondern Mitbewohner. Geht es hier um die Wohnungsgeberbestätigung? Die müsste dein Wohnungsgeber, also dein Freund ausfüllen und nicht sein Vermieter. Der wäre lediglich namentlich zu nennen.

Was ist das für ein grüner Zettel und von welchem Amt?

Wenn die Vermietung deinem Zuzug in die Wohnung des Freundes zugestimmt haben, können sie nicht nachträglich ein Führungszeugnis verlangen, zumal du mit ihnen keinen Vertrag hast. Darauf haben sie keinen Anspruch. Auszugsforderungen diesbezüglich nicht rechtens.

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Avarosa
02.08.2017, 11:31

dieser grüne zettel war das was mein freund ausfüllen musste

0

Können die das von mir verlangen? 

Nein.

Was kann ich dagegen tun?

- Auf Unterlassung klagen bzw. Anwalt einschalten dass die Belästigungen aufhören. Dafür kannst Du Dir einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht holen

- Nicht aufmachen und wenn Vermieter nicht geht Polizei rufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter darf entscheiden an wen er vermietet. Das beinhaltet auch, dass ein Mieter, der alleine einen Mietvertrag unterschrieben hat, nicht einfach eine zweite Person in seiner Wohnung wohnen lassen darf, zumindest nicht dauerhaft.

Wenn der Vermieter allerdings bereits zugestimmt hat, dass du als zweite Person in der Wohnung dauerhaft leben darfst... was ja quasi mittels Vermieterbestätigung nachweisbar so ist... dann ist es nicht so einfach, dich da wieder raus zu bekommen.

Sollten von dir gegenüber dem Vermieter falsche Angaben gemacht worden sein, um diese Genehmigung/Bestätigung zu erhalten, kann das natürlich wieder anders aussehen.

Die Frage ist jetzt natürlich, worin das Problem liegt, ein Führungszeugnis vorzulegen. Das kann ja nur darin bestehen, dass du kein unbeschriebenes Blatt bist... sonst würdest du dich ja nicht so dagegen sträuben.

Diese Anti-Haltung sorgt beim Vermieter logischerweise erst recht für die entsprechende Annahme. Wenn du also nichts zu verbergen hast... dann mache es doch einfach.

Wenn sich so ein Streit länger hinzieht, ist das generell nicht gut fürs Mietverhätnis, somit auch nicht für deinen Freund.

Edit: lese gerade, der Grund ist die Gebühr für das Führungszeugnis... 

Weise den Vermieter freundlich darauf hin, dass du bereits von ihm das Einverständnis bekommen hast, aber das Führungszeugnis gerne beschaffst, sofern er die kosten trägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Avarosa
02.08.2017, 11:17

ich habe keine Eintragungen aber auch keine 13€ dafür übrig. ich komme ende des monats 0 - 0 raus. und muss jetzt noch eine anwältin zahlen.

0
Kommentar von Avarosa
02.08.2017, 11:21

nein die anwältin war nur damit sie mir erzählt hat was man machen kann wenn mein vater mir mein eigentum nicht gibt. da kann ich jetzt 90€ abstottern monat für monat

0

Hallo!

"...

2.) Polizeiliches Führungszeugnis

Ebenso wenig wie auf eine Selbstauskunft hat der Vermieter einen Anspruch auf die Vorlage
eines polizeilichen Führungszeugnisses. Da
wie zuvor ausgeführt indes keine Ver-
pflichtung zur Vermietung einer Wohnung besteht, wird ein polizeiliches Führungszeugnis
mieterseits regelmäßig vorgelegt werden, wenn dies von dem Vermieter gefordert wird.

..." Quelle: http://bvfi-inside.de/wp-content/uploads/2015/04/Ihre-Rechte-als-Vermieter.pdf

Du musst deinem Vermieter das Führungszeugnis nicht geben. Die Frage ist, ob der Vermieter euren Vertrag beim nächsten Mal verlängern wird. Wenn dein Freund Alleinmieter ist kann er ohne Probleme einen Untermietervertrag mit dir machen, ein Recht in den Normalen Vertrag einzutreten hast du nicht.

ich würde dem Vermieter das Führungszeugnis einfach geben... soll er sich einen drauf runterholen oder was auch immer. Wenn da sowieso nichts drinnen steht ist es Sinnfrei streit deswegen anzufangen und nicht sonderlich förderlich für euer weiteres Leben mit dem Vermieter (Verlängerung, Kündigung wegen Eigenbedarf usw.)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
02.08.2017, 11:17

Die Frage ist, ob der Vermieter euren Vertrag beim nächsten Mal verlängern wird.

Was gibt es bei einem unbefristeten Mietverhältnis zu verlängern?

0

ein führhungszeugnis sicher nicht, aber da du dort nun dauerhaft als untermieterin lebst, hat er natürlich ein berechtigtes interesse, zu erfahren, wer da sein hab und gut nutzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?