Probleme mit dem Vermieter (Schikane?)

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bauliche Veränderungen, die das Gesamtbild nach außen verändern, kann der Eigentümer tatsächlich entfernen lassen.

Mit der Folie sieht es etwas anders aus. So lange ihr dort wohnt, kann dagegen nichts gesagt werden. Allerdings werdet ihr tatsächlich die Tür neu streichen lassen müssen, wenn sie nicht in den ursprünglichen zustand zurück versetzt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Mieterbund und erkundige Dich nach Deinen Rechten, dafür solltest Du den Mietvertrag mitnehmen. Langfristig solltest Du eine bessere Wohnung suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank für die Schnellen Antworten. Mit dem Folien Problem bin ich mir eig. Recht Sicher das Sie nix zusagen hat, da ich nur die Pflicht habe die Wohnung so zurückzulassen wie ich Eingezogen bin (Folie ist leicht entfernbar ohne Rückstände). Aber lieber nochmal Bei euch nachrfragen (Schön das Ihr aber der gleichen Meinung seid) Aber das Brett macht mir rechtliche Sorgen weiß jemand zufällig ob es ein Gesetz gibt das dieses Thema abdeckt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ihr gegenseitig Vorwürfe habt, solltet ihr versuchen, miteinander zu reden. Sie bringt ihre Vorwürfe vor, du deine/eure. Immerhin muss sie ja dafür sorgen, dass eine Wohnung im Dachgeschoss irgendwie bewohnbar ist, wenn sie sie vermietet. Dass sie das Brett am Fenster nicht toll findet, weil man es von außen sieht, also die Optik beeinträchtigt, das kann ich noch irgendwie nachvollziehen, aber sich wegen einem Klimagerät aufzuregen: das geht sie mal gar nichts an, denn ihr bezahlt den Strom und die Wohnung leidet ja nicht darunter. Ich würde ihr in einem persönlichen Gespräch noch mal anbieten, den Vorgarten zu übernehmen. Wenn alle Gespräche nichts nutzen, dann bleibt wohl nur noch, dass ihr euch eine neue Wohnung sucht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist es ihr sucht euch eine andere geeignete Wohnung. Denn die gegenseitigen Vorwuerfe bringen nichts, Versuche noch eeinmal ein persoenliches Gespraech zu fuehren und wenn das nichts hilft kannst du auch zum Mieterbund gehen, die haben erfahrene Anwaelte und es kostet ausser dem Mitgliedsbeitrag nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt schon verdammt nach Schikane. Geh zum Mieterbund.

Wenn man dort schikaniert wird, wo man zu Hause ist und sich eigentlich wohl fühlen sollte, ist es besser, sich so schnell wie möglich ein neues zu Hause zu suchen. Das kann toll auf die Nerven gehen und einem so richtig schön den Sommer versauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann es euch nicht verbieten - beides nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julezz1992
27.06.2014, 09:30

Vielen Dank für die Schnellen Antworten. Mit dem Folien Problem bin ich mir eig. Recht Sicher das Sie nix zusagen hat, da ich nur die Pflicht habe die Wohnung so zurückzulassen wie ich Eingezogen bin (Folie ist leicht entfernbar ohne Rückstände). Aber lieber nochmal Bei euch nachrfragen (Schön das Ihr aber der gleichen Meinung seid) Aber das Brett macht mir rechtliche Sorgen weiß jemand zufällig ob es ein Gesetz gibt das dieses Thema abdeckt?

.

0

So schnell wie möglich ausziehen. Alles andere hilft nicht - du kannst zwar eine Dämmung, bzw. Renovierung der Dachwohnung verlangen - dafür hast du aber eine Baustelle in deinen 4 Wänden.

Wie mag es wohl im Winter sein- wenn es bitterkalt wird? Dann erfriert ihr oder heizt euch zu Tode. Die Heizkosten werden astronomisch sein.

Sucht eine andere Wohnung. Das rate ich dir. Und diese Wohnung meldest du dem Mieterschutzbund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?