Probleme mit dem rollator beim einkaufen?

5 Antworten

Bordsteinkanten, Stufen, keine barrierefreie Zuwegung.

Zu schmale Gänge.

Hallo,

In den meisten EKZs ist Barrierefreiheit zwar gegeben, jedoch würde ich dir raten, vorallem bei Lebensmittel auf die Gütesiegel zu achten.

LG

thomaleschespor 

Der Rollator macht eigentlich keine Probleme, sondern eher der "Führer" wie er in der Lage ist damit umzugehen. Und das ist abhängig davon wie eingeschränkt derjenige ist. Das hat weniger etwas mit dem Einkaufen als solches zu tun.

Rollator nur ein Bein belastbar

Nach einem Bruch meines Sprunggelenkes darf ich nur ein Bein belasten.

Ist ein Rollator eine Alternative zu Krücken?

KaiAmMac

...zur Frage

Urologische Vorsorgeuntersuchung, Vaginaabstrich, Blase aufpumpen, Mamografie bei 78-jähriger Frau jedes Jahr erforderlich?

Meine Frau hat Pflegestufe 2 und hat andere Probleme mit Rückenschmerzen und Gehen nur 20 m mit Rollator. Ich möchte ihr die Vorsorge nur zumuten, wenn unbedingt erforderlich.

...zur Frage

Rollator auf Rezept?

Hallo liebe Freunde

ich benötige aufgrundeiner Herzkrankheit einen Rollator. Kann ich mir diesen auf Rezept verschreiben lassen?

...zur Frage

Wo beantrage ich Hilfsmittel?

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, da das Thema für mich nicht gerade angenehm ist. Ich wiege fast 200 kg und habe mittlerweile einige Probleme. Zum einen Kann ich kaum noch laufen, Duschen im stehen ist gar nicht mehr möglich, baden noch so gerade eben. Aber überall ran kommen ist ein riesiges Problem, ich hab zum glück nen ganz lieben Mann der mich im Intimbereich pflegt. Ich habe mir selber vor 2 Jahren einen Rollator gekauft, der ist nur leider nicht auf mein Gewicht ausgelegt, also zum abstützen ok, aber zum drauf setzen nicht geeignet. und ein Rollator für mein Gewicht ist für mich nicht bezahlbar. Ich leihe mir immer öfter einen Rollstuhl, weil es anders nicht mehr geht. Hab starkes Belastungsasthma, leider hab ich auch lange geraucht und eine sehr weit fortgeschrittene COPD ... also meine Luftnot kommt zum Gewicht noch dazu, dann noch eine Fibromyalgie, ein chronisches Erysipel im rechten Unterschenkel, ein riesiges Lymphödem im Bauch, was mich nach vorne zieht, da der Bauch durch das eingelagerte Wasser sehr schwer ist. (Ja ... ich nehme Wassertabletten zum entwässern) ... also es kommt vieles zusammen. Nun meine Frage, stehen mir Hilfsmittel zu, wie zum Beispiel nen Rollstuhl, eventuell auch elektrisch oder Rollator, Duschstuhl, Spezialbett , da ich gerade bei meinem Gewicht auch Probleme habe mit den gängigen Lattenrosten. Und wenn ja, wo kann ich diese beantragen ? Jetzt kommt sicher ... nimm ab, lass dich operieren ... ich kenne diese Reaktionen alle ... zum einen ... selber abnehmen bei fast 200 kg iss aussichtslos zumal ich auch sehr viele Wassereinlagerungen im Körper habe . und operieren ist nicht möglich, da ich es mir nicht leisten kann und die Krankenkasse bezahlt es nicht, da ich eine Posttraumatische Belastungsstörung habe und Borderlinerin bin und als phsychisch Kranker bekommt man so eine OP nicht bezahlt ... und ja wir haben es versucht. Bitte tut mir den Gefallen und spart euch dumme bewertende Antworten ... ich bin wirklich mittlerweile in Not und suche dringend Hilfe ... vllt kennt sich ja mit dem Thema Hilfsmittel jemand aus und kann mir helfen. Danke für eure Mühe schon mal im Voraus.

...zur Frage

Rollator für Renterin, was zahlt die Kasse?

Meine Tante benötigt dringend einen Rollator. Den bekommt sie jetzt auch verschrieben und sie ist von den Zuzahlungen für die Medikamente und für die Zahlung der Praxisgebühr befreit. Bekommt sie nun den Rollator ganz von der Kasse bezahlt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?