Probleme mit dem Stiefvater (Beachte: bester Freund fragt)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Emil, wie sagt man so schön? Das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert und das bedeutet für dich so ein ganz normales Leben mit ganz normalen pubertären Problemen wie es dir und deinem Stiefvater vorschweben würde ist für dich nicht drin. Ich kenne das, in unserer Familie kommt es auch gelegentlich vor, wenn ein Kind (scheinbar) mühelos gute Leistungen bringst, weil es eben aus Interesse heraus geschieht und nicht wie üblich unter Druck, so ist das einfach nicht ''normal''. Nicht das es ''krank'' wäre wie dein Stiefvater behauptet aber ''normal'' in dem Sinne das die Mehrheit dazu auch Zugang hat ist es eben nicht.

Für Menschen denen immer alles schwer gefallen ist, die nun einen Job haben der sie täglich an ihre Grenzen bringt ist es oft sehr schwer zu sehen wie einem anderen alles leicht von der Hand geht. Und dann bist du zu allem Überfluss auch nicht so ein vergeistigtes Wesen das nur linke Daumen hat, nein das kannst du auch noch, das ist einfach zu viel für deinen Stiefvater. Dennoch, du darfst nun nicht den Fehler machen und deine Talente verleugnen nur damit dein Stiefvater seine Begrenztheit besser akzeptieren kann. Du dann nicht nur ebenso wie er, unzufrieden mit deinem Leben und dem quälenden Gefühl nicht genug erreicht zu haben, nein für dich wird es noch viel schlimmer, denn du weißt das mehr drin gewesen wäre. Deine Mutter weint, ja, aber sie weint nicht wegen dir, nicht weil etwas an dir falsch wäre, sondern weil dein Stiefvater nicht in der Lage ist dich zu akzeptieren wie du bist.

Du kannst allenfalls versuchen dich in seiner Gegenwart zurückzunehmen und etwas Rücksicht auf ihn zu nehmen. Doch wenn dein Stiefvater noch nicht mal in der Lage ist eine Lebensmittelvergiftung von einer vorgeschobenen Schwäche zu unterscheiden dann bleibt deiner Mutter keine Wahl mehr. Es ist eine Frage ob deine Mama deinen Stiefvater liebt, die andere Frage ist ob er sie genug liebt um dich zu akzeptieren. Für mich wäre klar, wenn das nicht der Fall ist, dann liebt er einfach nicht genug, Punkt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du dich schonmal mit deinem Stiefvater zusammengesetzt und geredet?

Oder eine Familientherapie in Betracht gezogen?

Ich kann mir vorstellen, dass es kein sehr schönes Gefühl ist in der Aussenseiterposition zu stecken, und dass es für deine Ma anicht einfach ist, dich vor deinem Stiefvater ständig verteidigen zu müssen. Allerdings ist sie ein starke Frau, dass sie dich verteidigt, denn das ist nich imer so. Manche Mutter vernachlässigen ihr erstgeborenes Kind wenn es von einem anderen Vater ist zugunsten des neuen Partners.

Wichtig wäre herauszufinden, warum er so ein Problem damit hat, ne "Intelligenzbestie" als Stiefsohn zu haben. Fühlt er sich dir vielleicht geistig unterlegen? Gibst du ihm verbal Kontra, das er nicht wechseln kann? Falls ja, dann halte dich da in Zukunft ein wenig zurück, das könnte die Situation ein wenig entschärfen.

Ansonsten: Zähne zusammenbeißen und durch, es sind nur noch 3 Jahre, dann kannst du ausziehen- bzw. mit Erlaubnis und finanzieller UNterstützung der Eltern sogar schon mit 16- aber ob du dazu schon bereit bist?

Sonst könnte ich dir noch raten eine Familienberatungsstelle aufzusuchen und um eine Mediation zu bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jojolerw
27.06.2013, 22:30

Erziehungsberatung wie das schon klingt. Jetzt bin ich wirklich dumm, aber ich finde so etwas grausam, ich wünsche mir einfach ein normales Leben ohne Probleme und einfach normal zu sein.

Reden kann man mit ihm nicht. Ich weiß nicht wo sein Problem mit mir liegt. Ich beführchte, dass er eifersüchtig ist, weil ich mit meiner Muttrer ein super Verhätnis habe. Und wir reden häufig sehr viel, wenn er nicht da ist. Er arbeitet viel und hat in der Woche kaum zeit um etwas zu machen, dann helfe ich mal aus und repariere ein Rad von den kleinen oder bohre ein Loch... Ich denke, dass macht ihn auch so wütend ich bin ebne nicht nur so ein "schlpper Streber" also ja ich lese viel bin klug, habe aber auch ein paar Muskel und kann handwerklich aushelfen.

0

Was möchtest Du wissen?